Turner SSK - ein paar Fragen

Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon CbFunk-fan » Sa 18. Nov 2017, 14:05

Hallo,
ich hab ein Turner SSK vor mir liegen, welches ich günstig bekommen habe.

Mich würde interessieren, wofür der Schalter auf der Unterseite ist? Da gibt es 3 Optionen: Relay, Nix, Electronic.

Wirkt sich das irgendwie auf die Mod. aus? Schalter steht momentan auf Nix und trotz mit Watte gefüllten Mikrokopf ist die Mod ein wenig blechernd, was bei Turner aber evtl. normal ist?

:wave:
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 573
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon DK4DW » Sa 18. Nov 2017, 14:39

Soweit ich mich entsinnen kann,"beeinflußte" das die Umschaltung für PTT...das hing dann mit dem verwendeten TRX zusammen,ob das Gerät per Relais oder "elektronisch" von RX zu TX umgeschaltet wird / wurde....so zumindest meine Meinung,die nicht zwingend richtig sein muss.


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
 
Beiträge: 1355
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Wohnort: 26689 APEN

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon ax73 » Sa 18. Nov 2017, 14:44

Wenns blechern klingt hat da wohl schon jemand seine "Fertigkeiten" dran probiert.
Watte gehört nicht in dem Mikrofonkopf sondern nur die originale, dynamische Kapsel.

Wie Dieter schon schrieb :
Der Schalter auf der Unterseite dient nur zur Verwendung des Mikrofons mit unterschiedlichen
Sende-/Empfangsumschaltungen. Mit dem Modulationsstrang hat er nichts zu tun.
Benutzeravatar
ax73
Santiago 7
 
Beiträge: 747
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon hf-doktor » Sa 18. Nov 2017, 14:51

CbFunk-fan hat geschrieben:..
Mich würde interessieren, wofür der Schalter auf der Unterseite ist?...


Mit der Modulation hat es nichts zu tun.

Bei Relaisstellung wird der (Empfangs-)Lautsprecher bei Sendebetrieb im Gerät über das Sende-/Empfangsrelais abgeschaltet.
Bei Stellung Electonic erfolgt die Lautsprecherabschaltung nicht im Gerät, sondern über einen zusätzlichen Kontakt im Mikrofon, der beim Senden unterbrochen wird. Ein Gerät mit Electronic Umschaltung hat kein Relais... deshalb der zusätzlich aktivierte Schalterkontakt (sog. "Öffner") im Mikrofon.

Dieser Kontakt wird bei allen Geräten benötigt, die mit abgezogenem Mikrofonstecker bei Empfang "stumm" bleiben...

Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 868
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon bwhisky » Sa 18. Nov 2017, 15:31

An welchem Gerät wird das SSK betrieben.

73
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/
Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
 
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 08:44
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon CbFunk-fan » Sa 18. Nov 2017, 16:29

Hallo!

Na dann weiß ich ja bescheid, dann kann ich den Schalter ja erstmal so belassen.

Mir wurde gesagt, dass Turner Mikros immer ein wenig Blechernd klingen? Sollte ich die gesamte Watte+ Taschentuchschnipsel aus dem Chromkopf entfernen?
Ich hab das so verstanden, dass durch die Watte die Schallwellen, die an der Rückseite des Kopfes verzögert zurückgeworfen werden, so gedämpft werden.

Ich hab das Mikro an einer ft 817 getestet, soll aber an eine Soka 340dx.

:wave:
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 573
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon bwhisky » Sa 18. Nov 2017, 16:34

Wenn die Mod beim SSk blechernd ist wurde bestimmt was an der kapsel gemacht eventl.
ist es nicht mehr die originale.
An der TS 340 spielt das +3 etwas besser
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/
Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
 
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 08:44
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon bwhisky » Sa 18. Nov 2017, 16:35

[quote="bwhisky"]Wenn die Mod beim SSk blechernd ist wurde bestimmt was an der kapsel gemacht eventl.
ist es nicht mehr die originale.
An der TS 340 spielt das +3 etwas besser zumindest auf FM
Sommerkamp Sprechfunken ist besser.
http://www.13dl.de/
Benutzeravatar
bwhisky
Santiago 9
 
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 08:44
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon ax73 » Sa 18. Nov 2017, 18:05

Am FT817 klingen original Turner +3 und SuperSidekick nicht blechern.
Das +3 ist etwas heller und aggressiver, das SSK eher etwas weicher und insgesamt dunkler.
Durch die elektronische Modulationsaufbereitung moderner Transceiver verwischen
sich die Unterschiede aber bisweilen schonmal.
Benutzeravatar
ax73
Santiago 7
 
Beiträge: 747
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon CbFunk-fan » Sa 18. Nov 2017, 18:17

okay, wie beseitige ich denn am besten den Blechernden Ton?

- Watte entfernen?
- C´s tauschen?

Wo sollte man da anfangen zu Suchen?

Edit: Hier im 12.ten Beitrag wird die Watte erwähnt. http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=2&t=8169
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 573
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon ax73 » Sa 18. Nov 2017, 18:25

Zeig doch mal ein Bild vom Innenleben Deines Mikrofonkopfes und der Kapsel.
Benutzeravatar
ax73
Santiago 7
 
Beiträge: 747
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon CbFunk-fan » Sa 18. Nov 2017, 19:37

Ich hoffe man erkennt was :D

Bei dem einen C ist ja die Folierung abgeplatzt, sollte der mal getauscht werden?

Was mir noch auffiel, über dem Blauen C, der Schwarze Kondensator ist mit einem Beinchen an der Grünen Leitung, ist auch nicht Original.

:wave:
Dateianhänge
73 vom Breaker 1.9
CbFunk-fan
Santiago 7
 
Beiträge: 573
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:22

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon ax73 » Sa 18. Nov 2017, 20:34

Die Kapsel sieht noch recht original aus.
Die Verstärkerschaltung solltest Du mit dem Schaltbild (z.B. hier) vergleichen
und nötigenfalls ändern. Alles was an Kondensatoren dicke Backen macht tauschen.

Sofern das Poti noch das Ursprüngliche ist und es funktioniert ist dann alles Fluss.
Benutzeravatar
ax73
Santiago 7
 
Beiträge: 747
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:45

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon hf-doktor » Sa 18. Nov 2017, 20:45

ax73 hat geschrieben:...
Die Verstärkerschaltung solltest Du mit dem Schaltbild (z.B. hier) vergleichen
...


Wobei ein Blinder mit dem Krückstock erkennen kann, das der Kollege die Urversion hat und nicht die
(neuere) Version in deinem Link.
Die gabs erst viele Jahre später....
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 868
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Turner SSK - ein paar Fragen

Beitragvon Toni » Sa 18. Nov 2017, 20:51

Ich wusste garnicht das Du Blind bist und einen Krückstock brauchst, aber Recht hast Du! :lol:

73
PeTA - Personen für essbare Tiere als Appetitanreger!
Benutzeravatar
Toni
Santiago 7
 
Beiträge: 568
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 16:28

Nächste

Zurück zu CB - Mikrofone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste