Welches Störunterdrückungssysteme?

Welche ist eurer Meinung nach das beste funktionierende Störunterdrückungsystem?

MFJ 1026 von MFJ
7
10%
Lingua V6 von Hoerfabrik
17
23%
NE-D-INLINE, NEIM-COMPACT und andere Rauschunterdrückungsmodule von BHI
7
10%
FM Selekt von AKE Elektronik
16
22%
QRM-Eliminator von Wimo
26
36%
 
Abstimmungen insgesamt : 73

Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon premium » Di 1. Mär 2016, 09:13

Hallo
Mich würde es mal interessieren welches ihr als bestes System für CB-Funk Geräte haltet?
premium
Santiago 3
 
Beiträge: 119
Registriert: So 21. Feb 2016, 10:57

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon Arco-Express » Di 1. Mär 2016, 10:48

Hallole und einen guuuten Morgen !

Es fehlen in der Umfrage noch Buttons für z. B.'keine Meinung' und 'Stabo FMQ' und 'Albrecht ASS' , als auch für den AM-Bereich 'ANL-NB' :paper: :book:

Ich persönlich empfinde z. B. an der Albrecht AE 5090 das 'ASS' wie auch an der alten Stabo-Heimstation/Mobilkiste XF/XM 5012 das 'FMQ' am wirkungsvollsten :wink:
Wenn ich dann noch einen geschlossenen Kopfhörer verwende und das Volumen sehr, sehr leise einstelle, höre ich noch schwächste Stationen mit einem Radio 2-3-4 heraus :idea:

73/55 vom Rolli-Opa aka Arco-Express oder auch 13 DB 03 in der Donau-Bussen-Runde :wave:
Robert
CQ, BRÄK BRÄK und DIDEL-BOPP - die DONAURUNDE ist TIP TOP !

Nächster CB-Funkerstammtisch: Samstag, ????? Gasthaus 'LAMM" in Mengen, Hauptstrasse, am 'Messkircher Tor'.
QRV auf CH 71 FM, oder noch/wieder auf 38 FM
Arco-Express
Santiago 5
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 14:29

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon Hornisse » Di 1. Mär 2016, 10:57

Interessant, so ein regelbares System wie bei der Albrecht AE 5090 hab ich ja noch gar nie gesehen :shock: Ich kenne nur die schaltbaren...

Seltsam, dass die 5090 dann so ein Schattendasein fristet? Modulation soll ja - zumindest bei der XL - auch prima sein: http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=2&t=14891#p153517.
Hornisse
 

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon noone » Di 1. Mär 2016, 11:13

....sollte man sich bei den Systemen nicht auf lebendes beschränken, das AKE gibts das noch im Handel?
.....dann fehlt noch das mit der Modulationsart!
und es gibt noch "anderes"

sowie frei nach Peter Lustig "den Ausschalter"
noone
Santiago 9
 
Beiträge: 1493
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon KLC » Di 1. Mär 2016, 11:26

Leider ist aber seit 23. Februar endgültig Schluß mit Lustig.
Einer der BESTEN !!!
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3542
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon Ömmes » Di 1. Mär 2016, 15:29

FM-Select gibt es wohl nicht mehr, Habe es heute noch bei einer xf4012n in Betrieb. Allerdings ist es keine Störunterdrückung im eigentlichen Sinne, es ersetzt nur die Rauschsperre im Funkgerät und lässt nur FM-Signale durch. Funktioniert recht gut, besonders das "zufallen" der Rauschsperre entfällt, das ist fürs Ohr schon sehr angenehm. Wenn man AM, FM und SSB betreibt, ist das Lingua V6 (oder bhi) schon die erste Wahl (egal ob KW, VHF oder UHF).

Gruß Ömmes
Benutzeravatar
Ömmes
Santiago 1
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 18:38

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon df2tr » Di 1. Mär 2016, 16:19

Das MFJ-1026 funktioniert im Gegensatz zu den anderen ohne Klangeinschränkungen wie digitales Gegurgel oder Dumpfe Akustik (Lingua...)
Nachteil: nicht ganz billig.
Alternative ist der Wimo QRM Eliminator.
Beide Setzen auf der HF Ebene an, und nicht erst auf der NF Ebene (wo bei den anderen das digitale Gurgeln als Artefakt entsteht...)
QRV auf http://www.dm0max.de 29,620 / 145,750 / 438,7375
Aktuelle Kranichfrequenzen: 148,155 / 148,223 / 148,243 / 148,503 / 148,5135
Benutzeravatar
df2tr
Santiago 4
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 03:25
Wohnort: Minden / NRW

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon Hornisse » Di 1. Mär 2016, 17:10

Allerdings müssen bei diesen "Phasen"-Systemen auch gewisse Bedingungen herrschen, wenn ich das richtig verstanden habe.
Also möglichst viel QRM und nur wenig (idealerweise kein) Nutzsignal an der Hilfsantenne. Das ist vielleicht gegeben, wenn man die Hauptantenne auf dem Dach hat. Bei meiner Situation, Antenne auf dem Balkon und Shack direkt daneben im Haus, würde das vermutlich nicht funktionieren bzw. das Nutzsignal zu stark abschwächen :clue:
Bliebe noch die Möglichkeit, die Hilfsantenne weiter ins Innere des Hauses zu verlegen, aber das ist leider auch nicht gerade einfach.
Hornisse
 

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon Foliant » Di 1. Mär 2016, 17:40

Hornisse hat geschrieben:Allerdings müssen bei diesen "Phasen"-Systemen auch gewisse Bedingungen herrschen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Richtig.

Ich hab mir den X-Phase gezimmert. Die zweite Antenne ist ein 80cm langes Stück Draht welches paralell neben der Hausinstallation verläuft.
Man kriegt mit dem Kasten halt immer nur eine Störung weg. Wenn zwei Nachbarn mit böser Störelektronik aufmucken wars das wieder...
13PR87 - Wellenfilet, der hochfränkische Milliwattfunker

Weniger Fernsehen - mehr durchsehen!
Benutzeravatar
Foliant
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2398
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 20:21

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon Mikado » Di 1. Mär 2016, 17:51

Moin!

Die Frage ist so schon falsch gestellt, denn die verschiedenen Systeme kann man gar nicht miteinander vergleichen, es sei denn, man wollte Pferdeäppel mit Glühbirnen gegeneinander antreten lassen!

°FM-Select sowie gleiche Systeme (ASQ und so) werten in der NF die höherfrequenten Rauschanteile aus.
Das funktioniert nicht nur bei FM, ist da aber mit am besten einsetzbar. Gegenüber dem normalen signalstärkeabhängigen Squelch arbeitet es als echte Rauschsperre.
°MFJ1026 und QRM-Eliminator setzen an der Antenne an und nullen die Störungen durch gegenphasiges Verschalten eines Signales aus einer Hilfsantenne aus. Voraussetzung: Beide Antennen hören das Störsignal.
°Lingua und weitere arbeiten in der NF zum Kopfhörer/ext.Speaker als DSP, "rechnen" also raus was keine Sprache ist bzw. als solche erkannt wird.

Dem einen reicht dies, der andere braucht das... Da gibts kein "dies ist besser, das taugt nix".

73 Mikado
...wenn 10 deziBel ein Bel sind, sind dann 20dB nicht ein ZwieBel? :O))
Benutzeravatar
Mikado
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1529
Registriert: So 11. Apr 2010, 16:31
Wohnort: JO42UK

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon bwhisky » Di 1. Mär 2016, 18:00

Zodiac NRC
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/
Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
 
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 08:44
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon genesis91 » Di 1. Mär 2016, 21:09

Midland Digitalsquelch
Gruß, Martin

Skip: Kaffee / DX: Triple 9
23FM /38LSB@home.... 9AM mobil
Benutzeravatar
genesis91
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1998
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 20:41

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon premium » Mi 2. Mär 2016, 09:18

Foliant hat geschrieben:
Hornisse hat geschrieben:Allerdings müssen bei diesen "Phasen"-Systemen auch gewisse Bedingungen herrschen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Richtig.

Ich hab mir den X-Phase gezimmert. Die zweite Antenne ist ein 80cm langes Stück Draht welches paralell neben der Hausinstallation verläuft.
Man kriegt mit dem Kasten halt immer nur eine Störung weg. Wenn zwei Nachbarn mit böser Störelektronik aufmucken wars das wieder...


Kannst du mal ein bisschen über de X-Phase berichten?
Wie gut ist das Teil? Entfernt es effektiv PLC Störungen?
premium
Santiago 3
 
Beiträge: 119
Registriert: So 21. Feb 2016, 10:57

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon premium » Do 3. Mär 2016, 09:09

Guten Morgen
Ist der Qualitätsunterschied zwischen dem Lingua V6 und den BHI Produkten gross?
Lohnt sich der Mehrpreis für das Lingua V6?
premium
Santiago 3
 
Beiträge: 119
Registriert: So 21. Feb 2016, 10:57

Re: Welches Störunterdrückungssysteme?

Beitragvon Ömmes » Do 3. Mär 2016, 16:33

Ich hatte das bhi und jetzt das Lingua. Unterschiede in der Klangqualität konnte ich nicht feststellen. Beide arbeiteten/arbeiten sehr gut, wenn sie vernünftig eingepegelt werden!
Vorteil beim Lingua: 1. Es lässt sich ein zweites Funkgerät anschließen und das ist eine praktische Sache. 2. stufenlose Pegeleinstellung.

73
Ömmes
Benutzeravatar
Ömmes
Santiago 1
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 18:38

Nächste

Zurück zu CB - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste