Retevis RT-24

Retevis RT-24

Beitragvon blauescabrio » Di 7. Mär 2017, 21:04

Das Gerät wird offiziell als PMR-Gerät beworben. Natürlich mit der Möglichkeit es zu erweitern, wenn man eine Lizenz hat.
http://www.retevis.com/rt24-pmr446-lice ... ie-talkies
Wodurch wird ein Gerät eigentlich zu einem offiziellen PMR-Gerät, das man legal in Deutschland betreiben darf? Alleine durch die Selbsterklärung des Herstellers/Inverkehrbringers? Könnte man also jeden beliebigen Chinakracher importieren, auf PMR-Parameter pogrammieren und dann offiziell als PMR-Gerät in den Handel bringen?
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."
Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
 
Beiträge: 554
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Retevis RT-24

Beitragvon PMRFreak » Di 7. Mär 2017, 21:39

Ja, könnte man.

Da es aber noch einige technische Vorgaben zu beachten gibt, muß man als Inverkehrbringer auch
noch diverse Prüfungen von einem entsprechenden Labor machen lassen. Das, was die Chinesen
teilweise als Prüfergebnisse liefern, ist meistens leider nur bei einzelnen Mustergeräten zu messen
gewesen, die Serie verhält sich dann plötzlich ganz anders.
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7512
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: Retevis RT-24

Beitragvon wasserbueffel » Di 7. Mär 2017, 23:49

Die Chinesen haben es nicht so mit der Genauigkeit....
Kenne kein Gerät von Retevis was eine PMR Zulassung hat,geschweige denn 0,5 Watt.

Da steht zwar immer low und high,aber kein Unterschied,meist ca 1,8 -2 Watt bei 3,7 Volt Akku.

Auch wenn es so auf Amazon steht,glauben sollte man nicht immer Alles;-)

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4837
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT


Zurück zu PMR allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste