Albrecht 5890 EU zu heiss?

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon eddy » Di 26. Dez 2017, 10:49

Ich besitze ebenfalls eine AE 5890eu vom Benson mit dem ganzen Programm das er bei dem Gerät anbietet. Das mit der Wärmeentwicklung am Längsregler ist bekannt und eigentlich nicht weiter tragisch.Mann achtet darauf keine zu langen FM Durchgänge zu Machen. Was mich allerdings tierisch nervt und auch der Grund sein wird warum das Gerät in der Vitrine landet,ist diese ewige Verzögerung zwischen drücken der PTT und dem Einsetzen der Aussendung. Wahrlich es ist ein absolutes Armutszeugnis der Ingenieure die an der Entwicklung und dem endlayout der Schaltung beteiligt waren.
Auch der letzte 0815 Hersteller hat sowas nicht. Ein absolutes no Go.
Egal wo und wann,zeigt mir eine Funkrunde in die man sich mit der AE 5890 eu anständig reinbreaken kann.
Wer lässt schon zwei drei Sekunden sprechpause zwischen den Durchgängen. Es nervt mit der Zeit.
Vielleicht kann sich der eine oder andere Besitzer damit abfinden. Denke aber das die Mehrheit dieses Gerät im Grunde genommen gerade wegen diesem , oh ja ich nenne es bewusst Entwicklungsfehler, nicht mag.
Der Blamage nicht genug für Albrecht, haben die Ingenieure den Fehler durch die ganzen Serien nicht beheben können/wollen, sondern aus lauter Unfähigkeit den Einschwingfehler der PLL durch eine Zeitverzögerung kaschiert.
Auch wenn das Preis-Leistungsverhältnis Top ist, ändert es nichts an meiner Meinung daß dieses Gerät einfach nur Mehr Blendet als daß man damit stresslos und mit Vergnügen seinem Hobby nachgehen kann.
Wie gesagt ich besitze selber eine und hab mehrere Versionen gehabt. Die beste ist die letzte Serie mit bensons Medizin.
Die Zeitverzögerung beim PTT drücken, das S Meter welches bis realen S3-4 gar nichts oder nur S1-2 anzeigt und 9+30 nur selten angezeigt werden, das nicht dimmbare Display-Licht , das ständig rausfallende Display abdeckglas ,der gegenüber vergleichbarer zugelassener CB Technik doch etwas taube Empfänger und zu guter Letzt,die Abwärme Problematik mit dem Langsregeltransistor, sind einfach Punkte welche das Preis-Leistungsverhältnis in meinen Augen nicht mehr als solches erscheinen lässt.
Mein persönliches Fazit: Es gibt für etwas mehr Geld weitaus bessere Geräte. ( Auch wenn man sie verarzten lässt)
Die Pazifikstation ,13 VT 161
Benutzeravatar
eddy
Santiago 4
 
Beiträge: 270
Registriert: So 14. Dez 2008, 11:38
Wohnort: JN48UO Reichenbach im Täle

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon ax73 » Di 26. Dez 2017, 14:18

Ich hole mal Chips... :roll:
Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
 
Beiträge: 751
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon Sven76ERH » Mi 27. Dez 2017, 08:31

ax73 hat geschrieben:Ich hole mal Chips... :roll:
Ich spendier die Popcorn...
Sven76ERH
Santiago 1
 
Beiträge: 13
Registriert: So 16. Jul 2017, 07:43

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon Grundig-Fan » Mi 27. Dez 2017, 21:24

Ihr seit so garstig[emoji6]
Könnte man hier nicht noch vielleicht "BLITZSCHUTZ" ins Gespräch bringen? Dann wird es erst richtig geil hier.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit 131 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5800
Mikes:Herald M-102A,AMB+4S

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1640
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon Rauschefunker » Fr 29. Dez 2017, 09:04

Referenzgerät.
Rauschefunker
Santiago 4
 
Beiträge: 209
Registriert: Do 19. Sep 2013, 09:11

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon hl77 » Fr 29. Dez 2017, 12:39

Winterloch? :seufz:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.
Benutzeravatar
hl77
Santiago 7
 
Beiträge: 612
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon Cosmo » Fr 29. Dez 2017, 13:57

eddy hat geschrieben:Wahrlich, es ist ein absolutes Armutszeugnis der Ingenieure die an der Entwicklung und dem Endlayout der Schaltung beteiligt waren. Auch der letzte 0815-Hersteller hat sowas nicht, ein absolutes No Go. Denke aber, dass die Mehrheit dieses Gerät im Grunde genommen gerade wegen diesem, oh ja, ich nenne es bewußt Entwicklungsfehler, nicht mag. Der Blamage nicht genug für Albrecht, haben die Ingenieure den Fehler durch die ganzen Serien nicht beheben können/wollen, sondern aus lauter Unfähigkeit den Einschwingfehler der PLL durch eine Zeitverzögerung kaschiert.

Die Zeitverzögerung beim PTT drücken, das S-Meter welches bis realen S3-4 gar nichts oder nur S1-2 anzeigt und 9+30 nur selten angezeigt werden, das nicht dimmbare Display-Licht, das ständig rausfallende Display-Abdeckglas, der gegenüber vergleichbarer zugelassener CB-Technik doch etwas taube Empfänger und zu guter Letzt, die Abwärmeproblematik mit dem Längsregeltransistor, sind einfach Punkte welche das Preis-Leistungsverhältnis in meinen Augen nicht mehr als solches erscheinen lässt.

Zu dieser Problematik wurde inzwischen in mehreren Threads eigentlich längst alles gesagt und geschrieben. Tatsächlich hat man den Eindruck, daß das Gerät nie wirklich fertig entwickelt wurde. Scheinbar ist man hier auf halber Strecke stecken geblieben und sieht, gemessen an den Verkaufszahlen, offenbar keinen Handlungsbedarf. Es wäre daher eher sinnvoll dem Hersteller sämtliche Details, die nicht zufriedenstellend funktionieren, bei entsprechendem Vergleich zu diversen Mitbewerbern vor Augen zu führen und ihm klarzumachen, daß dies nicht dem gegenwärtigen Stand der Technik entspricht. Ansonsten bleibt als letztes Mittel nur mehr der Boykott der Marke.
Peter Martinez (G3PLX), Moe Wheatley (AE4JY), Howard Teller (KH6TY), Nino Porcino (IZ8BLY), Pawel Jalocha (SP9VRC) und José Alberto Nieto Ros (EA5HVK) sind alles hervorragende Entwickler, nur Stan Gibilisco (W1GV) ist noch besser!
Benutzeravatar
Cosmo
Santiago 2
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 15. Jun 2017, 07:08

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon ax73 » Fr 29. Dez 2017, 17:54

hl77 hat geschrieben:Winterloch? :seufz:

Feiertagsdepression
Benutzeravatar
ax73
Santiago 8
 
Beiträge: 751
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon sparkling_water » Fr 29. Dez 2017, 18:21

Servus zusammen,
ich habe mir diesen Beitrag, der über nunmehr drei Seiten geht, schon mehrmals durchgelesen, und ich finde ihn einfach g..l!

Was ich mich die ganze Zeit jedoch immer wieder Frage, wie definiert man allgemein…?

- kalt
- lauwarm
- warm
- sehr warm
- heiß
- sehr heiß
- zu heiß

Zumal es aktuell einen zweiten Beitrag gibt, in dem es ebenfalls um "... zu heiß..." und "... Lüftermontage..." geht.

Wünsche allen einen guten Rutsch
Benutzeravatar
sparkling_water
Santiago 1
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 16:37

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon Charly Whisky » Fr 29. Dez 2017, 18:23

Zu heiß: früher war der Betrieb eines Nachbrenners einfach zu heiß- heute wird er einfach lauwarm :dlol:
Eigentlich verrückt: Da versuchen wir mit allerlei technischem Gerät in Verbindung zu kommen, dabei sind wir das von Geburt an :-)
Rufzeichen: Charly Whisky ;-)
QTH locator : JN48DX (home)
Charly Whisky
Santiago 1
 
Beiträge: 44
Registriert: So 3. Dez 2017, 17:28
Wohnort: Karlsruhe

Re: Albrecht 5890 EU zu heiss?

Beitragvon sparkling_water » Fr 29. Dez 2017, 18:26

Charly Whisky hat geschrieben:Zu heiß: früher war der Betrieb eines Nachbrenners einfach zu heiß- heute wird er einfach lauwarm :dlol:


... war das in der Zeit, als noch der Gilb unterwegs war ...? :mrgreen:
Benutzeravatar
sparkling_water
Santiago 1
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 16:37

Vorherige

Zurück zu CB - Funkgeräte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Username: und 11 Gäste