Abfunken 4.11.2017

Vorankündigung für Bodenwellen DX (Bergaufenthalte)

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon Toni » Fr 10. Nov 2017, 20:31

Diddi,

die Stationen die Dich hören und es dann versuchen mit erlaubter Leistung zu Dir durchzudringen werden es wohl mindestens nach knapp einer Stunde aufgeben QRX zu rufen weil sie spätenstens dann merken das es hoffnungslos ist, gegen Anderen Stationen mit unerlaubter Leistung, bei Dir durchzukommen.

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!
Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
 
Beiträge: 548
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 16:28

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon roter-baron » Fr 10. Nov 2017, 20:36

Hallo Toni

..ist schon möglich aber was ein echter Funker ist der gibt nie auf ....und was ist schon eine Stunde :dlol: etwas mehr Ehrgeiz bitte für den baroni :dlol: :dlol: :dlol: :dlol:
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214

El Loco Rojo (Der verrückte Rote)
Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 8
 
Beiträge: 860
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 10:11

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon Toni » Fr 10. Nov 2017, 20:42

Da ist sie wieder,

Deine Profilneurose. ;-)

Ist doch aber auf der anderen Seite kein Wunder das Du fast immer die Gleichen hörst, egal auf welchen Berg Du gerade aufgebaut hast.
Okay, im Harz war es etwas besser ... ;-)))

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!
Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
 
Beiträge: 548
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 16:28

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon 13CT011 » Fr 10. Nov 2017, 21:05

SM-01 hat geschrieben:Man kann auch nicht erwarten, wenn ich mit DOMINATOR POWER 1350W funke das ich andere die mit 4 Watt funken empfange,
also immer auf dem Teppich bleiben


Au contraire, gestatte bitte das ich dir wiederspreche. Ich habe nicht nur eine Funkaktion von Diddi verfolgt und ihn bei passender Gelegenheit auch gesprochen... nicht im Nahbereich - von Bayern sind´s paar Meter bis zur polnischen Grenze- und kam definitiv schnell durch - sowohl auf Rauschfunk als auch auf SSB (mit selbst nur ca. 4 Watt +/-1 Watt)...
Das man als QRP-Station natürlich etwas mehr "Betriebstechnik" beherrschen sollte (sprich wissen wann und wie man anruft) und nicht nur "wild irgendwie rum -x´t" das ist halt Übungssache. Aber das der "Rote-Baron" schlecht hört (nur weil er bisschen mehr "Dampf" auf der Lampe hat) ist aber schlicht nichts anderes als ein Märchen :holy:

Solange du nicht annähernd so viele Aktivierungen von Bergen, Hügeln, Burgen, Ballons und was weiß ich noch alles gemacht hast, solltest du vielleicht mal in Teppich Nähe verbleiben :banane:

73, Micha
Benutzeravatar
13CT011
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 13:23

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon 13CT011 » Fr 10. Nov 2017, 21:24

roter-baron hat geschrieben:.....aber da ist der Funk noch toter wie er jetzt schon ist ........


Leider... seit Jahren hört man von den Leuten im Sommer: "Im Winter- da haben wir wieder mehr Zeit- im Winter ist definitiv wieder mehr los"

Im Winter hört man dann: "Im Sommer kann man wieder besser auf die Berge und Hügel stehen- im Sommer ist wieder mehr los"

Jedes Jahr das selbe. Im Prinzip hat man die selben 15-25 Stationen die man immer vom Berg aus hört dran, (daran ist ja auch nix schlechtes) aber wenn man den Aufwand sieht und die "Ausbeute", kommt man echt ans Zweifeln. Durch einen Unfall letztes Jahr bräuchte ich inzwischen Hilfe zum Antennenaufbau aufm Berg... aber selbst wenn das nicht so wäre würde ich mir wohl inzwischen den Aufwand sparen, schade ist´s definitiv drum - aber wenn ich mal tagsüber mit YL auf nem Berg bin und z.Bsp. 20 oder 40 Meter mache, habe ich in einer Stunde spätestens den Zettel voll - auf 11 Meter müsste ich mich per Whatsapp oder Facebook verabreden, um 1 oder 2 Kontakte- wenn überhaupt- zu bekommen... So falsch ist die Behauptung also nicht das der "Patient" tot ist... vielleicht noch nicht mausetot- zumindest aber scheintot :holy:

73, Micha
Benutzeravatar
13CT011
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 13:23

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon Toni » Fr 10. Nov 2017, 21:28

Das man als QRP-Station natürlich etwas mehr "Betriebstechnik" beherrschen sollte (sprich wissen wann und wie man anruft) und nicht nur "wild irgendwie rum -x´t" das ist halt Übungssache. Aber das der "Rote-Baron" schlecht hört (nur weil er bisschen mehr "Dampf" auf der Lampe hat) ist aber schlicht nichts anderes als ein Märchen :holy:


1. Das erklär mir mal was das mit " Betriebstechnik beherrschen" zu tun hat wenn man länger zuhört, den Gesprächstpartner nicht hört, und dann QRX ruft wenn Der denn man hört gerade mit Seinem Durchgang fertig ist?
2. Kein Mensch hat behauptet dass Jemand schlecht hört weil Er mehr Leistung fährt ...

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!
Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
 
Beiträge: 548
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 16:28

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon 13CT011 » Fr 10. Nov 2017, 21:35

Toni hat geschrieben:Kein Mensch hat behauptet dass Jemand schlecht hört weil Er mehr Leistung fährt ...


Also ist "SM-01" kein Mensch - interessant- weil GENAU DAS hat er behauptet als er schrieb:

SM-01 hat geschrieben:Man kann auch nicht erwarten, wenn ich mit DOMINATOR POWER 1350W funke das ich andere die mit 4 Watt funken empfange


Und GUTE Betriebstechnik hat sehr wohl etwas damit zu tun die Gegenstation u.U. nicht (oder schlecht) zu hören und trotzdem zur richtigen Zeit zu rufen :holy:

Geh mal lieber wieder spielen :banane:
Zuletzt geändert von 13CT011 am Fr 10. Nov 2017, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
13CT011
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 13:23

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon Toni » Fr 10. Nov 2017, 21:37

Du hast "Meine" Fragen leider nicht beantwortet ... :-(

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!
Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
 
Beiträge: 548
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 16:28

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon 13CT011 » Fr 10. Nov 2017, 21:41

Toni hat geschrieben:Du hast "Meine" Fragen leider nicht beantwortet ... :-(

Genau das habe ich. Gute Betriebtechnik ist das "Timing" dann zu rufen wenn man auch gehört wird... wenn man das nicht kann, kann man´s eben nicht :crazy: Da hilft nur weiterüben und ein (hoffentlich) so guter Operator (wie der Diddi) der auch schwache Stationen raus hört :king:
Benutzeravatar
13CT011
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 13:23

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon Toni » Fr 10. Nov 2017, 21:46

Erklär mir bitte, was man an meiner geschilderten Situation bzw. QRX verbessern kann?

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!
Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
 
Beiträge: 548
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 16:28

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon 13CT011 » Fr 10. Nov 2017, 21:50

Jetzt aber zum Thema: Ich hab zum "Abfunken" leider KEINE Station auf 11 Meter sprechen können, trotzdem fast den ganzen Abend die 15 USB lief. Aus gesundheitlichen Gründen leider kein Bergeinsatz an dem Abend - aber ich fürchte das hätte von hier aus der Gegend auch nicht wirklich viel anders ausgesehen :clue:

Viel toter wird´s wohl nicht :rolleyes: aber die Hoffnung stirbt zuletzt :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
13CT011
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 13:23

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon 13CT011 » Fr 10. Nov 2017, 21:52

Toni hat geschrieben:Erklär mir bitte, was man an meiner geschilderten Situation bzw. QRX verbessern kann?


Dann auch noch zum DRITTEN MAL: "weiterüben" - irgendwann kannst du´s auch :holy:

Im Ernst: du musst dich auf den jeweiligen Operator einstellen, ein Gefühl dafür entwickeln wann und wie (und bei Split auch wo) er hört... das ist Erfahrungssache... üben, üben, üben :banane:
Zuletzt geändert von 13CT011 am Fr 10. Nov 2017, 21:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
13CT011
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 13:23

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon Toni » Fr 10. Nov 2017, 21:56

Allso von alles nur "heisse Luft" - das hättest Du Dir auch verkneifen können ... 8)

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!
Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
 
Beiträge: 548
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 16:28

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon 13CT011 » Fr 10. Nov 2017, 22:05

Toni hat geschrieben:Allso von alles nur "heisse Luft" - das hättest Du Dir auch verkneifen können ... 8)


Eben nicht... ich hab schon mit 1nem Watt (CW) Pileup´s geknackt an denen sich Big-Guns aus der Nähe die Zähne ausgebissen haben... wer´s nicht im Gefühl hat, der hat´s halt nicht... dazu gehört mehr als nur die PA anschalten und auf die PTT zu drücken und "rein zu blöken"... Es ist aber definitiv von Vorteil auch mal auf der anderen Seite des Pileup´s gesessen zu haben - auf 11 Meter wird das aber inzwischen eher schwierig ...
Benutzeravatar
13CT011
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 13:23

Re: Abfunken 4.11.2017

Beitragvon roter-baron » Fr 10. Nov 2017, 22:07

Hallo

Also Toni da muss ich den Micha schon recht geben mit dem Gefühl :thup: .......das ist so ähnlich wie beim popp.n :dlol: Du musst zum richtigen Zeitpunkt ........das wirst jetzt schon wissen was ich meine und dann klappt es auch. (mit 4 W )....und wenn nur heiße Luft kommt wird,s eh nichts . :dlol:

:wave: Toni und Micha
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214

El Loco Rojo (Der verrückte Rote)
Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 8
 
Beiträge: 860
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 10:11

VorherigeNächste

Zurück zu Berg-DX-Ankündigungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste