Automatischer CQ Rufer , gibts sowas ???

Automatischer CQ Rufer , gibts sowas ???

Beitragvon Nightrider » Sa 14. Mai 2016, 18:31

Hallo Forum.

Gibt es ein Gerät oder Sprachspeicher , zu Kaufen oder auch als Bausatz der die Funktion erfüllt ?

Also automatisch CQ rufen bzw. aufgezeichnete Nachrichten Abspielen.

Dabei sollte die PTT Steuerung automatisch funktionieren.

Also ähnlich wie bei einem Fuchsgeber.

Nachricht aufnehmen , Gerät an die Mike Buchse anschließen, einschalten , z. B. kommt dann alle 2 Minuten die Ansage , CQ Ruf ,
danach wieder 2 Minuten Pause und Funkgerät geht auf Empfang.

Ach ja , die Lösung mit MP3 Player und gebrückter PTT kommt nicht als Lösung in Frage.

Gern kommerzielle Angebote aber auch Selbstbauvorschläge oder Selbstgebautes zu fairem Preis.

:tup:
Viele Grüße aus JO42HC / Herford !!!

Meine Antenne , mein Funkgerät.....meine Kaffeemaschine !!!

APRS......find ich prima !!!!

aprs.fi und http://www.cbaprs.de

13GHOST oder N8rider on cbaprs.de
Benutzeravatar
Nightrider
Santiago 8
 
Beiträge: 877
Registriert: So 22. Dez 2002, 01:15
Wohnort: 32049 Herford

Re: Automatischer CQ Rufer , gibts sowas ???

Beitragvon DO6WAB » Sa 14. Mai 2016, 18:38

Such mal nach "Contest Gun"!
DO6WAB
 

Re: Automatischer CQ Rufer , gibts sowas ???

Beitragvon 13sf1508 » Sa 14. Mai 2016, 20:22

FUNKAMATEUR BX-184

http://www.box73.de/product_info.php?products_id=2360

Bild

Es gibt zwar noch das Ganze mit einem MH-31 Mikrofongehäuse (http://www.box73.de/product_info.php?products_id=2361), aber hier fehlt das 8-polige Verbindungskabel.
Falsche Kabel haben hingegen keine Abschirmung am entsprechenden Pin und provozieren bzw. garantieren HF-Einstrahlung.
Das gilt in diesem speziellen Fall auch für Netzwerkkabel ! CAT5/6/7-Kabel sind leider somit keine Lösung.
Mal davon abgesehen, dass hier sowieso nur FLACHband-Netzkabel zum Einsatz kommen könnten, die üblichen Rundkabel sind als Mikrofonkabelersatz sowieso viel zu steif und belasten mechanisch die RJ-45 Verbindungen nur unnötig.

Daher besser ein "echtes" originales MH-31 kaufen und die separate Austauschplatine. Dann das MH-31 damit umbauen.

Schöner Nebeneffekt des Sprachspeicher-Chips:
Da die Audio grundsätzlich durch den Chip geht, partizipiert man auch ohne Papageifunktion von der ALC des Sprachspeicherchips.
Das gibt eine sauber, unverzerrte Modulation.

vy 73,
Jochen
13sf1508
 


Re: Automatischer CQ Rufer , gibts sowas ???

Beitragvon KLC » So 15. Mai 2016, 09:55

13sf1508 hat geschrieben:FUNKAMATEUR BX-184

:paper: :banane: :tup:
vy 73,
Jochen


Jochen,
:arrow: Aus eigener Erfahrung ? Und hat das Mike auch Sinn für den gemeinen Schrottfunker wie mich , der keinen YAESU sein eigen nennen kann.
:arrow: Interessant wäre auch für mich , aus diesem Gerät / Mike einen verwendbaren Schaltimpuls vor jedem weiteren Zyklus zu entnehmen und die nächsten Rufe erst nach einer unterberchen zu können.
Je nachdem , wie das Papgeien-Mike , ist das schon nichts mehr grob elektronisches, wo man nur ne Leiterban aufkratzen muß.

:clue: Rolf
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3534
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: Automatischer CQ Rufer , gibts sowas ???

Beitragvon 13sf1508 » So 15. Mai 2016, 12:40

KLC hat geschrieben:
13sf1508 hat geschrieben:FUNKAMATEUR BX-184

:paper: :banane: :tup:
vy 73,
Jochen


Jochen,
:arrow: Aus eigener Erfahrung ? Und hat das Mike auch Sinn für den gemeinen Schrottfunker wie mich , der keinen YAESU sein eigen nennen kann.
:arrow: Interessant wäre auch für mich , aus diesem Gerät / Mike einen verwendbaren Schaltimpuls vor jedem weiteren Zyklus zu entnehmen und die nächsten Rufe erst nach einer unterberchen zu können.
Je nachdem , wie das Papgeien-Mike , ist das schon nichts mehr grob elektronisches, wo man nur ne Leiterban aufkratzen muß.

:clue: Rolf


Hallo Rolf,

ja, aus eigener Erfahrung. Habe inzwischen sogar 4 solcher BX-184 (2x für meine beiden FT-817ND, 1x für IC-7200, 1x jungfräuchlich noch als nicht aufgebauter Bausatz im Schrank liegen). :D

Speziell für die FT-817ND, die ja bekanntlich über keine Sprachaufbereitung verfügen, ist das mit dem BX-184 umgebaute MH-31 Mikrofon das Nonplusultra überhaupt.
Es vereint die gute Elektretkapselmodulation mit einer ALC, die Übersteuerungen vermeidet. Da ich den ALC-Halteelko im Wert verkleinert habe, funktioniert die Sprachchip-ALC nun wie ein Kompressor.
Mit QRP-Leistung wird man auch nicht immer gleich gehört, daher die Idee mit dem CQ-Rufer.

Nun habe ich also alles unter einem Dach bzw. unter einem "Mikrofon". :D
CQ-Rufer, klasse Elektret-Audio, DEUTLICH (!) kräftigere Modulation als mit der dynamischen MH-31 Kapsel, Audio-Kompressor für mehr Durchschlagskraft, Audio-Übersteuerungsschutz durch ALC des Sprachchips. Daher trotz "Bums" in der Modulation immer einwandfrei verständlich.

Ich habe speziell am FT-817ND schon unzählige Mikrofone ausprobiert. Bei dieser schlichten Kombination blieb ich nun nach Jahren hängen und habe es keine Sekunde bereut.
Wer es etwas "schärfer" will, reduziert noch die seriellen Kondensatoren. Aber bitte nicht übertreiben, denn FM hört sich beim FT-817 schon sehr hell an. Das merkt man allerdings erst, wenn man die dynamische Kapsel gegen eine Elektretkapsel tauscht. Mit dem umgebauten BX-184 habe ich eine Kombination gefunden, die beim FT-817 alle Modulationsarten in hervorragender Weise bedient (und auch das gilt nicht für alle Mikrofone wie ich feststellen musste).

Mods:
C8 (4,7µF) -> 1,0µF (ALC Timing)
C9 (4,7µF) -> 10nF (Audio Hochpass für DX-Klang)
470 Ohm an der Ausgangsbuchse von MIC nach Masse (da Audiopegel für viele Geräte zu hoch ist und sich das mit dem 500k Trimmer nur schwer regeln lässt).

Nicht den 500k Trimmer im Wert verkleinern ! Der Sprachchip benötigt am Ausgang eine gewisse hochohmige Last. Ansonsten kann die ALC-Auswertung darunter leiden.

Der BX-184 CQ-Ruf (oder was auch immer man aufgesprochen hat...hihi) wird jederzeit durch Druck auf die PTT unterbrochen und man kann sofort ins QSO einsteigen bzw. einem Anrufer antworten.

vy 73,
Jochen
13sf1508
 


Zurück zu CB - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste