Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon Delta-Lima61 » Di 7. Feb 2012, 11:15

Hallo,

ich weiß nicht, ob es einen bestimmten Begriff dafür gibt, aber ich suche einen Auffahrsockel wo ich mit dem Vorderrad meines PKW´s drauf fahren kann. In diesem Auffahrsockel soll ein 12,50m langen GFK Mast befestigt werden, um damit Portabelbetrieb machen zu können.
Gibt es sowas fertig zu kaufen und muss ich bei 12,50m zusätzlich abspannen, oder reicht die Befestigung mit so einem Auffahrsockel aus ? An dem GFK Mast ist lediglich eine Drahtantenne befestigt.


Uwe
"Mitarbeiterführung ist die Kunst, den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet."
Benutzeravatar
Delta-Lima61
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1887
Registriert: Sa 22. Mai 2010, 10:32
Wohnort: Lummerland

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon Jocker » Di 7. Feb 2012, 11:19

Moin,
www.wimo.de
Artikelnummer 18380

oder selber bauen

73
Jocker
 

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon Howdy » Di 7. Feb 2012, 12:16

Hi Uwe,

so ein befahrbaren Mastfuß bekommst Du auch bei UKW-Berichte in einer schweren Version (SMF) oder etwas weniger stabilen Ausführung (MMF).
Beim "Fahnenmast Online Shop" gibts sowas auch: Art. 8131.20. Hier sollte man aber als Privatperson vorher anfragen.

Habe solche Lösungen aber auch schon vor so manchen Autohäusern gesehen, wo Werbedisplays ala "Angebot der Woche" mit befestigt werden... Vielleicht haben die sowas gegen einige Taler übrig?!

Ich persönlich hab mir so ein Fuß vom örtlichen Schlosser anfertigen lassen, kann Dir aber leider kein Preis nennen, da es eine Gefälligkeits-Leistung war. Material waren ein, zwei Meter 1 1/4 Zoll-Rohr.

Abspannen tu ich den 12m HD GFK nur bei windiger Wetterlage mit 2mm PP Maurerschnur ausm Baumarkt. Wenn man nicht gerade oberkünftig steht und Windböen warten, gehts auch ohne Abspannung. Allerdings treten schon mächtige Hebelkräfte am Mastfuß auf...

Soweit auf die Schnelle,

Grüße, Kai.

Tipp zum Schluß: Frag doch mal ganz unverbindlich bei unseren Forumssponsoren an - die haben schon so manches möglich gemacht, auch wenns nicht in ihren Shop-Seiten gelistet ist...
Eins-zwo-acht, der ListigeLurch.
[13TH2185]
Benutzeravatar
Howdy
Santiago 3
 
Beiträge: 169
Registriert: Di 28. Apr 2009, 15:58

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon PapaFoxtrot » Di 7. Feb 2012, 12:56

Servus @Delta-Lima61

Wenn du vor hast dir doch so ne Auffahrrampe selber zu bauen, hätte ich hier noch ein
Stahlrohr von meiner letzten Rampe übrig.
Maße: 43cm lang, 8cm Innendurchmesser und 4mm Wandstärke.
Würde es gegen Versandkosten abgeben.

Und so kann eine selbstgebaute Auffahrrampe aussehen.

Benutzeravatar
PapaFoxtrot
Santiago 2
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 21:11

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon maulwurfn » Di 7. Feb 2012, 19:10

PapaFoxtrot hat geschrieben:Und so kann eine selbstgebaute Auffahrrampe aussehen.


Sollte sie aber nicht, oder bist du Schwerlastfreak?

Außerdem hatten wir hier doch letztes Jahr schon etliche Fotos in einem Thread von selbst gebauten und gekauften "Mastfüßen zum Drauffahren", "Fahnenständern für PKW" und wie sie nicht alle heißen.

Leider alles unbrauchbarer Müll mit Knick- und Klappgelenken, Schiebe- und sonstigen Teilen. Den Vogel schießen dann noch die beknackten Spannschraubenmodelle ab, wie degeneriert muss man sein, um sich so etwas zuzulegen bzw. zu bauen?
maulwurfn
 

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon PapaFoxtrot » Di 7. Feb 2012, 19:29

Du erwartest doch auf diese degenerierte Frage nicht ernsthaft eine Antwort, oder? :think:
Benutzeravatar
PapaFoxtrot
Santiago 2
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 21:11

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon maulwurfn » Di 7. Feb 2012, 19:43

PapaFoxtrot hat geschrieben:Du erwartest doch auf diese degenerierte Frage nicht ernsthaft eine Antwort, oder? :think:


Wenn du bis zwei zählen könntest, würdest du erkennen das es zwei Fragen sind. Welche meinst du?
maulwurfn
 

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon PapaFoxtrot » Di 7. Feb 2012, 19:58

Wenn du beim Nasebohren deiner 2. Gehirnzelle einen kleinen Stups gibst, wirst du vermutlich selber drauf kommen.
Benutzeravatar
PapaFoxtrot
Santiago 2
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 21:11

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon maulwurfn » Di 7. Feb 2012, 20:12

PapaFoxtrot hat geschrieben:Wenn du beim Nasebohren deiner 2. Gehirnzelle einen kleinen Stups gibst, wirst du vermutlich selber drauf kommen.


Du überschätzt mich, ich bin in Wirklichkeit gar kein Maulwurf, sondern ein Einzeller...wie soll ich dann meiner zweiten Gehirnzelle einen kleinen Stubs geben?

Aber egal, du beziehst dich sicherlich auf die letzte Frage und erwartest jetzt die Auflösung des Rätsels "Wie komm ich nur ohne diese blöden Spannschrauben aus"?

Um den hier kostenlos zur Verfügung gestellten Server und die Geduld der Mitlesenden nicht unnötig zu strapazieren, wäre es angebracht jetzt mal konkret zu werden PapaFoxtrot!
maulwurfn
 

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon PapaFoxtrot » Di 7. Feb 2012, 20:33

Kurz und knapp um die Gedult und den kostenlos zur Verfügung gestellten Server nich zu strapazieren.

Kleiner Mast mit kleiner Antenne (leicht) = Kleiner Mastfuß
Großer Mast mit großer Antenne (schwer) = Großer Mastfuß

Ganz einfach. :tup:

So, und nu ist auch gut, denn mit unserem Geplänkel fängt der TE wahrscheinlich überhaupt nichts an.
Benutzeravatar
PapaFoxtrot
Santiago 2
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 21:11

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon maulwurfn » Di 7. Feb 2012, 21:05

PapaFoxtrot hat geschrieben:Kleiner Mast mit kleiner Antenne (leicht) = Kleiner Mastfuß
Großer Mast mit großer Antenne (schwer) = Großer Mastfuß
Ganz einfach. :tup:


So einfach ist es aus meiner Sicht nun auch wieder nicht, daher mein Rat: Egal was für ein Mast und für eine Antenne, auf jeden Fall keine Spannschrauben.
Und keine Klappergestelle und auf keinen Fall aus Stahl, sondern aus Aluminium. Bei der Frage der Legierung und der Profile, sollte man dann die von dir genannte Alternativfrage beachten.

Da ich zwei Masten (Spiderbeam und Alumast) in einem Fuß verwenden wollte, habe ich das Rohr entsprechend gewählt. Beide passen saugend und ohne Spiel trotz unterschiedlicher Durchmesser :shock: Zauberei, oder kommst du unter Zuhilfenahme deiner dritten Gehirnzelle auf die Lösung :?:

PapaFoxtrot hat geschrieben:So, und nu ist auch gut, denn mit unserem Geplänkel fängt der TE wahrscheinlich überhaupt nichts an.


Der TE hat deutlich geschrieben das er einen GFK-Mast darin verwenden will, wieso sollte man ihm dann zu solch einem Spannschraubenteil raten?

Hier noch zwei Fotos von meinem Modell ohne Stahl, ohne Klapperteile, ohne Verwindung, ohne Schrauben, ohne abspannen zu müssen...und auch der Orthopäde gibt sein Gütesiegel :sup:

Wer es nachbauen will bekommt von mir alle Maße per PN :seufz:
Dateianhänge
Detail.JPG
Detail.JPG (72.25 KiB) 1699-mal betrachtet
maulwurfn
 

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon 13EL214 » Di 7. Feb 2012, 21:23

Wie man an den Schweißnähten sehen kann ist das Teil gut verarbeitet ... gefällt mir :thup:

Lg. Guido
13TH2140-13EL214 , am Mike der Guido
QTH LOCATOR JO30UK
Benutzeravatar
13EL214
Santiago 7
 
Beiträge: 579
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 23:23
Wohnort: 56203 Höhr-Grenzhausen

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon Nightrider » Mi 8. Feb 2012, 20:01

wers einfacher braucht.... so gehts auch....

Benutzeravatar
Nightrider
Santiago 8
 
Beiträge: 879
Registriert: So 22. Dez 2002, 01:15
Wohnort: 32049 Herford

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon 13GT5 » Mi 8. Feb 2012, 20:11

maulwurfn hat geschrieben:
PapaFoxtrot hat geschrieben:Kleiner Mast mit kleiner Antenne (leicht) = Kleiner Mastfuß
Großer Mast mit großer Antenne (schwer) = Großer Mastfuß
Ganz einfach. :tup:


So einfach ist es aus meiner Sicht nun auch wieder nicht, daher mein Rat: Egal was für ein Mast und für eine Antenne, auf jeden Fall keine Spannschrauben.
Und keine Klappergestelle und auf keinen Fall aus Stahl, sondern aus Aluminium. Bei der Frage der Legierung und der Profile, sollte man dann die von dir genannte Alternativfrage beachten.

Da ich zwei Masten (Spiderbeam und Alumast) in einem Fuß verwenden wollte, habe ich das Rohr entsprechend gewählt. Beide passen saugend und ohne Spiel trotz unterschiedlicher Durchmesser :shock: Zauberei, oder kommst du unter Zuhilfenahme deiner dritten Gehirnzelle auf die Lösung :?:

PapaFoxtrot hat geschrieben:So, und nu ist auch gut, denn mit unserem Geplänkel fängt der TE wahrscheinlich überhaupt nichts an.


Der TE hat deutlich geschrieben das er einen GFK-Mast darin verwenden will, wieso sollte man ihm dann zu solch einem Spannschraubenteil raten?

Hier noch zwei Fotos von meinem Modell ohne Stahl, ohne Klapperteile, ohne Verwindung, ohne Schrauben, ohne abspannen zu müssen...und auch der Orthopäde gibt sein Gütesiegel :sup:

Wer es nachbauen will bekommt von mir alle Maße per PN :seufz:


Fein gemacht Thomas,
und wenn Du mir ein Frage erlaubst, "wer hats geschweißt" und Du die ehrlich,
wie wir alle hier sind, mit "der maulwurfn wars" beantworten kanst, dann gibt es auch noch das "AAA++" :mrgreen:

:wave: :wave:
55 + 73
Call 13GT005, 13GD555, KP135, Op Stephan
(Präsi GT DX-Group)
QTH Gummersbach, Locator JO31SA, WKD 135 DXCC on 11 :banane:
Liar´s are not the problem, the problem are the believers
Benutzeravatar
13GT5
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3446
Registriert: So 29. Jul 2007, 22:33

Re: Auffahrsockel für portablen Betrieb gesucht

Beitragvon Nightrider » Mi 8. Feb 2012, 21:15

die rohre schon ;-)))

aber hält seit jahren...2 platten , ca. 1cm dick , 2 halbzoll rohre und ein ´3/4 für den Mast.

abmessungen ca. 40 cm x 25 cm

der reifen plöppt so richtig gut dazwischen ...

;-))
Benutzeravatar
Nightrider
Santiago 8
 
Beiträge: 879
Registriert: So 22. Dez 2002, 01:15
Wohnort: 32049 Herford

Nächste

Zurück zu CB - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste