An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Krampfader » Mo 20. Nov 2017, 10:56

Hier ein ganz toller Literaturhinweis für all jene CB-Funker welche ihre Antenne abstimmen, selber basteln, oder einfach nur wissen wollen wie Koaxial-Kabel-Länge und SWR zusammen hängen. Hab das Script leider erst heute morgen entdeckt, sprich erst nach meinem Gain-Master-Nachbau, vorher wäre es natürlich vorteilhafter gewesen. Siehe folgenden Auszug:

Bild
Bild

Quelle, Rund_um_die_Antenne_Teil_2: http://www.wreiner.at/2008/05/24/rund-u ... on-hb9acc/

Dort gibts alle 7 Teile zum download. Bestimmt hilft das dem einen oder anderen, werd mir das Ganze ebenfalls mal in Ruhe reinziehen ...

Besten Dank dem Autor Max Rüegger, HB9ACC

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Hopi » Mo 20. Nov 2017, 11:41

Super Tipp, vielen Dank für' s posten.

73 Chris
Benutzeravatar
Hopi
Santiago 1
 
Beiträge: 33
Registriert: So 10. Sep 2017, 13:41

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Yaesu FT857D » Mo 20. Nov 2017, 14:13

Ich mache einen Punkt in Abzug, von 10 mögl. Punkten, da auch hier der Bezug vom SWR (Standing Wave Ratio) zum Resonanzpunkt einer Antenne, nicht erklärt wird.
Das fehlte übrigens auch in deinen Beiträgen zum Nachbau einer Gain Master Antenne....

Der Resonanzpunkt einer Antenne, ist nie gleichzusetzen mit dem besten SWR!
Deshalb haben so Messgeräte wie die von MFJ (bei denen man nicht nur das SWR ermitteln kann)
auch einen Dip Meter eingebaut, mit dem man seine selbstgebaute oder gekaufte Antenne "ausdippen" kann....
Aber das nur mal so am Rande. Das mit dem Resonanzpunkt, wirst du in dem Buch von Max (HB9ACC) auch finden.
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3140
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Wurstauge » Mo 20. Nov 2017, 14:47

Yaesu FT857D hat geschrieben:Ich mache einen Punkt in Abzug, von 10 mögl. Punkten, da auch hier der Bezug vom SWR (Standing Wave Ratio) zum Resonanzpunkt einer Antenne, nicht erklärt wird.
Das fehlte übrigens auch in deinen Beiträgen zum Nachbau einer Gain Master Antenne....

Der Resonanzpunkt einer Antenne, ist nie gleichzusetzen mit dem besten SWR!
Deshalb haben so Messgeräte wie die von MFJ (bei denen man nicht nur das SWR ermitteln kann)
auch einen Dip Meter eingebaut, mit dem man seine selbstgebaute oder gekaufte Antenne "ausdippen" kann....
Aber das nur mal so am Rande. Das mit dem Resonanzpunkt, wirst du in dem Buch von Max (HB9ACC) auch finden.



„Leicht verständliche.....“
13LR666

www.unchained-horizon.de
Benutzeravatar
Wurstauge
Santiago 8
 
Beiträge: 865
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:52

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Yaesu FT857D » Mo 20. Nov 2017, 14:58

Ja genau, leicht verständlich geschriebene "Anleitungen" für den Antennenselbstbau!
Wobei darin auch so Sachen zu finden sind, die ich schon mehrmals zum Antennenselbstbau hier im Forum erwähnt habe,
wie die Verwendung von Edelstahlmaterial (wo es möglich und notwendig ist) usw..... :wink:
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3140
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Welle01 » Mo 20. Nov 2017, 15:41

Yaesu FT857D hat geschrieben:Ich mache einen Punkt in Abzug, von 10 mögl. Punkten, da auch hier der Bezug vom SWR (Standing Wave Ratio) zum Resonanzpunkt einer Antenne, nicht erklärt wird.
Das fehlte übrigens auch in deinen Beiträgen zum Nachbau einer Gain Master Antenne....

Der Resonanzpunkt einer Antenne, ist nie gleichzusetzen mit dem besten SWR!
Deshalb haben so Messgeräte wie die von MFJ (bei denen man nicht nur das SWR ermitteln kann)
auch einen Dip Meter eingebaut, mit dem man seine selbstgebaute oder gekaufte Antenne "ausdippen" kann....
Aber das nur mal so am Rande. Das mit dem Resonanzpunkt, wirst du in dem Buch von Max (HB9ACC) auch finden.


Das ist doch Kappes... Die übliche CB Stadion wird mit einer käuflich erworbenen Antenne ausgestattet.
Der Resonanzpunkt einer Antenne ist da so ziemlich das letzte was den aufbauenden interessiert. Würde soweit gehen das
dies auch für einen guten Prozentsatz der Amateurfunker zutrifft. Nicht umsonst verkaufen sich gewisse Dummy loads seit Jahrzehnten prächtig als Not- oder Stealth Antenne.
Für den Abgleich also vollkommen ausreichend.

73

Andreas
Welle01
Santiago 8
 
Beiträge: 991
Registriert: Di 27. Jul 2004, 22:58

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Yaesu FT857D » Mo 20. Nov 2017, 16:29

Welle01 hat geschrieben:
Yaesu FT857D hat geschrieben:Ich mache einen Punkt in Abzug, von 10 mögl. Punkten, da auch hier der Bezug vom SWR (Standing Wave Ratio) zum Resonanzpunkt einer Antenne, nicht erklärt wird.
Das fehlte übrigens auch in deinen Beiträgen zum Nachbau einer Gain Master Antenne....

Der Resonanzpunkt einer Antenne, ist nie gleichzusetzen mit dem besten SWR!
Deshalb haben so Messgeräte wie die von MFJ (bei denen man nicht nur das SWR ermitteln kann)
auch einen Dip Meter eingebaut, mit dem man seine selbstgebaute oder gekaufte Antenne "ausdippen" kann....
Aber das nur mal so am Rande. Das mit dem Resonanzpunkt, wirst du in dem Buch von Max (HB9ACC) auch finden.


Das ist doch Kappes... Die übliche CB Stadion wird mit einer käuflich erworbenen Antenne ausgestattet.

73

Andreas

Was ist daran (am Selbstbau einer Antenne für CB) "Kappes"?
Die "übliche CB-Station" wird mit einer käuflichen Antenne ausgestattet. Das ist richtig.

Aber hier geht es um die "unübliche" Antenne für eine CB-Station und die gibt es nun mal nicht käuflich zu erwerben,
ausser es sind so Firmen/Hersteller wie die Firma Eco aus Italien mal, die Antennen für CB (oder AFU) baut, die später oder gleich für CB und AFU benutzt werden können.
(ich habe so eine die ECO 71 die prima ohne Radials auf 11m geht und mit Radials auf 80/40/20/15/10m).
Da solche Antennen eben selbst gebaut sind und in grossen Teilen nicht der "Masse" der käuflichen CB-Antennen entspricht, müssen solche Gebilde vom Erbauer ausgemessen werden.
Die Grundlagen eines solchen Selbstbaues (inkl. Materialauswahl ect.) kann man in dem Buch von Max (HB9ACC) nachlesen.
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3140
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Krampfader » Mo 20. Nov 2017, 20:34

Yaesu FT857D hat geschrieben:Ich mache einen Punkt in Abzug, von 10 mögl. Punkten, da auch hier der Bezug vom SWR (Standing Wave Ratio) zum Resonanzpunkt einer Antenne, nicht erklärt wird.
Das fehlte übrigens auch in deinen Beiträgen zum Nachbau einer Gain Master Antenne....

Der Resonanzpunkt einer Antenne, ist nie gleichzusetzen mit dem besten SWR!


Hallo Helmut

Das war mir leider nicht bewusst. Beim "Vermessen" meines "Gain-Master-Nachbaues" erhielt ich folgende Werte:

Bild
Volle Auflösung: https://img1.picload.org/image/drlgddwr/img_3793.jpg

Bild
Volle Auflösung: https://img1.picload.org/image/drlgdaga/img_38592.jpg

Bedeutet dies nun dass meine Antenne zwar auf 25,9 MHz resonant ist hingegen aber auf 27,4 MHz das beste SWR liefert ??

Vielleicht könntest Du den Zusammenhang dieser beiden Monitoranzeigen näher erläutern.

Danke und Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon do8ail » Mo 20. Nov 2017, 21:00

Yaesu FT857D hat geschrieben:Ich mache einen Punkt in Abzug, von 10 mögl. Punkten, da auch hier der Bezug vom SWR (Standing Wave Ratio) zum Resonanzpunkt einer Antenne, nicht erklärt wird.
Das fehlte übrigens auch in deinen Beiträgen zum Nachbau einer Gain Master Antenne....

Der Resonanzpunkt einer Antenne, ist nie gleichzusetzen mit dem besten SWR!
Deshalb haben so Messgeräte wie die von MFJ (bei denen man nicht nur das SWR ermitteln kann)
auch einen Dip Meter eingebaut, mit dem man seine selbstgebaute oder gekaufte Antenne "ausdippen" kann....
Aber das nur mal so am Rande. Das mit dem Resonanzpunkt, wirst du in dem Buch von Max (HB9ACC) auch finden.



Seit wann muß eine Antenne resonant sein , Helmut??


Gruß
Tom
Benutzeravatar
do8ail
Santiago 2
 
Beiträge: 66
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 10:16

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon DocEmmettBrown » Mo 20. Nov 2017, 21:32

Krampfader hat geschrieben:Dort gibts alle 7 Teile zum download.
Ja, auf dieser Webseite aber nicht die neueste Version. Die ist nämlich etwa ein halbes Jahr später (31.08. und 03.09.2007). Findet man aber im Web.

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2368
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Krampfader » Mo 20. Nov 2017, 22:07

DocEmmettBrown hat geschrieben:Ja, auf dieser Webseite aber nicht die neueste Version. Die ist nämlich etwa ein halbes Jahr später (31.08. und 03.09.2007). Findet man aber im Web


Also ich kann lediglich die Version vom Juli 2007 finden, siehe: http://www.hb9thj.ch/P01/Info/Antennen.html

Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Cosmo » Mo 20. Nov 2017, 22:28

Krampfader hat geschrieben:Hier ein ganz toller Literaturhinweis für all jene CB-Funker, welche ihre Antenne abstimmen, selber basteln, oder einfach nur wissen wollen wie Koaxial-Kabel-Länge und SWR zusammen hängen.

Danke für den Link, das Buch ist insgesamt nicht schlecht, allerdings in einigen Bereichen etwas lückenhaft und zum Teil auch schon veraltet. Die Grundlagen für den Antennenbau sind jedoch sehr gut ausgeführt, wenngleich das Werk offensichtlich auf ein professionelles Lektorat verzichtet hat.
Peter Martinez (G3PLX), Moe Wheatley (AE4JY), Howard Teller (KH6TY), Nino Porcino (IZ8BLY), Pawel Jalocha (SP9VRC) und José Alberto Nieto Ros (EA5HVK) sind alles hervorragende Entwickler, nur Stan Gibilisco (W1GV) ist noch besser!
Benutzeravatar
Cosmo
Santiago 2
 
Beiträge: 71
Registriert: Do 15. Jun 2017, 07:08

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon DocEmmettBrown » Mo 20. Nov 2017, 22:47

Krampfader hat geschrieben:Also ich kann lediglich die Version vom Juli 2007 finden, siehe: http://www.hb9thj.ch/P01/Info/Antennen.html
Geh mal im PDF-Dokument auf die rechte Maustaste und dann "Dokumenteneigenschaften". Da steht dann das eigentliche Datum. (Pssst: Genau das ist die letzte Version. ;) )

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2368
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon Krampfader » Di 21. Nov 2017, 10:56

Danke Daniel. Alles klar ...

Wie auch immer: wer ist so nett und erklärt mir das zweite Messergebnis, sprich das Bild mit den „R/X“-Werten ?

Besten Dank und Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: An alle CB-Funkrer leicht verständliche Tipps ...

Beitragvon 13DL04 » Di 21. Nov 2017, 11:12

R = Real-Teil der Impedanz = Wirkwiderstand
X = Imaginär-Teil (komplexer Widerstand) der Impedanz = Blindwiderstand

Der Blindwiderstand kann sowohl positive wie auch negative Werte annehmen.

P.S.: Am Markierungspunkt (25,872 MHz) kannst du die Impedanz ablesen: Hier Z = 25,57Ohm +j3,5Ohm. Dabei entsprichen diese ca. 25Ohm (wirkwiderstand) einem SWR von ungefähr 2.0, das entspricht einem Reflexionsfaktor von ca. 11% und einer Rückflußdämpfung von ca. 9,5dB. Alles Klar?
Zuletzt geändert von 13DL04 am Di 21. Nov 2017, 11:34, insgesamt 2-mal geändert.
73' "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
13DL04
Santiago 8
 
Beiträge: 946
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Wohnort: Kailua Kona

Nächste

Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste