GDCH -Norm

Re: GDCH -Norm

Beitragvon Microphones » Do 10. Sep 2015, 16:10

Nö, der ist nicht sinnfrei sondern hat sehr wohl seine Aufgabe. Ist ein ganz normales Adapater von GDCH auf RCI-Belegung.
Nicht jedes Mike mit GDCH Belegung braucht auch zwingend Saft.

Und warum hast du jetzt ein Mike mit einer RCI-Belegung bestellt, wenn es dir eigentlich darum ging ein umgebautes Motorola an die Büchse anzuschließen?
Das Problem war doch lediglich, dass du an dieses Gerät eben einfach keine Mikes anstöpseln kannst, die ausschließlich Saft über die Mikrofonbuchse beziehen.
Unterwegs mit stilechten 4W und Murata™®© 8)
Die, die mich beim Probefunken hörten, wollten das Gerät SOFORT KAUFEN!!
Benutzeravatar
Microphones
Santiago 8
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 6. Jan 2011, 21:29

Re: GDCH -Norm

Beitragvon Takumi » Do 10. Sep 2015, 16:40

Stimmt auch wieder.

Hab jetzt erstmal ein Mike bestellt, finde das O-Mike nicht so toll.

Aber später irgendwann werde ich die Kiste umbauen lassen, dann kann ich auch mein Motorola anschliessen.
Aber das und das abgleichen, kommt er viel später.
Kann sein im Winter oder so.
73 der Käpt'n

Gerät:Galaxy Saturn Turbo + Alan 42 Multi
Antenne: Sirtel 2000 + DV27L + iMax 2000Mike: Motorola GMN 6100 Eigenbau
QTH: 79793 Vorname: Bernd
Benutzeravatar
Takumi
Santiago 6
 
Beiträge: 422
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 09:58
Wohnort: Wutöschingen

Re: GDCH -Norm

Beitragvon Tornado » So 4. Jun 2017, 21:20

Mal ne Frage im alten GDCH Thread:

Kann ich die NF von Kontakt 2 aus der Mikrofonbuchse abgreifen, oder ist das nicht vergleichbar mit der NF an der 3,5mm Buchse hinten an CB-Funkgeräten?
| Norman | DO5DKL | 13HN457 | QRV auf CB-Anruf Kanal 1FM | JO40GQ |
Tornado
Santiago 9
 
Beiträge: 1170
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Wohnort: Hohenahr-Erda

Re: GDCH -Norm

Beitragvon 13HX900 » Mo 5. Jun 2017, 10:39

Hallo Tornado,

im Prinzip ja. Aber das ist nicht die gleiche Leitung wie an der Lautsprecher-Buchse sondern der Minuspol für den Lautsprecher. Der PTT-Schalter legt im unbetätigten Zustand diesen Kontakt auf Masse und aktiviert damit den Lautsprecher. Wenn man die Verbindung zur PTT trennt, kann man dort ein Signal abnehmen. Falls du da einen Lautsprecher anschliessen möchtest, ist das allerdings keine gute Idee. In dem Fall wäre der Lautsprecher im Gerät und der externe Lautsprecher in Reihe geschaltet und beide Lautsprecher arbeiten dann mit der "halben" Lautstärke gleichzeitig. Für die Einspeisung in hochohmigere Eingänge (Papagei, Relais, Packet-Modem etc) funktioniert das dagegen besser, da der eingebaute Lautsprecher dabei stumm bleibt.

Was hast du denn vor? Davon hängt es ab, ob es geht. Außerdem kommt es auf das Gerät an, da gibt es trotz GDCH-"Norm" auch Unterschiede.

73
Michael
13HX900
Santiago 1
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 25. Mai 2015, 13:11

Re: GDCH -Norm

Beitragvon Tornado » Mo 5. Jun 2017, 12:55

Hi Michael,

ja will die NF für einen Papagei da abgreifen.
Angeschlossen soll das an eine Albrecht AE4400 mit 6pol GDCH Buchse werden. Wollte mir halt den Weg zur Klinkenbuchse auf der Rückseite sparen...
| Norman | DO5DKL | 13HN457 | QRV auf CB-Anruf Kanal 1FM | JO40GQ |
Tornado
Santiago 9
 
Beiträge: 1170
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Wohnort: Hohenahr-Erda

Re: GDCH -Norm

Beitragvon 13HX900 » Mo 5. Jun 2017, 22:15

Hi,

ja, das ist bei der Zusammenstellung kein Problem. Die AE 4400 hat da wie beschrieben den Minuspol des Lausprechers, du kannst das Signal dort abnehmen. Wenn du leise mithören willst, kannst du von Pin 2 noch einen Widerstand von eingen Hundert Ohm gegen Masse legen. Den Pegel für den Papagei stellst du am Lautstärkeregler ein, anschließend am besten eine Markierung machen.

73
Michael
13HX900
Santiago 1
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 25. Mai 2015, 13:11

Vorherige

Zurück zu CB - Mikrofone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste