Zetagi BV 131

Zetagi BV 131

Beitragvon hoepfelchecker » Fr 2. Apr 2004, 13:12

Hallo.
Ich habe hier im Forum schon diverse Beiträge über diesen Brenner mir durchgelesen. Es hatte sich für mich recht kompliziert angehöhrt, wegen Tune Regler und Antenne apassen und so...

Da ich aber noch CB-Neuling bin, hab ich da noch recht wenig Ahnung von dem ganzen Zeug. Ich dachte mir, wenn ich dann die Anleitung zu dem Brenner durchlese, check ich des dann schon.

Nun dachte ich mir, es ist an der Zeit, das ich mir auch mal so ein Teil zulege. Ich habe mich also für den Zetagi BV 131 entschieden. Er ist auch heute mit der Post gekommen. Voller Freude öffnete ich das Paket und entnahm den Brenner und dann musste ich zugleich feststellen, das keine Betriebsanleitung dabei ist.

Nun hab ich voll die Panik, das wenn ich ihn anschließe und ich hab keine Einstellungen mit dem Tune Regler gemacht, daß dann alles Kaputt geht.

Bitte helft mir, bevor ich noch meine ganze Anlage kaputt mache.

Ahhhh Hiiillfffeeee.


Gruß,
Daniel

Bild Bild Bild Bild Bild
Zuletzt geändert von hoepfelchecker am Fr 2. Apr 2004, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
QTH Amberg/Oberpfalz| JN59WK | Skip "Schneemann"
hoepfelchecker
Santiago 1
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Mär 2004, 17:23

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon Ikarus » Fr 2. Apr 2004, 18:11

Hallo Funkfreund!

Ich habe zwar mit solchen Geräten auch keine Erfahrung, weil ich eigentlich strikt gegen sowas bin, aber ich habe schonmal gesehen, wie das Teil betrieben wurde. Du kannst bei dem Teil nicht kaputt machen, sofern du den Brenner richtig zwischen Transiver (Funkgerät) und Antenne schleifst. Schau auch mal hier nach http://16805.rapidforum.com/topic=101782375076.

Du solltest immer nur darauf achten, dass du den Verstärker richtig "getunt" hast, d.h. Schalter auf AM-Modulation und den Regler soweit drehen, bis er den stärksten Ausschlag hat. Ansonsten hast du nicht lange Freude an der Röhre.

So, dass hier ist selbstverständlich ohne Garantie, weil wie gesagt - SOWAS IST LEIDER IN DER BRD VERBOTEN - daher benutze ich sowas nicht. Bild

best 73
man sagt mir einiges nach - oft nichts gutes - aber da steht man drüber :-))
Ikarus
Santiago 9
 
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 22. Sep 2003, 08:38

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon hoepfelchecker » Sa 3. Apr 2004, 10:42

Hallo.

Erst mal großen Dank für die schnelle Beantwortung.

Das mit dem TVI Filter wollte ich genauer wissen.

Was gibt es denn da für Filter die wirklich gut sind und wo kann ich diese bestellen?

Ich möchte halt was richtig gut ist ,weil, "Wer billig kauft,kauft zweimal"!!

Daniel
Zuletzt geändert von hoepfelchecker am Sa 3. Apr 2004, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
QTH Amberg/Oberpfalz| JN59WK | Skip "Schneemann"
hoepfelchecker
Santiago 1
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Mär 2004, 17:23

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon hoepfelchecker » Sa 3. Apr 2004, 18:39

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ich mich über die TVI Filter aufklärt, wie gesagt, was gibt es denn da für Filter die wirklich gut sind und wo kann ich diese bestellen?

Ich möchte halt was richtig gut ist ,weil, "Wer billig kauft,kauft zweimal"!!

Daniel
QTH Amberg/Oberpfalz| JN59WK | Skip "Schneemann"
hoepfelchecker
Santiago 1
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Mär 2004, 17:23

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon Wanderfalke » So 4. Apr 2004, 00:07

gib dochmal TVI Filter in der Suchfunktion ein, da wraen - wenn ich mich recht erinnere - mehrere Beiträge zu vorhanden.


73 de

Klaus
55 / 73 | 13 GD 006 | LOC: JO40AU | http://www.forum-cb-history.de
Wanderfalke
Santiago 7
 
Beiträge: 550
Registriert: Fr 19. Dez 2003, 01:46
Wohnort: NRW, Germany

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon hoepfelchecker » So 4. Apr 2004, 11:42

Hallo.

Wie sieht das denn eigentlich aus, wenn ich jetzt mal nicht mit dem Brenner senden will, muss ich da das Antennenkabel abstecken und wieder in das Funkgerät stecken, oder reicht es, wenn ich den Brenner anschalte und auf StandBy stelle?

@Wanderfalke

Ich habe nach TVI Filter gesucht, aber dabei hab ich leider nicht passendes für mich gefunden. Ich meine damit,

-welcher TVI Filter ist sehr gut, welchen sollte man nicht kaufen?

-braucht man überhaupt einen TVI Filter wenn man nur nachts mit dem Brenner arbeiten will?

Ich hoffe ich nerv euch nicht mit meinen vielen Fragen.

Falls es so sein sollte, tut’s mir leid, aber ich weis es halt als Funk-Neuling nicht besser. Aber ich glaube dafür ist so ein Forum ja da.
QTH Amberg/Oberpfalz| JN59WK | Skip "Schneemann"
hoepfelchecker
Santiago 1
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Mär 2004, 17:23

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon Wanderfalke » So 4. Apr 2004, 16:30

Immer her mit den Fragen würde moeppikf jetzt sagen Bild , dafür ist das Forum ja da.

Gib mal Mantelwellenfilter als Suchbegriff ein


73 de

Klaus
55 / 73 | 13 GD 006 | LOC: JO40AU | http://www.forum-cb-history.de
Wanderfalke
Santiago 7
 
Beiträge: 550
Registriert: Fr 19. Dez 2003, 01:46
Wohnort: NRW, Germany

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon hoepfelchecker » So 4. Apr 2004, 19:36

Ja genau, jetzt hab ich was über die Filter gefunden. Da gehn ja die Meinungen weit auseinander.

Ich hab mich jetzt glaub ich für den Kenwood LF-30A entschieden.

Wie schliest ,oder wo schliest man denn den Filter eigentlich genau an.

Wenn ich nen Brenner mit in Betrieb hab, brauch ich ja zwei extra Verbindungskabel.

Sehe ich das so richtig?

Danke @Wanderfalke
QTH Amberg/Oberpfalz| JN59WK | Skip "Schneemann"
hoepfelchecker
Santiago 1
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Mär 2004, 17:23

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon Wanderfalke » So 4. Apr 2004, 19:49

siehst Du wohl richtig Bild

Immer nach dem letzten Gerät anbringen, in Deinem Fall wohl nach dem Brenner.
Auch wenn ich von Brennern nichts halte. Wenn ich weiter rauskommen will, fahr ich auf nen Berg Bild


73 de

Klaus
55 / 73 | 13 GD 006 | LOC: JO40AU | http://www.forum-cb-history.de
Wanderfalke
Santiago 7
 
Beiträge: 550
Registriert: Fr 19. Dez 2003, 01:46
Wohnort: NRW, Germany

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon hoepfelchecker » Mi 7. Apr 2004, 12:09

Hy an alle,

Wer hat Erfahrungswerte mit dem Kenwood LF-30A Tiefpassfilter?

Bitte posten.
Danke

Daniel
QTH Amberg/Oberpfalz| JN59WK | Skip "Schneemann"
hoepfelchecker
Santiago 1
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Mär 2004, 17:23

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon hoepfelchecker » Do 8. Apr 2004, 11:27

Hallo
das ist meine letzte Frage zum Thema Zetagi:

Wenn ich den Brenner einstelle, auf welchem Kanal am Funkgerät sollte ich das am besten machen? Ich hab das Albrecht AE 8090.

Wie sieht das denn eigentlich aus, wenn ich jetzt mal nicht mit dem Brenner senden will, muss ich da das Antennenkabel abstecken und wieder in das Funkgerät stecken, oder reicht es, wenn ich den Brenner anschalte und auf StandBy stelle?

Ich hoffe mir wird auch die letzte Frage professionell wie die anderen beantwortet.

Danke an das großartige Forum.
QTH Amberg/Oberpfalz| JN59WK | Skip "Schneemann"
hoepfelchecker
Santiago 1
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Mär 2004, 17:23

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon hoepfelchecker » Do 8. Apr 2004, 14:08

Hallo.

Mir hat mal ein bekannter Funkamateur gesagt, bei 80 Kanal Geräten stellt man die Stehwelle und andere Geräte auf Kanal 80 ein. Und du sagst jetzt Kanal 2 oder 3. Welchen Kanal soll ich denn jetzt nehmen?
QTH Amberg/Oberpfalz| JN59WK | Skip "Schneemann"
hoepfelchecker
Santiago 1
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Mär 2004, 17:23

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon Anonymous » Do 8. Apr 2004, 14:22

TVI Filter
Jedenfalls keine TVI Filter für CB Funkgeräte
eher was teures

Vectronics LP-2500

The Vectronics LP-2500 Low Pass Filter reduces TVI caused by harmonics from your transmitter. Featuring a 9-pole Chebyshev design, insertion loss is only 0.25dB at 30MHz. Handles up to 2500W key down.


£139.95 (€203.02) (Including: VAT at 17.5%)

Ex. VAT Price: £119.11 (€172.78)


Oder die Sparversion für weniger Power


Vectronics LP-30

The Vectronics LP-30 Low Pass Filter reduces TVI caused by harmonics from your transmitter. Featuring a 9-pole Chebyshev design, insertion loss is only 0.25dB at 30MHz. Handles up to 1500W key down.


£69.95 (€101.47) (Including: VAT at 17.5%)

Ex. VAT Price: £59.53 (€86.36)



Danach noch das Antennenkabel am vor dem Masten um einen Ferrit Wickeln, etwa 14 umdrehungen sollten reichen.
Bei RG213 o.ä muss man halt ein grösseren Ferrit nemhen. ( Mantelwellen stören am ehesten)


MFG
Anonymous
 

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon hoepfelchecker » Fr 9. Apr 2004, 10:15

Hallo.

Hat eigentlich der Kenwood LF-30A Tiefpassfilter normale PL-Buchsen zum Kabel anstecken, oder braucht man da was anderes?
QTH Amberg/Oberpfalz| JN59WK | Skip "Schneemann"
hoepfelchecker
Santiago 1
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Mär 2004, 17:23

Re: Zetagi BV 131

Beitragvon forstmeister » Fr 9. Apr 2004, 11:50

<hr>Zitat Anfang<hr>
Hat eigentlich der Kenwood LF-30A Tiefpassfilter normale PL-Buchsen zum Kabel anstecken, oder braucht man da was anderes?<hr>Zitat Ende<hr>Kommentar<hr>

Nein, er hat normale PL Buchsen (SO239)

cu
forstmeister
Benutzeravatar
forstmeister
Santiago 9
 
Beiträge: 1316
Registriert: Mo 2. Feb 2004, 19:15

Nächste

Zurück zu CB - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste