Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREMIUM

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon Euklid » Sa 8. Jul 2017, 22:11

Weshalb nicht die Stromkabel für das Radio einfach für das Funkgerät mitbenutzen?
Euklid
Santiago 1
 
Beiträge: 47
Registriert: So 19. Mär 2017, 17:56

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon Krampfader » So 9. Jul 2017, 09:09

Euklid hat geschrieben:Weshalb nicht die Stromkabel für das Radio einfach für das Funkgerät mitbenutzen?


Weil bei ausgeschaltener Zündung nach 30 Minuten der Strom vom Radio, Innenraumbeleuchtung, Handschufach, etc. automatisch unterbrochen wird um die Batterie zu schonen ...
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon Krampfader » Mo 25. Sep 2017, 19:29

So, kurzer Zwischenbericht!

Nach mittlerweile knapp 3 Monaten Erfahrung mit der "Grant II Premium" kann ich folgendes berichten: Das Gerät selbst ist Spitze, vorausgesetzt es wurde vor der Auslieferung noch nach Wunsch "feinabgestimmt" bzw. "modifiziert", soweit so gut!

Allerdings stören mich nach wie vor zwei Dinge:

1.) Ich kann mich einfach nicht daran gewöhnen dass Rauschsperre und Lautstärkeregler gemeinsam auf einem Knopf sitzen, zu groß ist die Gefahr unbeabsichtigt das jeweils andere zu verstellen, zumindest mit meinen "Wurstfingern" passiert das regelmäßig.

2.) Aber viel mehr stört mich die Tatsache dass Lautstärkeregler und Kanalwahlschalter in Drehrichtung ein beachtliches Spiel aufweisen, das wirkt billig und dürfte bei einem Gerät dieser Preisklasse nicht vorkommen ... bin daher für jeden Tipp dankbar wie ich dieses Spiel eliminieren könnte!

Danke und Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon hf-doktor » Mo 25. Sep 2017, 20:38

Krampfader hat geschrieben:... Kanalwahlschalter in Drehrichtung ein beachtliches Spiel aufweisen, ...


Den Multifunktions-Kanalschalter mit

-Umschaltung CB auf 940 Kanal Modus und
-stufenloser Leistungsreglung 0,5 bis 4/12 Watt bzw. 1 bis 30 Watt

gibts nur in dieser Ausführung (Panasonic Markenprodukt) mit etwas Spiel zwischen den Rastungen, "beachtlich" find ich ein bisschen übertrieben.
Liegt im Rahmen neuerer Geräte aka Team/Superstar und auch einiger VHF/UHF AFU TRX.

Dafür hält er 2-3 mal so lange als der original Knackfrosch-NoName-Kanalschalter...
Und das auch noch ohne nerviges Knarzen und Knacken, auch ohne Überspringen der Kanäle bei sehr schnellem Kanalwechsel.
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon Krampfader » Mo 25. Sep 2017, 21:36

Das Spiel vom Kanaldrehwahlschalter ist ja noch akzeptabel, mich stört hauptsächlich das Spiel vom originalen Lautstärkedrehregler ... eine Feinjustage wird dadurch schwierig ... war aber bei meiner ersten Grant genau so ... liegt dieses Spiel nur im Knopf?, oder direkt im Poti? ... wäre halt schön wenn man das irgendwie eliminieren könnte ...

Danke und Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon hf-doktor » Mo 25. Sep 2017, 21:58

Die Knöpfe sitzen "stramm" drauf.
Der äussere Squelch Regler ist nicht betroffen.
Bei dem inneren LS Regler liegts am Spiel zwischen Achse und Mitnehmer/Schleiferkontakt.

Ist aber kein Einzelfall, sondern bei allen Grant II, die ich in der Hand hatte.

Komischerweise ist das aber nicht bei meinem nachgerüsteten Clarifier-Course Doppelregler. Der arbeitet völlig spielfrei.
Scheint auch nur bei den Grant Doppelreglern zu sein, die einen Schalter (Ein/Aus) haben.

Doppelregler mit Schalter in anderen Geräten haben das bei mir nicht...

Sei froh, das du keine Albrecht gekauft hast. Dort "schlabbern" die Regler wie Lämmerschwänze.
Dagegen ist die Bedienung der Regler an der Grant noch eine Wohltat. ;)
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon Krampfader » Di 26. Sep 2017, 07:40

Alles klar Klaus, werd mich wohl daran gewöhnen müssen ... man kann eben nicht alles haben ... und es soll jetzt auch nicht mein größtes Problem sein ... ansonsten ist das Gerät wie erwähnt ein tolles CB-Funkgerät!

Mir ist aber noch etwas aufgefallen: Das interne SWR-Meter der Grant zeigt immer einen deutlich geringeren Wert an als mein externes SWR-Meter (TEAM SWR-PRO-CB). Beispiel: Grant zeigt 1,1 ... SWR-PRO-CB zeigt 1,5 ... warum ist das so? ... bzw. welchem Gerät darf ich mehr Glauben schenken?

Danke und Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon hl77 » Di 26. Sep 2017, 11:36

Gar keinem. :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.Transceiver: Alan 560 ,Grundig CBH 2000.CBH3000.KT 980-HP,DNT Mikro AS,.Antennen:I-Max 2000,Tank Whip,Sperrtopf,Dipol,Hustler mobil.
Benutzeravatar
hl77
Santiago 7
 
Beiträge: 583
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon Krampfader » Di 26. Sep 2017, 19:26

hl77 hat geschrieben:Gar keinem. :wave:


Hmmm, welche "legale" und KFZ-taugliche CB-Funk-Kiste dann ???

Danke und Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon Ulrichstein1 » Di 26. Sep 2017, 21:17

Ich habe eine AE 5890 seit 2012 und inzwischen sogar noch eine Zweite fürs Auto.
Ich muss aber sagen, dass mir das Gerät mit seinen vielen Macken zunehmend auf den Zeiger geht.
Das 2012er Gerät musste schon wegen ausgefallener blauer Displaybeleuchtung, defekter Rauschsperre und schließlich defektem Prozessor getauscht werden.
Das Austauschgerät hat jetzt schon wieder Probleme mit der Rauschsperre.

Die allseits bekannten Macken
Verzögerte PTT und Eigenstörungen auf mehreren Kanälen sind leider auch nur nervig.
Auch eine Beschleunigung des Prozessor-Taktes durch Jörn hat die Störungen nur auf andere Kanäle verschoben.

Anm.: Die Störungen treten nur dann auf, wenn die Antenne sich sehr nah am Gerät befindet, also insbesondere im Auto mit Magnetfußantenne.
Da ist es besonders nervig, wenn beim Fahren der Scanner läuft und er ständig auf mehreren Kanälen stehen bleibt und man mit einem lauten "drrröhöhrrööhöööö" begrüßt wird.
Zudem ändert sich die Stärke der Störungen, wenn man das O-Mike an verschiedenen Stellen positioniert. Ringkerne bringen leider keinerlei Abhilfe.
Mit einem President Liberty Mike sind die Störungen etwas geringer. Man könnte also vermuten, dass die Störungen über das Mike-Kabel nach außen abgestrahlt und von der nahen Antenne wieder eingefangen werden.

Ich bin schon am Überlegen, ob ich mir die Grant II mal zulege.
55 & 73 de Ulrichstein 1

Heimat-QTH1:
35327 Ulrichstein, Vogelsberg, Hessen
Locator JO40ON, 570 m üNN

Heimat-QTH2:
56337 Eitelborn (hier kein Funkbetrieb an der 100)
Ulrichstein1
Santiago 6
 
Beiträge: 458
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 17:02
Wohnort: Ulrichstein

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon hl77 » Di 26. Sep 2017, 21:44

Krampfader hat geschrieben:
hl77 hat geschrieben:Gar keinem. :wave:


Hmmm, welche "legale" und KFZ-taugliche CB-Funk-Kiste dann ???

Danke und Grüße

Andreas

Ich meinte damit egal welches Gerät du nimmst, es sind alles Schwindeleisen.Hauptsache ist doch, das Sie wenigstens Unterschiede in der Signalstärke anzeigen können.
73 Harry :wave:
Spitfire ,DX call: 13 HL77 OP-Name:Harry.Transceiver: Alan 560 ,Grundig CBH 2000.CBH3000.KT 980-HP,DNT Mikro AS,.Antennen:I-Max 2000,Tank Whip,Sperrtopf,Dipol,Hustler mobil.
Benutzeravatar
hl77
Santiago 7
 
Beiträge: 583
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 11:43
Wohnort: 16727 Schwante

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon Krampfader » Mi 27. Sep 2017, 08:21

Verstehe. Hmmm. Na dann vertraue ich dem internen SWR-Meter der Grant eher. Einfach weil es bessere Stehwellenverhältnisse liefert als das externe ...

Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon DocEmmettBrown » Mi 27. Sep 2017, 12:33

Krampfader hat geschrieben:Verstehe. Hmmm. Na dann vertraue ich dem internen SWR-Meter der Grant eher. Einfach weil es bessere Stehwellenverhältnisse liefert als das externe ...
JAWOLL! :lol:
Wenn Du möchtest, verkaufe ich Dir auch gerne ein SWR-Meter, das immer 1:1,0 liefert. Dem müßtest Du dann ja noch mehr vertrauen. :dlol: :dlol: :dlol:

Du hast vielleicht Nerven...

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2340
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon Krampfader » Mi 27. Sep 2017, 19:02

DocEmmettBrown hat geschrieben:Wenn Du möchtest, verkaufe ich Dir auch gerne ein SWR-Meter, das immer 1:1,0 liefert. Dem müßtest Du dann ja noch mehr vertrauen. :dlol: :dlol: :dlol:


Hmmm, na ja, ich hab hier gelernt dass man dem SWR sowieso meist viel zu viel an Bedeutung beimisst. Daher dachte ich halt ich nehme einfach den besseren Wert ... es könnte doch theoretisch sein dass das kurze Zwischenkabel (0,5m) gemeinsam mit dem externen Messgerät selbst für das etwas schlechtere Ergebnis verantwortlich ist, oder? ... beim internen SWR-Meter ist ja sonst nichts mit in die Leitung eingeschleift ... oder bin ich da total am Holzweg ???

Danke und Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Kann mich nicht entscheiden: AE5890 EU od. Grant II PREM

Beitragvon 13HN730 » Sa 30. Sep 2017, 11:34

Hallo zusammen!

Meine Erfahrungen mit der Albrecht 5890 EU sind durchweg positiv.
Ich hätte nie gedacht das ich mir mal eine Albrecht kaufen würde,geschweige denn das das Gerät mich auch noch begeistert.
Ich wollte für das Auto ein legales SSB Gerät haben und da in meinem Bekanntenkreis schon 2 Funkkollegen eine Albrecht von Benson hatten und sehr zufrieden waren,habe ich dann auch ein Gerät von Benson abgeglichen gekauft.
Seit einem Jahr ist die Albrecht jetzt bei mir mobil und stationär im Betrieb und spielt wirklich gut,ohne Probleme oder den bekannten Macken.Egal ob SSB oder FM und AM,alles top.
55,73

Mike
13HN730
Santiago 1
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 12. Nov 2015, 12:01

VorherigeNächste

Zurück zu CB - Funkgeräte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: blauescabrio, MKB1, Yaesu FT857D und 7 Gäste