Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Yaesu FT857D » Di 28. Mär 2017, 18:00

Mir ist in letzter Zeit verstärkt Baustellenfunk auf bestimmten PMR-Kanälen aufgefallen (die Quellen, also die Baustellen habe ich schon gefunden).
Warum ich das hier erwähne?
Nun, Baustellenfunk ist gewissermassen, "sicherheitsrelevanter Betriebsfunk"...
Denn wenn man weiss, dass Gespräche mit Anweisungen von den Bauarbeitern an die in 30/40 m oder noch höher in den Baukranen sitzenden Kranführern gegeben werden.

Man stelle sich vor, eine Gruppe kleiner Kinder oder Jugendlicher, sind in der Nähe dieser Baustellen und sprechen auf den Kanälen, auf denen der Baustellenfunk stattfindet.
Das die Bauarbeiter in der Nähe sind und ihre Anweisungen (womöglich noch in nichtdeutscher Sprache) an deren Kranführern gibt, ist diesen Kindern/Jugendlichen so nicht bewusst....
Nehmen wir nun mal an, es kommt dazu, dass die Kinder (was ich schon öfters so mitbekommen habe) ganz schnell hintereinander sprechen ohne Sprechpause.
Dabei "drücken" diese Kinder das Signal des Bauarbeiters kurzzeitig weg (3-5 Sek. reichen),
weil der Kranführer oben (selbst schon bei meiner Tätigkeit als Kranführer bei Betriebsfunkkanälen auf 2m oder 70cm erlebt, die mehrfach von anderen Firmen belegt waren)
das Signal der Kinder stärker empfängt, als das des Arbeitskollegen unten auf der Baustelle.
Eine Fehlinterpretation und ein Unfall könnte die Folge sein...
Ich habe damals (als ich die Anweisung nicht verstanden hatte) sofort alle Kranbewegungen gestoppt (moderne Krane haben dafür eine "Totmannfunktion" indem der Kranführer einen der Schalthebel loslässt und alle Funktionen/Bewegungen werden unterbrochen), bis ich den Kollegen unten wieder verstanden hatte.
Sicherheit geht vor!

Was die Bauberufsgenossenschaft wohl dazu sagt, dass der Funkverkehr auf PMR-Kanälen geführt wird? Insbesondere wenn ein schwerer Unfall passiert ist?
Übrigens: Die Bauarbeiter sind häufig der deutschen Sprache nicht mächtig.
Selbst wenn ich auf diesen PMR-Kanälen senden könnte (habe dafür kein Funkgerät), die würden mich a. nicht verstehen und b. selbst wenn sie mich verstehen, dann ignorieren :roll:
und ich bin mal gespannt, was auf den PMR-Kanälen passiert, wenn 1 Woche vor und nach Ostern die Schulferien sind.... :sup:
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3102
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Yaesu 817 » Di 28. Mär 2017, 19:28

Es gibt nur noch Baustellenfunk auf PMR habe nur ganz selten mal was anders gehört,das scheint so als wenn viele Firmen den PMR als billigen Betriebsfunk nutzen.

Samstags kann man sogar Musik hören vom Balkan.

Unfall Gefahr kann ich nicht Beurteilen,finde es aber auch eine Sauerei das dieser freie Funk als Betriebsfunk missbraucht wird,und die Kinder ihn nicht zum Spielen nutzen können weil alle Kanäle belegt sind,die Kinder sind unser Nachwuchs bei mir war es auch so,habe mit 12 eine drei Kanal CB-Funke gehabt und mit 50 fiel mir dann ein das da was war und schon habe ich die AFU-Prüfung gemacht :dlol: :dlol:

73 Yaesu 817
Yaesu 817
 

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Ulrichstein1 » Di 28. Mär 2017, 19:49

Yaesu FT857D hat geschrieben:Mir ist in letzter Zeit verstärkt Baustellenfunk auf bestimmten PMR-Kanälen aufgefallen (die Quellen, also die Baustellen habe ich schon gefunden).
Warum ich das hier erwähne?
Nun, Baustellenfunk ist gewissermassen, "sicherheitsrelevanter Betriebsfunk"...
Denn wenn man weiss, dass Gespräche mit Anweisungen von den Bauarbeitern an die in 30/40 m oder noch höher in den Baukranen sitzenden Kranführern gegeben werden.

Eine dumme Frage eines Nicht-Bauarbeiters: Gibts das wirklich noch, dass der Kranführer oben im Kran sitzt? Ich habe das schon ewig nicht mehr gesehen.
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)
Ulrichstein1
Santiago 6
 
Beiträge: 458
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Ulrichstein1 » Di 28. Mär 2017, 20:01

Yaesu 817 hat geschrieben:Es gibt nur noch Baustellenfunk auf PMR habe nur ganz selten mal was anders gehört,das scheint so als wenn viele Firmen den PMR als billigen Betriebsfunk nutzen.

Versuch einer Herleitung:
PMR = private mobile radio
privat = nicht öffentlich

also entspricht PMR dem deutschen nömL (nicht öffentlicher Mobiler Landfunkdienst) und das ist ganz klar Betriebsfunk.

Also:
Die dürfen da funken.
Eine andere Seite ist das mit den Sicherheitsaspekten. Das ist ein anderer Aspekt unabhängig davon, ob man Funk für betriebliche Zwecke nutzen darf.
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)
Ulrichstein1
Santiago 6
 
Beiträge: 458
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon ROMEO 1 » Di 28. Mär 2017, 21:13

Ulrichstein1 hat geschrieben:Versuch einer Herleitung:
PMR = private mobile radio
privat = nicht öffentlich

also entspricht PMR dem deutschen nömL (nicht öffentlicher Mobiler Landfunkdienst) und das ist ganz klar Betriebsfunk.



Ich würde sagen: Versuch fehlgeschlagen! Wieso soll privat = nicht öffentlich sein?

Wenn ich z. B. ganz privat und zum Spaß mit dem Fahrrad übers Land radele, ist das dann nicht öffentlich? Was denn dann?

73, Horst
ROMEO 1
Santiago 7
 
Beiträge: 505
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 22:18
Wohnort: Barntrup

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon artlandxy » Di 28. Mär 2017, 21:26

Im Amtsblatt der BnetzA steht:
Zitat
Vfg 42 / 2016
Allgemeinzuteilung von Frequenzen im Frequenzbereich 446,0 MHz – 446,2 MHz
für Funkanwendungen für die Sprachkommunikation mit Handsprechfunkgeräten
(„PMR446“)
Auf Grund des § 55 des Telekommunikationsgesetzes (TKG) werden hiermit Frequenzen
zur Nutzung durch die Allgemeinheit für die Sprachkommunikation mit Handsprechfunkgeräten
zugeteilt.
Zitat Ende.
Zur Nutzung durch die Allgemeinheit. Das kann ein Jugendlicher sein, aber auch ein Angler oder eben auch Leute auf der Baustelle. Das heißt auch, das PMR für preislich günstige Kommunikation im gewerblichen Bereich genutzt werden darf.
Der Sicherheitsaspekt bleibt von Seiten der BnetzA unberührt.
73
artlandxy
Santiago 7
 
Beiträge: 626
Registriert: Di 27. Jan 2009, 00:58
Wohnort: Wird ab sofort nicht mehr genannt.

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Wolf » Di 28. Mär 2017, 22:48

Ulrichstein1 hat geschrieben:(...)
Versuch einer Herleitung:
PMR = private mobile radio
privat = nicht öffentlich
also entspricht PMR dem deutschen nömL (nicht öffentlicher Mobiler Landfunkdienst) und das ist ganz klar Betriebsfunk.
(...)

Hmm, den Verwendungszweck kann man aus solchen Bezeichnungen nicht immer wörtlich herleiten.

NömL ist nicht zwingend nur Betriebsfunk. (Auch CB-Funk ist z.B. Bestandteil des NömL).

Lt. Frequenzplan der BNetzA ist PMR446 Bestandteil des "Mobilfunkdienstes". Als "Frequenznutzung" ist dort "Kurzstreckenfunk" angegeben. (Betriebsfunk-Anwendungen sind im Frequenzplan auch ausdrücklich als solche bezeichnet.) Was natürlich nicht bedeutet, dass PMR446 für Betriebsfunkzwecke nicht benutzt werden darf. (Einschränkungen für bestimmte Nutzergruppen sind seitens der BNetzA nicht vorhanden.)

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1323
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon grinsekater » Mi 29. Mär 2017, 11:32

Hier bei uns in der Gegend wird sonntags manchmal auf Kanal 8 PMR irgendein Gottesdienst "live" übertragen. Welchem Zweck das dient, ist unklar. Der Prediger spricht jedenfalls deutsch mit osteuropäischem/russischem Akzent. Genau lokalisiert, woher das kommt, habe ich das allerdings noch nicht. Ist ja auch nicht soooo interessant. :)

73, Andy
Die Menschen, die diese Welt ruinieren, haben Krawatten und keine Tätowierungen.
Benutzeravatar
grinsekater
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7050
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 15:31
Wohnort: Kanal 42 FM

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Flash (13HN08) » Mi 29. Mär 2017, 13:57

grinsekater hat geschrieben:Hier bei uns in der Gegend wird sonntags manchmal auf Kanal 8 PMR irgendein Gottesdienst "live" übertragen. Welchem Zweck das dient, ist unklar.

73, Andy


Könnte mir Vorstellen, dass die ein Babyphone oder ähnliches in Betrieb haben, um den Gottesdienst in Nebenräumen mithören zu können. Solche Dinger senden ja auch auf PMR.
Flash (13HN08)
Santiago 2
 
Beiträge: 82
Registriert: So 20. Dez 2015, 20:27

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon der_Jeff » Mi 29. Mär 2017, 14:46

grinsekater hat geschrieben:Hier bei uns in der Gegend wird sonntags manchmal auf Kanal 8 PMR irgendein Gottesdienst "live" übertragen.

Ich glaube sowas würde unter "Rundfunkähnliche Sendung" fallen.
Und in der PMR-Allgemeinzuteilung steht auch was von 180 Sekunden und 3 Minuten maximaler Sendezyklus.
Also dürfte der Gottesdienst so nicht auf PMR übertragen werden.
Es sei denn als Rundspruch mit anschließendem Bestätigungsverkehr. ;-)
der_Jeff
Santiago 4
 
Beiträge: 203
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 16:37

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Yaesu FT857D » Mi 29. Mär 2017, 16:06

Ulrichstein1 hat geschrieben:
Yaesu FT857D hat geschrieben:Mir ist in letzter Zeit verstärkt Baustellenfunk auf bestimmten PMR-Kanälen aufgefallen (die Quellen, also die Baustellen habe ich schon gefunden).
Warum ich das hier erwähne?
Nun, Baustellenfunk ist gewissermassen, "sicherheitsrelevanter Betriebsfunk"...
Denn wenn man weiss, dass Gespräche mit Anweisungen von den Bauarbeitern an die in 30/40 m oder noch höher in den Baukranen sitzenden Kranführern gegeben werden.

Eine dumme Frage eines Nicht-Bauarbeiters: Gibts das wirklich noch, dass der Kranführer oben im Kran sitzt? Ich habe das schon ewig nicht mehr gesehen.

Eindeutig mit JA! Zumindest auf Grossbaustellen, wie der, auf denen ich die "Funker" gefunden habe (es gibt nicht viele Grossbaustellen hier in der Stadt)
Mit meinen Tytera MD380 und Kurzstummelantenne, an die bisher gesehenen Baustellen gefahren, Antenne ab und wenn man die immer noch mit S9+ hört...
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3102
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Yaesu FT857D » Mi 29. Mär 2017, 16:23

Ulrichstein1 hat geschrieben:
Eine andere Seite ist das mit den Sicherheitsaspekten. Das ist ein anderer Aspekt unabhängig davon, ob man Funk für betriebliche Zwecke nutzen darf.

So ist es.
Deshalb wollte ich mit meinem Thema alle hier mal fragen, ob das in den letzten Monaten/Jahren, mit Baustellenfunk auf den PMR-Kanälen überhand genommen hat.
Die Sicherheit (gerade auf solchen Grossbaustellen) sollte nicht ausser Acht gelassen werden.
Wie schnell ist bei einem unvollständigen Satz, durch den Kranführer eine Bewegung mit dem Kran ausgeführt,
bei dem es zu einem Unfall mit schwersten Verletzungen oder gar dem Tod, kommen kann.
(von den sprachlichen Defiziten so mancher der Bauarbeiter die heutzutage auf Baustellen beschäftigt sind, ganz zu schweigen)
Ich möchte hier keine Beispiele nennen, die von den Sicherheitsbeauftragten der Bauberufsgenossenschaft, mit Bildern belegt wurden, die auf die Fehlbedienung des Kranes zurückzuführen waren.
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3102
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon criticalcore5711 » Mi 29. Mär 2017, 20:36

Definitiv wird auf Baustellen mit PMR gearbeitet.
Immer/Meistens mit CTCSS.
Z.... Mit Motorola...
A.... Motorola...

Wir mit meiner funkausrüstung.....

Bei Baustellen >10.000m²....

Z&A sind Firmen.... Die werden eben nicht namentlich genannt, könnte Ärger geben....

Ich komme natürlich mittlerweile in deren Baustellenfunk...

So fern die Jugendlichen nur 'baumarkt' PMR ohne CTCSS Scan haben hast du deine Ruhe.
Stopft was den Empfänger zu, warten bis du sicher kommunizieren kannst.
Zumindest ist so unsere Anweisung.


Selten nutzen​ Firmen dPMR.
Am häufigsten (LKW) ist CB anzutreffen.
Grüße vom Bau.
73+55
CharlyBravo35
AE 2990 AFS & AE5890EU - Team Tecom Duo
VQ-11 Drahtantenne & Hyflex 27 - L/2 Drahtantenne Eigenbau
MiniVNA PRO - RTL-SDR+Ham it Up V1.3 - Papagei für HF/VHF/UHF
FT 857D - Optimal für SWL
criticalcore5711
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1595
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 07:55

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon PMRFreak » Mi 29. Mär 2017, 22:30

Oh Hilfe, jetzt geht das schon wieder los.

Ja, PMR446 und auch Freenet werden auch für betriebliche Zwecke eingesetzt. Das ist absolut legal und auch nicht verwerflich.

Inzwischen wird auch immer mehr digitales PMR eingesetzt, da ist man dann auch von den armen belästigten spielenden Kindern
weg und stört die dann nicht mehr.

90% der CB-Funker und Funkamateure lästern einerseits, dass PMR&Co. nutzloses Spielzeug ohne Reichweite sind, reagieren aber
dennoch empfindlich, wenn das böse Firmen gewerblich einsetzen. Irgendwie seltsam.

Gäbe es die professionellen Anwender nicht, dann wäre das Angebot an vernünftigen PMR446-Geräten deutlich dünner und den
Händlern ginge es wesentlich schlechter.

Aber stimmt schon, ist natürlich blöd, wenn man seine 30-Euro-Baomurks nicht mehr für sich alleine nutzen kann, wenn dann
plötzlich betriebliche Verwender legaler PMR446-/Freenet-Geräte auftauchen. Da installiert man ein 65 Watt-VHF-Gerät mit
Außenantenne, und dann ist plötzlich eine Baustelle nebenan, die einem das legale Freenet-Funkvergnügen versaut. Das geht
gar nicht! Da habe ich vollstes Verständnis dafür.

- nicht.

Sicherheit mag tatsächlich ein Thema sein, allerdings dürfte - außer durch absichtliche Störer - das Problem relativ gering
sein. Nachdem es inzwischen schon baustellentaugliche PMR446-Geräte analog/digital für um die 90 Euro das Stück gibt,
wird eben sowas verkauft. Und im Digitalbereich ist die Störwahrscheinlichkeit extrem gering.

Wenn man so rumschaut, geht es meistens sehr friedlich zu, man kann durchaus nebeneinander leben und funken. Es
wird eigentlich immer nur in den Foren dramatisiert und es sind immer die gleichen Nutzer...
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7512
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: Baustellenfunk auf PMR-Kanälen

Beitragvon Leopard3 » Mi 29. Mär 2017, 23:37

Moin,

naja, also wenn jemand anders denn Funk stört, und ich deswegen denn Befehl nicht hören kann ........ ähm, ohne Kommunikation, herrscht eh Stillstand, da man keinen Befehl bis zum Wiederruf ausführt. :wink:
Gruß vom Leopard dem Heiko.
Der Beste Verstärker, ist die Antenne.
Benutzeravatar
Leopard3
Santiago 1
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 15:10
Wohnort: 27239 Twistringen

Nächste

Zurück zu PMR allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste