Blitzschutz ?

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon 13 DS 01 » So 27. Dez 2009, 20:00

Man nehme ein Stück Winkelmaterial aus dem Bauhaus 1000mm lang (etwa 4€) bohrt an einem Ende ein 8er oder 10er Loch nimmt den dicken bello (Hammer) und feuer frei ab in die Erde Schraube durchs Eisen Erdkabel dran U-Scheibe + Mutter anziehen und fertig...
Mann kann sich auch einen Bagger mieten und alles aufreisen das geht natürlich auch...
Sprengen ist auch ne Idee :wall: :wall: :wall:
Benutzeravatar
13 DS 01
Santiago 6
 
Beiträge: 435
Registriert: So 22. Nov 2009, 14:54
Wohnort: JN39NK09QG

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon hf-doktor » So 27. Dez 2009, 20:21

7526";p="204998 hat geschrieben:Man nehme ein Stück Winkelmaterial aus dem Bauhaus 1000mm lang (etwa 4€) bohrt an einem Ende ein 8er oder 10er Loch nimmt den dicken bello (Hammer) und feuer frei ab in die Erde Schraube durchs Eisen Erdkabel dran U-Scheibe + Mutter anziehen und fertig...
Mann kann sich auch einen Bagger mieten und alles aufreisen das geht natürlich auch...
Sprengen ist auch ne Idee :wall: :wall: :wall:



Im Ansatz schon mal ganz gut, aber um der aktuellen VDE gerecht zu werden, müsste der Staberder allerdings 2,5 Meter lang sein.
Diese "richtigen" dafür vorgesehenen Staberder kosten auch nur ein paar Euro mehr, und man kann schon mal für "Hau-den-Lukas" üben
Die Idee mit dem Sprengen find ich gut, vllt. liest ja Rossi mit :lol:

Beispiele von zulässigen Erdungen _www.dehn.de.jpg
hf-doktor
 

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon doeskopp » Mi 30. Dez 2009, 12:13

5363";p="205004 hat geschrieben:Im Ansatz schon mal ganz gut, aber um der aktuellen VDE gerecht zu werden, müsste der Staberder allerdings 2,5 Meter lang sein.


Ein kleiner Tip für die Leute die keine so lange Leiter haben, oder denen auf einer solchen leicht schwindelig wird. Anstelle eines 2,5m langen Erders können es auch auch zwei parallele von zb. 1,5 m sein. Diese sollten allerdings mit einem Mindestabstand von ca. 3m zueinander versenkt werden. So wird dann auch das Handling des Zwanzigpfünders zum Vergnügen.

Grüße from Doeskopp
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4700
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon Dipol » Mi 5. Okt 2016, 13:52

Wer die Erdungspflicht von Antennen und die Einbeziehung der Kabelschirme in den Schutzpotenzialausgleich für Normen-Humbug hält: NICHT WEITERLESEN!

hf-doktor hat geschrieben: Die Erdung direkt an den Potentialausgleich ist natürlich unzulässig.

Die (Schutz-]funktion des Potentialausgleichs wäre dann ad absurdum geführt. Es sollen gefährliche Potential ausgeglichen und nicht erzeugt werden!!!

Den meisten Ausführungen von @hf-doktor (was hat den vergrault?) ist fachlich zuzustimmen, aber Direkterdungen an geerdete HES (früher PAS) waren und sind zulässig. Außenableitungen mit Anschluss an eigene Anschlussfahnen sind blitzschutztechnische Ausnahmen. Wo die fehlen müssen Einzel- oder Stützerder mit der HES/PAS blitzstromtragfähig verbunden werden.

Dass man nicht nur zu Blitzschutzanlagen und den Ableitungen getrennter Fangstangen sondern auch zu Erdungsleitern konventioneller Antennenerdungen ausreichend isolierende Trennungsabstände einhalten und gefährliche Näherungen vermeiden sollte, ist ein Gebot der Vernunft, nomativ aber noch immer nicht gefordert.

Link 1
Link 2 (Seite 17)

Trotz mittlerweile überholten Normbezügen sind beide Publikationen lesenswert.
Dipol
Santiago 3
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 15:36

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon wasserbueffel » Mi 5. Okt 2016, 18:35

Der Thread ist sieben Jahre alt!.
Oder suchst Du extra nach Blitzschutz?
Hast wohl ein gesteigertes Mitteilungsbewustsein.....

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4836
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon Dipol » Mi 5. Okt 2016, 19:23

wasserbueffel hat geschrieben: Oder suchst Du extra nach Blitzschutz?

Zu Blitzschutz sowie Erdung und PA, denn dazu gibt es auch in alten Beiträgen haufenweise normwidrige Postings.

wasserbueffel hat geschrieben:Hast wohl ein gesteigertes Mitteilungsbewustsein.....

Hugh, der "Das ist mir wurscht ob meine Aussagen "normwidrig" sind"-Guru des funkforums hat gesprochen! Meine Mitteilungen beschränken sich auf Dinge von denen ich etwas verstehe.

73 Roland
Dipol
Santiago 3
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 15:36

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon Grundig-Fan » Mi 5. Okt 2016, 19:24

Blitzschutz

Gesendet mit Samsung Galaxy S7
QRV seit 1981 mit 131 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5890
Mikes:Herald M-102A,Optimike X,Astatic D-104,Optimike Desk 3000,AMB+4S,Sadelta Echo Master Plus Classic

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1598
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon gerhard63 » Mi 5. Okt 2016, 20:17

kurzes Kommentar dazu ich lasse es von einer Fachfirma für 125€ mit material machen .Meine Hausversicherung freut sich darüber .
gerhard63
Santiago 3
 
Beiträge: 121
Registriert: Do 25. Aug 2016, 22:38

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon wasserbueffel » Mi 5. Okt 2016, 20:45

@Dipol
Hast ja doch noch kein Alzheimer....

Nicht die Beiträge sind normwidrig,sondern die Installationen...

@gerhard 63
Für 125 Euro bekommt man gerade mal ein paar Meter Erdungsleitung....
Oder nen Kostenvoranschlag...

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4836
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon gerhard63 » Mi 5. Okt 2016, 21:35

falsch hier auf dem Land gibt es noch Firmen /Besitzer die man kennt ,in der Stadt dürfte das was anderes sein .ich schicke dir gern kopie von Rechnung wen fertig ist arbeitszeit ca 1std hat er zu mir gesagt .mal sehen .gruss Gerd(blitzschutz ist nur für mast antenne ,Haus ist abgesichert.)
gerhard63
Santiago 3
 
Beiträge: 121
Registriert: Do 25. Aug 2016, 22:38

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon wasserbueffel » Mi 5. Okt 2016, 21:56

gerhard63 hat geschrieben:falsch hier auf dem Land gibt es noch Firmen /Besitzer die man kennt ,in der Stadt dürfte das was anderes sein .ich schicke dir gern kopie von Rechnung wen fertig ist arbeitszeit ca 1std hat er zu mir gesagt .mal sehen .gruss Gerd(blitzschutz ist nur für mast antenne ,Haus ist abgesichert.)


Auch wenn es nur Antenne ist,ist es sehr günstig.
Kupferleitung und VA Zeugs ist teuer....
Wenn Du "Blitzschutzfachkräfte die nach den VDE Normen arbeiten" bezahlen musst ,
dann wird es schnell vierstellig....

Ps. Mir brauchst Du nichts beweisen.

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4836
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon gerhard63 » Mi 5. Okt 2016, 22:35

so war das auch nicht gemeint ,ich bin jetzt selber gespannt was er mir in rechnung stellt ?bis her hat er bei mir günstig gearbeitet am haus ich habe rechnung gesucht von blitzschutz vom haus finde sie aber im moment nicht weil jetzt hast du mich richtig neugierig gemacht habe mal den auftrag in mein Hammer gestellt mal sehen was da für angebote kommen .
gerhard63
Santiago 3
 
Beiträge: 121
Registriert: Do 25. Aug 2016, 22:38

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon Dipol » Mi 5. Okt 2016, 23:35

wasserbueffel hat geschrieben:@Dipol
Hast ja doch noch kein Alzheimer....

Falls du deine gebetsmühlenartig abgespulten Beratungsappelle zu getrennten Erdern einschließlich falscher Erderlängen aus der Erinnerung gelöscht hast, bist du vermutlich deutlich stärker gefährdet als ich. :lol:

73 Roland
Dipol
Santiago 3
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 15:36

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon wasserbueffel » Do 6. Okt 2016, 00:54

Dipol hat geschrieben:
Falls du deine gebetsmühlenartig abgespulten Beratungsappelle zu getrennten Erdern einschließlich falscher Erderlängen aus der Erinnerung gelöscht hast, bist du vermutlich deutlich stärker gefährdet als ich. :lol:

73 Roland


Ich merke schon wir verstehen uns langsam...
Der Eine hat getrennte Erder,der Andere getrennte Ehebetten;-)

@gerhard63
Ich bezweifele das auf Hammer wirklich richtige Blitzschutzfachleute Ihre Arbeit anbieten.
Lass das lieber von Dipol überprüfen.
Aber nicht erschrecken wenn eine DIN A4 Seite Normen kommen.

Und nochwas,solche Rechnungen sollte man verwahren,man weis nie ob man diese noch mal braucht.
Ein Blitzeinschlag ist zwar genau so wahrscheinlich wie 6 Richtige,aber wenn es passiert ,dann hat man was in der Hand für die Versicherung...

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4836
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Blitzschutz ?

Beitragvon Dipol » Do 6. Okt 2016, 09:38

wasserbueffel hat geschrieben: Ich bezweifele das auf Hammer wirklich richtige Blitzschutzfachleute Ihre Arbeit anbieten.

Unter Blitzschutz ist die Summe aller Maßnahmen für ein Gebäude definiert. Wo es nur um die Erdung und den PA von Haushalts- oder Afu-Antennen und nicht um Blitzschutzanlagen geht, braucht man keine Blitzschutzfachkraft, dafür ist jede konzessionierte Elektrofachkraft arbeitsberechtigt. Ob der Eli des geringsten Misstrauens auch vertragstreu ein VDE-Auswahlabo vorweisen kann und die maßgeblichen Normen kennt, wird behördlich nicht geprüft, das muss man selbst herausfinden.

wasserbueffel hat geschrieben: Lass das lieber von Dipol überprüfen.
Aber nicht erschrecken wenn eine DIN A4 Seite Normen kommen.

Wo ein fachgerechter Schutzpotenzialausgleich ausgeführt ist, reichen primär zwei Normen. Die wurden in Disputen mit dir mehrfach zitiert und falls du dich alzheimerfrei an die noch erinnerst, darfst du sie auch beim Namen nennen. :wink:

Die Normkonformität von Antennenerdungen lässt sich mit Fotos leichter nachvollziehen. Aus Unkenntnis der Prüfnormen werden die Erdungsleiter zumeist mit Verbindern fraglicher Blitzstromtragfähigkeit angeschlossen. Antennenerdungen sind aber nur dann normkonform und sicher, wenn auch die Anschlussbauteile Klasse H = 100 kA zertifiziert sind. So es gewünscht ist, prüfe ich anhand von Detailfotos gerne nach ob an dieser Antennenerdung die häufigsten Standardfehler vermieden wurden.
Dipol
Santiago 3
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 15:36

VorherigeNächste

Zurück zu CB - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste