Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon TangoLimaAlpha » Sa 1. Apr 2017, 18:17

Wenn wir schon bei diesen alten Thema sind schmeiße ich auch mal das Stichwort "Fahrschulen" in den Raum.
Hier geht es eher um die Praktische Fahrausbildung auf dem Roller oder Motorrad.
Da läuft die Kommunikation sehr oft über PMR.

Ich hatte mal in einen anderen nicht mehr existenten Forum einen Beitrag gefunden wo dieses Thema bis zu Brechreiz ausgeschlachtet wurde.
Da ging es darum den Fahrschüler andere Richtungsanweisungen zu geben das er falsch abbiegt.

Ich denke das dies auch sehr Sicherheitskritisch ist.
TangoLimaAlpha
Santiago 6
 
Beiträge: 421
Registriert: Mi 5. Feb 2003, 18:55
Wohnort: Leer - JO33RF

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Jack4300 » Sa 1. Apr 2017, 18:37

Ist sich als halb so wild. Zum einen kennt man seinen Fahrlehrer und hört nicht auf Hinz und Kunz auf dem Band. Größeres Problem waren bei mir damals Störungen, so dass ich plötzlich starkes Rauschen mit drin hatte oder zu geringe Lautstärke auf der BAB (sogar während der Prüfung). Lässt sich aber alles mit Hand und Lichtzeichen regeln. Also ich sehr PMR auf dem Bau als auch in der Fahrschule unkritisch, wenn man sich vorher über die Probleme Gedanken macht, die auftreten können. Das gilt aber genauso für Betriebsfunk.
Jack4300
Santiago 6
 
Beiträge: 474
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Yaesu FT857D » Sa 1. Apr 2017, 19:30

Maulwurf hat geschrieben:Hallo,
nur mal angemerkt:

Es gibt bekannte Gerätehersteller, die sogar Ex-PMR anbieten. Sind die für Kinderspiele oder gewerblichen Einsatz gedacht?

Davon rede ich die ganze Zeit nicht!
Die welche ich gehört habe, benutzen (selbst später gesehen) normale PMR-Handfunkgeräte, wie man sie in jedem Baumarkt oder Discounter paarweise kaufen kann.
Maulwurf hat geschrieben:Als Kranführer sollte man eh immer Sichtkontakt mit dem Einweiser haben. Es gibt sogar festgelegte Handzeichen.

Das ist mir alles bekannt. Nur: Was nutzt dir ein Einweiser, der hinter einer 6 oder 8 m hohen Betonwand oder Steinmauer steht, wo du gerade nicht hinsehen kannst (verdeckt durch Gerüste oder sonstwas)?
Dazu werden die Funkgeräte benutzt, um die Einweisung zu machen.
Sehe ich den Einweiser und der mich, aber die Höhe ist dermassen dann wieder hinderlich, um genaueres zu sehen, dann benötigt man wieder Funk.

Maulwurf hat geschrieben:Aber anscheinend haben sich bereits öfter Gerichte mit so etwas beschäftigen müssen.

http://www.kranmagazin.de/Kran/Archiv/Kranmagazin_104/technik1.pdf

Das glaube ich dir. Das habe ich so "gelernt". Es gibt dazu Vorschriften (UVV Krane) der Bau BG und weitere, die solche Szenarien beschreiben und wie man die Unfallgefahr minimiert.
Was ich aber in meiner Praxis auch gelernt habe:
1.Kommandos des Einweisers über Funk, müssen vorher vereinbart sein (das niemand anderes plötzlich ein anderes falsches Kommando gibt)
2.Wird mir ein Kommando gegeben, welches völlig widersinnig gegenüber dem bisherigen Geschehen ist, gibt es einen Stillstand (lieber "brüllt" der Einweiser sein richtiges Kommando über die halbe Baustelle und über Funk, als wie das etwas passiert....)

In meiner fast 20-jährigen Praxis, ist mir das lieber gewesen, als wie einen einzigen Unfall mit einem Schwerverletzten oder gar Toten.... :roll:
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3137
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Dookie » Di 25. Apr 2017, 09:49

Mir geht der Baustellenfunk auf PMR auch sowas von am Ar.., das ist genau der Grund warum mich PMR-Funk nicht mehr interessiert. Entweder hast Du dort Bauarbeiter, oder Kids die irgendeinen Blödsinn reinlallen (was ich noch eher verstehen kann, wenn sie da herumspielen mit den Funkgeräten), oder Fahrschulen (FAAAHRSCHUUULEN?! Die wenigstens, wenn schon Funk, sollten doch Betriebsfunk haben), ansonsten ganz selten Geocacher (das versteh ich dann soweit, macht Sinn) und im Prinzip hin und wieder mal Motorradfahrer oder Konvoifahrten. Aber im Prinzip ist der PMR-Funk für Funkinteressierte zumindestens in meinem Gebiet absolut obsolet. Bringt nichts! Wenn man selbst mal vor hat in einem Konvoi zu fahren, oder gar eine Mountainbike-Tour zu machen, da könnte man so ein Mini-Billigding mitnehmen, das ist dann etwas anderes.

Funkrunden über PMR? Hier nicht!
Dookie
Santiago 3
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 18:18

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon PMRFreak » Di 25. Apr 2017, 09:53

Funkrunden über PMR? Hier nicht!


Nix für ungut.. aber PMR446 ist kein CB-Funk-Ersatz.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7520
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Krampfader » Di 25. Apr 2017, 19:31

PMRFreak hat geschrieben:Nix für ungut.. aber PMR446 ist kein CB-Funk-Ersatz.


Stimmt! ... Funk ist nicht gleich Funk ... und Funker ist nicht gleich Funker. (Hobby-)Funker betreiben Funk um mit möglichst vielen Gleichgesinnten stundenlang über Gott und die Welt zu schwätzen, (Profi-)Funker nutzen Funk lediglich als Mittel zum Zweck innerhalb einer geschlossenen Gruppe. Das Gequassel anderer stört nur und interessiert niemanden. Und PMR446 bietet eben eine kostengünstige Möglichkeit sich abzuschotten, unter sich zu bleiben, speziell DMR446 und dPMR446. So einfach ist das ...

Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 479
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Dookie » Do 4. Mai 2017, 11:33

Habe nie behauptet, dass PMR- wie CB-Funk sein müsste. Nur das was er ist, macht ihn für mich unnötig. In Fahrzeugkonvois würd ich persönlich eher Handytelefonie nützen, und irgendwo in der Sahelzone fahre ich ja auch nicht, als dass es da keine Netzabdeckung gäbe.

Ein Bauarbeiter bin ich auch nicht und eine Fahrschule gehört mir ebenfalls nicht. Daher interessiert mich PMR-Funk gar nicht mehr. Was ich schade finde. Denn obwohl es nicht CB-Funk ist, könnte man da sehr wohl auch mal funkrelevantere Gespräche drüber laufen lassen - die Zielgruppe ist aber eine andere. Und Überraschung: Es gibt sehr wohl Regionen, wo PMR-Funk zB über Gateways als Plattform für Funkfans eingesetzt wird. Nur eben hier in meinem Gebiet ist er, was er üblicherweise ist: So irgendwas zwischen "Walkie-Talkie" und Telefonersatz.
Dookie
Santiago 3
 
Beiträge: 171
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 18:18

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon PMRFreak » Do 4. Mai 2017, 11:49

Es ist einfach das, was man daraus macht. Nicht mehr und nicht weniger.

Nur sollte man dann eben andere nicht für den gewählten Nutzungszweck kritisieren. In der Sahelzone gibt es übrigens nicht überall ein
Handynetz, dann wird vorwiegend mit VHF-Geräten oder eben CB-Funk kommuniziert...
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7520
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon der_Jeff » Fr 5. Mai 2017, 07:24

Dookie hat geschrieben:In Fahrzeugkonvois würd ich persönlich eher Handytelefonie nützen,

Gerade da spielt PMR doch seine Stärke aus.
Wenn du in einer Kolonne mit 10 Fahrzeugen fährst und allen Bescheid geben willst an der nächsten Raste rauszufahren bist du doch 3x dran vorbeigefahren bevor du alle per Handy angerufen hast.
Gerade bei Kolonnenfahrten (evtl zusätzlich mit externer Magnetfußantenne) macht PMR so richtig Spaß und funktioniert richtig gut.
der_Jeff
Santiago 4
 
Beiträge: 205
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 16:37

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Yaesu FT857D » Fr 5. Mai 2017, 15:54

PMRFreak hat geschrieben:Nur sollte man dann eben andere nicht für den gewählten Nutzungszweck kritisieren.

Ich habe den Tread nicht eröffnet um das zu kritisieren, sondern darauf mal hinzuweisen,
dass sicherheitsrelevanter Funk dort nicht hingehört, wo vor allem Kinder sind und sich einen Spass daraus machen könnten,
diesen Baustellenfunk (sofern der in Deutsch geführt wird) zu stören.
Das gleiche besteht auch m. M.n. bei Fahrschulen auf den analogen PMR-Kanälen....
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3137
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon DD1GG » Sa 6. Mai 2017, 17:41

Helmut...ich bekomme Zahnschmerzen
DD1GG
Santiago 5
 
Beiträge: 390
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 08:45

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Maulwurf » Sa 6. Mai 2017, 18:29

Yaesu FT857D hat geschrieben:wo vor allem Kinder sind und sich einen Spass daraus machen könnten,
diesen Baustellenfunk ....zu stören.
Das gleiche besteht auch m. M.n. bei Fahrschulen auf den analogen PMR-Kanälen....


Da hast Du recht. Und die Gefahr erst, da die Kinder neben dem Motorrad herrennen und versuchen näher und somit stärker zu sein als der folgende Fahrlehrer im Auto.
Wenn die unters Fahrschulauto kämen, nicht auszudenken.
Aber die Versuche den Fahrlehrer stimmlich zu imitieren scheitern meist am Gejappse. Ob sie das im Stand bei Bauarbeitern schaffen?

Bei Konvoifahrten würde ich nur abgesetzte Antennen nutzen. Persönlich ziehe ich aber 11m vor.
73 Stefan
Maulwurf
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1696
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 21:13
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Yaesu FT857D » So 7. Mai 2017, 10:03

DD1GG hat geschrieben:Helmut...ich bekomme Zahnschmerzen

Peter dann gehe zum Zahnarzt...
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3137
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Krampfader » Mo 8. Mai 2017, 09:26

Kenne eine Baustelle da funkt ein Trupp auf den neuen PMR446-Kanälen mit 10W(!) Handgurken (TC-3000A bzw. Retevis RT1). Bedingt durch die hohe Sendeleistung drücken die im Nahbereich von 500m alles weg. Also keine Gefahr durch spielende Kinder, Fahrschulen und/oder reguläre PMR-Funker.

Siehe: http://2.bp.blogspot.com/-QbYYyiGQvnE/V ... 24_57%2B(2).JPG

Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 479
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Yaesu FT857D » Mo 8. Mai 2017, 11:59

Krampfader hat geschrieben:Kenne eine Baustelle da funkt ein Trupp auf den neuen PMR446-Kanälen mit 10W(!) Handgurken (TC-3000A bzw. Retevis RT1). Bedingt durch die hohe Sendeleistung drücken die im Nahbereich von 500m alles weg. Also keine Gefahr durch spielende Kinder, Fahrschulen und/oder reguläre PMR-Funker.

Siehe: http://2.bp.blogspot.com/-QbYYyiGQvnE/V ... 24_57%2B(2).JPG

Grüße

Andreas

Andreas,
in Deutschland wurde mit dem TKG, der Kauf und Besitz solcher Funkgeräte Tür und Tor geöffnet (liberalisiert). Der Sendebetrieb mit solchen Geräten, ist nur eine Ordungswidrigkeit.
Wie eure Behörde (und Gesetze) in Österreich das sieht, wenn mit solchen Geräten auf PMR gefunkt wird? :clue:
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3137
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

VorherigeNächste

Zurück zu PMR allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste