Grundig CBH 1000

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon DL6SEX » Mi 4. Jan 2017, 00:03

ax73 hat geschrieben:dann bist du hier sicher in den besten Händen


Das bin ich dort sicherlich für einen Komplettumbau auf 80 Kanäle, etc. Hierfür gibt es ja dann Module, die einzubauen sind.

Bei meiner CBH 1000 mit 40 Kanälen muss aber etwas viel simpleres passiert sein. Und auch bei dem Modell mit 32 Kanälen. Vielleicht ja nur ein oder mehrere Bauteile geändert worden, oder eine Lötstelle überbrückt worden.

Möglicherweise kann sich ja jemand darauf einen Reim machen. :think:

73 de DJ1SAM, Stefan
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM
DL6SEX
Santiago 3
 
Beiträge: 140
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon hf-doktor » Mi 4. Jan 2017, 00:07

Ganz einfach:
Dort wurde ein passender 40K Schalter mit geänderter LED Anzeige eingebaut.
So auch bei der CBH 2000.
Den Schalter gab es vor rund 35-38 Jahren sogar als Original Ersatzteil. Heute nicht mehr zu beschaffen oder evtl aus einem Schlachtgerät, sofern man ein passendes findet... hat dann aber nur 40 Kanäle.
Heute nimmt man für die 80 Kanäle einfache µController Steuerungen. Die bekommt man für 2-3 Euro auf Ebay fertig aufgebaut in SMD Technik, der erforderliche Kanalschalter / Encoder kostet nochmal so rund 2-3 Euro. Allerdings müssen diese noch programmiert werden.
Nur sollte jedem klar sein, das es mit einer einfachen Kanalerweiterung nicht getan ist, ein sehr gutes Gerät zu bekommen, das heutigem Standard entspricht.

"Von Haus aus" können CBH 1000+2000 bis zu 200 Kanäle.

Tipp:
Eine gut umgebaute, z.B. auf 80 (oder mehr) Kanäle und mit ordentlichem FM nachgerüstete CBH 1000 ist die bessere CHB 2000, egal, wer sie erweitert und/oder modifiziert hat.
Denn die CBH 1000 ist ein "kastriertes" 40 Kanal AM Exportgerät bzw. entstammt dem zugelassenen 40 Kanal AM FCC Standard und kann daher echte 4 Watt AM (4 Watt FM sowieso) nach entsprechender Änderung. Die CBH 2000 wurde nur für den damaligen deutschen 0,5 Watt Markt entwickelt und kann das nicht, oder nur nach sehr grossem Umbauaufwand.

µController für die Kanalerweiterung bis zu 200 Kanäle. zuständig für die LED Anzeige und binäre Steuerung des PLL-IC. Ebay, 2-3 Euro mit Versandkosten inclusive

80Kanal.jpg
80Kanal.jpg (13.71 KiB) 237-mal betrachtet
Zuletzt geändert von hf-doktor am Mi 4. Jan 2017, 00:24, insgesamt 1-mal geändert.
hf-doktor
Santiago 2
 
Beiträge: 81
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon DL6SEX » Mi 4. Jan 2017, 00:16

df2tb hat geschrieben:Weiteres zur 1000er findest Du hier: http://pct-server.de/~lutzg/~hpage/index.php

Ansonsten ist Gerhard sicher eine gute Adresse. Die Portokosten sind allerdings auch nicht ohne. :D


Das ist jetzt sicher eine gute Ansprechadresse. Vielleicht kann mir ja der gute OM DL4OBG meine neugierigen Fragen beantworten :think:

Der Gerhard ist sicher eine gute Adresse, ich habe seine Dienste auch schon in Anspruch genommen. Das umgebaute Gerät (President Jackson 1) entsprach danach völlig meinen Vorstellungen. Er ist auch auf alle Sonderwünsche eingegangen. Was will man als Kunde mehr?

73 de DJ1SAM, Stefan
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM
DL6SEX
Santiago 3
 
Beiträge: 140
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon IC202 » Mi 4. Jan 2017, 09:45

@HF-Doctor

Recht hast Du...es wird das Rauschfilter nicht wie von mir beschrieben stufenlos eingestellt sondern durch c33 und r34 GESCHALTET.

Die Aussage:" Es wurde der Rauschpegel gesenkt, wodurch die Schaltschwelle des Squelch (Rauschsperre) abgesenkt und dadurch auch noch schwache Stationen gehört werfen können." ist aber weiterhin nicht richtig.

Komischer Weise ist bei meiner 1000 die Funktion so wie ich sie beschrieben habe...da ich dieses Gerät geschenkt bekommen habe kann es natürlich sein dass dort jemand schon rumgelötet hat.Naja....
Ich glaube jetzt haben wir alles geklärt.... im übringen wenn man das Gerät nicht auf den neuesten Stand bringen will/kann ist es immer noch ein guter Kanal 9 Monitor für die Fernfahrer.

cu
Benutzeravatar
IC202
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 16. Jan 2005, 00:05

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon DL6SEX » Mi 4. Jan 2017, 14:22

hf-doktor hat geschrieben:Ganz einfach:
Dort wurde ein passender 40K Schalter mit geänderter LED Anzeige eingebaut.
So auch bei der CBH 2000.
Den Schalter gab es vor rund 35-38 Jahren sogar als Original Ersatzteil. Heute nicht mehr zu beschaffen oder evtl aus einem Schlachtgerät, sofern man ein passendes findet... hat dann aber nur 40 Kanäle.
Heute nimmt man für die 80 Kanäle einfache µController Steuerungen. Die bekommt man für 2-3 Euro auf Ebay fertig aufgebaut in SMD Technik, der erforderliche Kanalschalter / Encoder kostet nochmal so rund 2-3 Euro. Allerdings müssen diese noch programmiert werden.
Nur sollte jedem klar sein, das es mit einer einfachen Kanalerweiterung nicht getan ist, ein sehr gutes Gerät zu bekommen, das heutigem Standard entspricht.

"Von Haus aus" können CBH 1000+2000 bis zu 200 Kanäle.

Tipp:
Eine gut umgebaute, z.B. auf 80 (oder mehr) Kanäle und mit ordentlichem FM nachgerüstete CBH 1000 ist die bessere CHB 2000, egal, wer sie erweitert und/oder modifiziert hat.
Denn die CBH 1000 ist ein "kastriertes" 40 Kanal AM Exportgerät bzw. entstammt dem zugelassenen 40 Kanal AM FCC Standard und kann daher echte 4 Watt AM (4 Watt FM sowieso) nach entsprechender Änderung. Die CBH 2000 wurde nur für den damaligen deutschen 0,5 Watt Markt entwickelt und kann das nicht, oder nur nach sehr grossem Umbauaufwand.

µController für die Kanalerweiterung bis zu 200 Kanäle. zuständig für die LED Anzeige und binäre Steuerung des PLL-IC. Ebay, 2-3 Euro mit Versandkosten inclusive

80Kanal.jpg


Dann wäre aber noch die Frage ungeklärt, was bei dem Modell mit 32 Kanälen verändert wurde :think:

Oder gab es auch einen speziellen 32K-Schalter?
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM
DL6SEX
Santiago 3
 
Beiträge: 140
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon Mikado » Mi 4. Jan 2017, 14:44

DL6SEX hat geschrieben:...Dann wäre aber noch die Frage ungeklärt, was bei dem Modell mit 32 Kanälen verändert wurde :think:

Oder gab es auch einen speziellen 32K-Schalter?


Moin!

Guck doch einfach rein! Anstatt hier Fragen aufzuwerfen, die wir ohne Kristallkugel eh kaum beantworten können, kannst du dir da doch selbst am besten helfen.

Hat der Schalter jeweils die entsprechende Menge Raststellungen und ist ohne Anschlag frei durchzudrehen, dann ist das wohl eine rein mechanische Lösung. Stimmt die Anzahl der Raststellungen nicht mit den Kanälen überein, dürfte ein Prozessor dazwischen liegen.
Noch ein Tipp: bestimmten Kanal einstellen, Gerät ausschalten. Dann paar Kanäle rauf oder runter schalten und mitzählen. Was zeigt das Gerät dann an? :roll:

Eigentlich erwarte ich von einem DL... dass er so etwas nicht fremddenken lässt. Aber gut... wir wollen das neue Jahr nicht gleich mit streit beginnen.

73 Mikado / DL4OBG
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))
Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9
 
Beiträge: 1451
Registriert: So 11. Apr 2010, 16:31
Wohnort: JO42UK

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon hf-doktor » Mi 4. Jan 2017, 14:53

DL6SEX hat geschrieben:...Dann wäre aber noch die Frage ungeklärt, was bei dem Modell mit 32 Kanälen verändert wurde :think:

Oder gab es auch einen speziellen 32K-Schalter?


Vllt meinst du 23K-Schalter anstatt 32K ? Umbauten mit 23K-Schaltern gab es auch. In den 70er Jahren gab es leider recht wenige Möglichkeiten, und hier wurde meisst auf Komponenten zurück gegriffen, die verfügbar waren.
hf-doktor
Santiago 2
 
Beiträge: 81
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon IC202 » Mi 4. Jan 2017, 14:58

@Mikado

Wenn ich mich recht erinnere wurde bei der 32 Kanalerweiterung irgend ein Pin(oder mehrere..binär eben) am PLL-Baustein auf
Masse oder Plus geschaltet. Manche Leute haben dafür den "Rauschfilterschalter" genommen.
Ich habe das in den taussenden Unterlagen hier auch irgendwo auf Papier...diese Umbauanleitung gibt es auch irgendwo im Netz. Der Kanal stimmte dann nicht mit der Kanalanzeige überein...aber als "A" kann man das ja locker aus dem Schaltplan ersehen und den Link haben wir ja hier!

73
Benutzeravatar
IC202
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 16. Jan 2005, 00:05

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon DL6SEX » Mi 4. Jan 2017, 19:58

Mikado hat geschrieben:
DL6SEX hat geschrieben:...Dann wäre aber noch die Frage ungeklärt, was bei dem Modell mit 32 Kanälen verändert wurde :think:

Oder gab es auch einen speziellen 32K-Schalter?


Moin!

Guck doch einfach rein! Anstatt hier Fragen aufzuwerfen, die wir ohne Kristallkugel eh kaum beantworten können, kannst du dir da doch selbst am besten helfen.

Hat der Schalter jeweils die entsprechende Menge Raststellungen und ist ohne Anschlag frei durchzudrehen, dann ist das wohl eine rein mechanische Lösung. Stimmt die Anzahl der Raststellungen nicht mit den Kanälen überein, dürfte ein Prozessor dazwischen liegen.
Noch ein Tipp: bestimmten Kanal einstellen, Gerät ausschalten. Dann paar Kanäle rauf oder runter schalten und mitzählen. Was zeigt das Gerät dann an? :roll:

Eigentlich erwarte ich von einem DL... dass er so etwas nicht fremddenken lässt. Aber gut... wir wollen das neue Jahr nicht gleich mit streit beginnen.

73 Mikado / DL4OBG


Das ist jetzt vielleicht peinlich, aber meine HF-Technik-Kenntnisse sind nicht so toll. :think:

Als ich vor ca. 30 Jahren meine Lizenzprüfung abgelegt hatte, da war mir wichtig, daß ich eben diese Prüfung bestehe. Und da ich damals nahezu überhaupt keine Kenntnisse in dieser Richtung hatte, habe ich eben den Fragen-/Antwortenkatalog auswendig gelernt. Und so habe ich immerhin mit 100% Prozent alle Prüfungsfragen beantwortet.

Für mich war/ist immer der kommunikative Aspekt des Hobbys am wichtigsten. Die Technik hat mich eher am Rande interessiert :clue:

Daher auch die etwas "dummen" Fragen meinerseits :holy:

Ich halte es immer noch für vermessen, daß ein Funkamateur alles rund um die HF verstehen muss. Es gibt so viele HAMs, die zwar viel wissen, aber nicht fähig sind, ein richtiges QSO (jenseits von 599 vy 73 hp cuagn) führen können. :nono:

Es gibt in unserem Hobby so viele Sparten. Da muss doch für jeden etwas dabei sein. Und solange ich niemandem wehtue, lebe ich eben mit gutem Gewissen ob meiner geringen Technikkenntnisse. :wave:

73 de DJ1SAM, Stefan
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM
DL6SEX
Santiago 3
 
Beiträge: 140
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon 13 RF 071 » Mi 4. Jan 2017, 20:14

@ Stefan
Deine Aussage ehrt Dich.Viele andere haben dazu keinen Mut.
So muß es sein,dann klappt das auch mit dem HAM-Spirit :holy:
Verschiedene Geräte, Motorola-Mike,Astatic 575 M6,Astatic Road Devil,Densei 2018, Zetagi MB+ 5.

Blizzard 2700
Benutzeravatar
13 RF 071
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1944
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 15:39

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon DL6SEX » Mi 4. Jan 2017, 20:29

13 RF 071 hat geschrieben:@ Stefan
Deine Aussage ehrt Dich.Viele andere haben dazu keinen Mut.
So muß es sein,dann klappt das auch mit dem HAM-Spirit :holy:


Danke :banane:

Ich hätte vor kurzem beinahe an einem einwöchigen Crash-Kurs für Klasse E hier in Frankfurt/Main teilgenommen. Leider ist dann aber etwas dazwischen gekommen. :(

Aber ich werde das bald nachholen. Andererseits ist es heute, meiner Meinung nach, noch leichter die Prüfung zu bestehen. Bei mir damals, durften wir noch nicht einmal einen Taschenrechner benutzen :think:

Außerdem ist unser Forum doch gerade dafür da, Wissenslücken zu schließen. Oder liege ich da ganz falsch?

Wenn ich öfters lese, daß sich ein Fragensteller doch erstmal durchs Internet suchen soll, dann finde ich das immer schade. :wall:

Andererseits finde ich unser Forum immer noch sehr interessant, denn ich habe schon viel lernen können und auch schon viele interessante Menschen kennenlernen dürfen :banane:

73 de DJ1SAM, Stefan
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM
DL6SEX
Santiago 3
 
Beiträge: 140
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon Mikado » Mi 4. Jan 2017, 21:14

Hallo Stefan!

Ich wollte auch nicht stumpf rummeckern, aber an den alten (nicht nur Grundig....) Geräten ist schon viel mehr oder weniger gut rumgebastelt worden, sodass man von außen, abgesehen meiner Test Routine weiter oben, kaum sagen kann, was mit dem Gerät in seinem Leben schon alles gemacht wurde.

Ich habe bei den so einigen Geräten dieses Typs auf meinem Tisch schon Dinge gesehen, die das Gerät z.t. sofort als Teilespender werden ließen oder zum Kernschrott. Aber auch innerlich unberührte Geräte. Alles für nen schmalen Taler, kaum mehr als die Portokosten...

Also mach mal Fotos von dem Innenleben, dann kann man mehr sagen.

Generell, wurde ja schon angesprochen, kann die eigentliche PLL mehr, sie ist in DL halt nur auf 12 Kanäle kastriert worden. Nominell und rein rechnerisch wären es 256 mögliche Kanäle, aber 200 sind realistisch.
Wenn auch mit ziemlichem Aufwand, in dem RX und TX über kapazitätsdioden nachgezogen werden müssen. Die 80 deutschen Kanäle sind dagegen ein Spaziergang... Kannst du alles auf meiner HP nachlesen.
Und ja, die 1000er ist mir auch die bessere Grundig, die 2000er ist zu kastriert, zu vollgepackt und daher deutlich aufwendiger, wenn's um die optimale Nutzung der Möglichkeiten geht.

Nicht nur als persönlicher Bastlerstolz, aber ich würde 'meine' 1000er nie gegen eine andere herkömmliche (und in etwa vergleichbare) 80k AM/FM Feststation tauschen.

73 Mikado
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))
Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9
 
Beiträge: 1451
Registriert: So 11. Apr 2010, 16:31
Wohnort: JO42UK

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon DL6SEX » Mi 4. Jan 2017, 22:18

Hallo Lutz,

das habe ich jetzt auch verstanden. :banane:

Mir ist eben schon oft aufgefallen, daß man als Lizensierter immer so "wissend" tun muss um blos nicht unangenehm aufzufallen. Und dagegen möchte ich mich verwahren. :tup:

Ich werde in den nächsten Tagen mal einige Bilder aus dem inneren der CBH 1000 machen. Auf den ersten Blick kam mir alles sehr original vor.

Deine Homepage, oder wie du sagen würdest "houmpäitsch" ist mir schon früher einmal aufgefallen, und, auch wenn ich nicht alles verstehe, fand ich deine Umbauten sehr interessant.

Ich habe ja die 1000 und die 2000 und brauche jetzt nicht unbedingt einen Umbau um auf die 80 Kanäle gehen zu können. Trotzdem werde ich versuchen, früher oder später die CBH1000 umzubauen bzw. umbauen zu lassen.

Du schreibst ja öfters, daß die 1000er die bessere Station ist. Ich habe bei Ing. Maurer mal nach den Umbaukosten gefragt, und er sagte mir, daß die 2000er günstiger umzubauen ist als die 1000er, weil dort bereits FM drin ist. :think:

Was alleine die Optik betrifft, so gefallen mir beide Geräte gleich gut. Jede hat so ihren Charme :tup:

73 de DJ1SAM, Stefan
Locator: JO40FC DOK: F43 Eschborn
Neues Call: DJ1SAM
DL6SEX
Santiago 3
 
Beiträge: 140
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 11:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon Funkfreak65 » Fr 6. Jan 2017, 09:29

df2tb hat geschrieben:Weiteres zur 1000er findest Du hier: http://pct-server.de/~lutzg/~hpage/index.php

Ansonsten ist Gerhard sicher eine gute Adresse. Die Portokosten sind allerdings auch nicht ohne. :D


Der Betreiber der homepage: mikado hier im forum
IMAX 2000, XF 9082 Professional II, M 575 Astatic, 1:9 Langdraht für SWL, Call 13CT009
15 USB, ggfls. 38 FM
Funkfreak65
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2134
Registriert: So 12. Jan 2014, 09:14

Re: Grundig CBH 1000

Beitragvon Mikado » Fr 6. Jan 2017, 11:17

Peter, da ist der Stefan schon alleine drauf gekommen :wink:

Ausserdem.... wie man bei Backfire, DG4OBA, gut nachlesen kann, benötigt das 'Grundgerüst' der 2000'er noch einige Verbesserungen

http://pct-server.de/~stephan/~hpage2/cbh-zusaetzliche-modifikationen/index.html

um das Gerät erstmal auf nen brauchbaren Stand zu bringen. Stephan und ich haben da viel Zeit reininvestiert und nicht in jedem Punkt (27MHz Kermikfilter....) vollen Erfolg gehabt. Selbst der Nachbau eines Dreikreisfilters, sogar mit Schlachtmaterial aus einer 1000er oder 100 er, ist keine Lösung 1:1 für jedes Gerät. Jeder Filterzug war letztlich eine Individuallösung. Und ein Filterzug ist unumgänglich, auch wenn z.b. eine Umbauanleitung fürs 10m Band mit einem einfachen Kondensator im Leitungszug z.b. Erfolg verspricht. Die Ober- und Nebenwellen sollte man sich unbedingt ansehen... :grrr:

Betrachtet man sich diesen Aufwand, dann ist der Einbau von FM in die 1000er dagegen auch kein so großes Ding mehr.
73 Mikado / DL4OBG
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))
Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9
 
Beiträge: 1451
Registriert: So 11. Apr 2010, 16:31
Wohnort: JO42UK

VorherigeNächste

Zurück zu CB - Funkgeräte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste