Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon 0815-Ulli » Fr 1. Jan 2010, 14:05

Ich werde mir mal eine neue Tube kaufen und die Treiberröhre ersetzen.
Gleichzeitig kümmer ich mich mal um die Order der 4 Kondensatoren.

QUESTION: Anodenspannung abfallen lassen? :clue:


Einfach das Gerät ausschalten und min. 10 Minuten warten, ehe man den Deckel öffnet und dran rum bastelt.
Ein Röhrenprüfgerät wäre natürlich sehr von Vorteil bei der Überprüfung.

Ich hatte in meinem damals fünf unterschiedliche Röhren drin (Verstärkungsfaktor, bzw. Verlustleistung) und hatte damit auch nur Probleme. Ständig ist die Sicherung geflogen, da die Stromaufnahme zu hoch war, obwohl hinten nur 400W raus kamen. Dann hab ich die Röhren gemessen und mir noch welche besorgt und dann vier absolut identische eingebaut. Bei der Treiberröhre ist das nicht so tragisch, wenn die abweicht.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass da ne Röhre dran schuld sein soll, wenn du in SSB keine Leistung raus bringst. Wenn es in FM geht, muss es auch in SSB gehen. Da ändert sich ja nix in der Schaltung, wenn du den Schalter auf SSB umlegst, sondern es wird nur das TX-Delay verändert.
Ich glaub immer noch an HF-Einstrahlung.

HNY es 73
Ulli
Benutzeravatar
0815-Ulli
Santiago 4
 
Beiträge: 264
Registriert: So 3. Apr 2005, 20:20

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon hf-doktor » Fr 1. Jan 2010, 14:18

...sofern er überhaupt eine Version mit Treiberröhre hat.... kommt mir fast so vor
hf-doktor
 

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon Radnor » Fr 1. Jan 2010, 14:49

5363";p="205691 hat geschrieben:...sofern er überhaupt eine Version mit Treiberröhre hat.... kommt mir fast so vor


...dafür braucht man keine Glaskugel :sup:

...hat er doch geschrieben: ich habe mir einen KLV-1000 zugelegt. (keinen /P) :paper:

73 Klaus
Benutzeravatar
Radnor
Santiago 9
 
Beiträge: 1436
Registriert: Mi 2. Feb 2005, 23:15

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon hf-doktor » Fr 1. Jan 2010, 15:32

2546";p="205694 hat geschrieben:
5363";p="205691 hat geschrieben:...sofern er überhaupt eine Version mit Treiberröhre hat.... kommt mir fast so vor


...dafür braucht man keine Glaskugel :sup:

...hat er doch geschrieben: ich habe mir einen KLV-1000 zugelegt. (keinen /P) :paper:

73 Klaus



Nur zur Info:

Den 1000 ohne P gabs übrigens mit und ohne Treiberröhre... :wink:
hf-doktor
 

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon CBHam » Fr 1. Jan 2010, 15:57

Bevor ich hier verwirrung hervorrufe...

geht sich ja Grundsätzlich um 2 Problemchen, wovon eines die "geringe" Ausgangsleistung ist. (erstmal nicht tragisch)

Das Hauptproblem ist der nicht durchführbare SSB-Betrieb.
Hier nochmal die Fehlerbeschreibung:
Der KLV-1000 schaltet nur in den lauten Spitzen meiner Aussendung auf Sendung (Ein Relais schaltet hörbar und das Messwerk der Ausgangsleistungsanzeige zuckt kurz)
Nur wenn ich beispielsweise direkt in die Mikrofonkapsel pfeife, schaltet der KLV dauerhaft auf Senden und die Sendeleistung ist auch da.
Genau so, als wenn man zu leise wäre.
Leistung bzw. das SSB-Signal aus dem Transceiver(TS-480) sieht gut aus auf dem zwischen TRX und KLV geschliffenen Kreuzzeigerinstrument (PWR Peak ca.15W, SWR Peak 1:2)

Ich versuche trotz allem die Tage auch mal einen anderen Transceiver vor die Kiste zu spannen!
PS:Habe zu Hause zur Zeit keine Antenne, muss immer zu einem Freund mit dem ganzen Zeug.

Gucke auch morgen früh mal genau nach welche Version ich besitze
Benutzeravatar
CBHam
Santiago 2
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 07:57

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon Rossi » Fr 1. Jan 2010, 17:00

Das ist schon recht komisch da ja 15Watt Ansteuerung auf SSB dicke reichen müsste um den KLV 1000 mindestens 600Watt zu Entlocken :clue:
Vielleicht ist doch was mit der Ansteuerung nicht in Ordnung?
Schau mal das du das Ding an eine gescheite Antenne bringst mit gutem SWR dann den Kreuzzeiger mal hinten am Ausgang dranbasteln ,dem Lügenmeter im KLV kann man nicht trauen :dlol:

Gruß und ein gutes neues Jahr :wink:
Vorsitz der Jackson Dynasty 13JD 15/Rossi Rodgau locator JO40KA http://rossi.hat-gar-keine-homepage.de/
Benutzeravatar
Rossi
Santiago 9+30
 
Beiträge: 2595
Registriert: So 16. Feb 2003, 19:03

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon CBHam » Fr 1. Jan 2010, 17:43

@Rossi
Vor dem KLV war ein Kenwood TS-480, dann war dahinter bestimmt auch eine gescheite Antenne :dlol:

Die Antenne war eine 3 ELE. SteppIR-Beam, die exakt auf die Frequenz abgestimmt war :tup:

Um den Ansteuerungsfehler auszuschließen nehme ich die Tage mal einen anderen Transceiver und Klemme mein Zetagi Mod.700 hinter den KLV.
Benutzeravatar
CBHam
Santiago 2
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 07:57

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon CBHam » Sa 2. Jan 2010, 07:52

Also... ich habe die letze Version vom KLV-1000. Die Version 4.00
Schaltplan : http://www.rmitaly.com/download/manuals/KLV1000-manual_rel_400.pdf

Von Röhren habe ich zwar keine Ahnung aber Schaltungstechnisch sollte die V5 die Treiberröhre sein :clue: ???
(Komisch ist, dass mir im Schaltplan kein Unterschied zur /p Version auffällt von der Verschaltung) :think:

Un wo wir gerade beim lustigen raten sind... ist C45 evtl. dafür verantwortlich, dass im SSB-Betrieb das Relais nicht immer abfällt ??? :D
Benutzeravatar
CBHam
Santiago 2
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 07:57

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon Rossi » Sa 2. Jan 2010, 09:30

Ja die V5 ist die Treiberröhre und der Unterschied zur P Version ist das diese Treiberröre dann fehlt und der KLV 1000P wird auch mit 60Watt angesteuert da viele Amateurfunkgeräte ja von Haus aus schon 100Watt bringen :wink:

Wenn du übrigens den SSB Schalter umlegst werden dem C 46 10 Mykrofrad der C 45 47 Mykrofrad paralell geschaltet, somit vergrößert sich ja die Plattenoberfläche und das Relais bleibt länger angezogen.

3 EL Beam ist natürlich eine gescheite Antenne und die Kenwood sollte den großen schwarzen Kasten zum glühen bringen :roll:
Vorsitz der Jackson Dynasty 13JD 15/Rossi Rodgau locator JO40KA http://rossi.hat-gar-keine-homepage.de/
Benutzeravatar
Rossi
Santiago 9+30
 
Beiträge: 2595
Registriert: So 16. Feb 2003, 19:03

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon CBHam » Sa 2. Jan 2010, 15:38

Habe gerade mal beide Schaltpläne studiert... Pfad für Pfad : :book:

Schaltpläne sind identisch! Nur die Bestückungsliste ist etwas anders... es fehlen ein paar Bauteile (unter anderem auch V5!) und ein paar Kondensatoren haben andere Werte.

Also ein Umbau auf /p wäre ein Kinderspiel!
Muss mal drüber schlafen und vorher noch die Versuche mit der getauschten Treiberröhre und dem anderen TRX machen.
Benutzeravatar
CBHam
Santiago 2
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 07:57

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon 13RC0005 » Sa 2. Jan 2010, 16:39

Hallo !

Wenn Du schon mit der Umbauerei anfängst, dann bau das Ding gleich auf PTT Steuerung um.
Die Kennwurst hat ja einen PTT Schaltausgang zur PA Steuerung.

Damit gehören klappernde Relais der Vergangenheit an.

73! Jörg
13RC0005
 

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon CBHam » Sa 2. Jan 2010, 20:17

Ich wollte den KLV hinter meinen IC-706MK2G machen.
Der hat doch sicher auch nen Ausgang :clue: oder ???

Das mit der PTT-Steuerung klingt gut. Könnte auch ein Weg in Richtung lösung meines Problems sein.

Hintergrund: Das wird mein Bergfunk Equipment. Hatte nicht vor den KLV zu Hause zu betreiben. Damit meine Nachbarn nicht... :gun2:
Benutzeravatar
CBHam
Santiago 2
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 07:57

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon 13RC0005 » Sa 2. Jan 2010, 20:31

Ich wollte den KLV hinter meinen IC-706MK2G machen.


Ob der nen PTT Schaltausgang hat weiss ich nicht. Müsste eigentlich.
Aber das Ding macht doch schon 100W...
Da musste die KLV eh umbauen...
Es gibt auch Umbauvorschläge dazu. Musste mal Dr. Google befragen.

73! Jörg
13RC0005
 

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon CBHam » So 3. Jan 2010, 18:59

DIe PTT-Steuerung über den 706 bekomme ich hin.

Bei dem Umbau auf /p sieht es schon anders aus... ich sehe zwar in der Bestückungsliste die geänderten Bauteile und auch jene, die weggelassen werden ...
Aber: Weglassen ? Die V5? Muss da nix gebrückt werden :?: :?: :?:

Prof.Dr.med.rer.nat.Dipl-Ing.Phil GOOGLE weiss leider nix... außer 18.234.188.234 gefundene Webseiten über das gleichnamige Zweirad von Kawasaki.
(Kawasaki nicht bei Hart-Sacki :dlol: )

Nochwas... Svetlana 6P42S sollen laut Verkäufer identisch sein mit den EL519. Ein Datenblatt bekomme ich aber nicht dazu :think:
Kennt die jemand ?

73 und schönen Abend
Peer
Benutzeravatar
CBHam
Santiago 2
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 07:57

Re: Erfahrungsaustausch RM KLV-1000

Beitragvon 13TH2117 » So 3. Jan 2010, 19:30

Die VR5 wird dann klar gebrückt sonst kommt ja nix bei den 4 anderen Röhren an.


128 Jens
Name: Jens | Skip: THE PRESIDENT | DX: 13TH2117/13RDX765 | Gerät: President Jackson und Grant | Antenne: Sirio Super 12, Siro SY-4

Bild
Benutzeravatar
13TH2117
Santiago 5
 
Beiträge: 370
Registriert: Mi 24. Dez 2008, 00:02
Wohnort: Coburg

VorherigeNächste

Zurück zu CB - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste