Sat Schüssel Gainmaster

Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon hadei » Mi 25. Okt 2017, 09:30

moin moin,
auf den Träger der TV - Satellitenschüssel soll eine Gainmaster oder Ähnliches ohne Radiale angeflanscht werden. Sind Störungen beim Sendebetrieb (10m max 75W) zu erwarten?
Hoffentlich nicht, tschüss harry
hadei
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 8. Feb 2014, 15:33

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon DK4DW » Mi 25. Okt 2017, 10:06

Moin...

Ich hatte in ähnlicher Konstellation ( A99 , 100Wmax 10-15m) keinerlei Probleme mit dem TV Empfang. Vorausgesetzt ,die Signalstärke des Satelliten ist ausreichend stark und der HF-Erzeuger erzeugt keinen Lattenzaun an Nebenaussendungen,sollte es auch keine Probleme geben.


MfG Dieter
26689 Apen JO33VF http://www.qrz.com/db/DK4DW
Benutzeravatar
DK4DW
Santiago 9
 
Beiträge: 1344
Registriert: Di 30. Okt 2007, 11:15
Wohnort: 26689 APEN

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon Darkshadow » Mi 25. Okt 2017, 13:40

Habe eine Imax ganz nahe an der Sat-schüssel mit 08/15 LNB. SWR ist ein bißchen beinflusst (schlechter) Sonst nie Probleme.
:wave:
Darkshadow
Santiago 1
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 01:35
Wohnort: 73441 Bopfingen

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon Toni P. » Mi 25. Okt 2017, 15:36

Keine Probleme bei 120 Watt.
Benutzeravatar
Toni P.
Santiago 7
 
Beiträge: 599
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 17:42

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon Zintus » Mi 25. Okt 2017, 16:33

Ich glaube, das Problem dürfte eher der Wind sein, als die EM Beeinflussung (Störungen). Eine Gainmaster oder auch eine A99 bringt doch einen Mast, und sei er auch nur ein oder zwei Meter lang, ganz schön zum Schwingen, wenn es ordentlich pfeift und heult.
Zintus
Santiago 9
 
Beiträge: 1191
Registriert: So 17. Jul 2005, 10:30

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon hf-doktor » Mi 25. Okt 2017, 16:55

Manchmal eher umgekehrt.
Wäre nicht die erste Antenne, die vom gemeinsamen Mast wieder abgebaut wurde.
Kommt natürlich auch drauf an, wie die Satanlage aufgebaut ist und wie und was dort alles angehängt ist

Tipp: mit der Handgurke vorher checken
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon chasee60 » Mi 25. Okt 2017, 18:27

Ich habe auch so ein Konstrukt und alles läuft ohne Ärgernisse.
Weder beim SAT noch beim Funk.
73 Flecki
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)
Benutzeravatar
chasee60
Santiago 6
 
Beiträge: 486
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Wohnort: im Norden

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon Dipol » Di 7. Nov 2017, 11:18

Zintus hat geschrieben:Ich glaube, das Problem dürfte eher der Wind sein, als die EM Beeinflussung (Störungen). Eine Gainmaster oder auch eine A99 bringt doch einen Mast, und sei er auch nur ein oder zwei Meter lang, ganz schön zum Schwingen, wenn es ordentlich pfeift und heult.

Sowohl bei konventionellen Antennenmasten als auch Dachsparrenhaltern auf nach EnEV-gedämmten Dächern, darf das zulässige Biegemoment nicht überschritten werden. Wer nicht weiß, wie man wenigstens eine tradionelle Windlastberechnung macht, sollte sich mit dem Tool von OM Detlef Schmegel befassen.

Ab dem Moment wo man die eigene Antenne anbringt, ist man auch für bereits bestehende Missachtungen von blitzstromtragfähiger Masterdung und Potenzialausgleich mitverantwortlich.
Dipol
Santiago 3
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 15:36

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon Lattenzaun » Mi 8. Nov 2017, 03:12

...nagel doch spontan ein paar Zaunlatten drunter, falls der Mast zu kurz ist. Blitzschutz ist völlig überbewertet.

Wenn die Holzlatten dann einen Volltreffer bekommen, dann glimmen sie kontrolliert ab...ganz sicher :D
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2106
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon Grundig-Fan » Mi 8. Nov 2017, 20:58

Na das wird jetzt aber wieder eine Diskussion werden. [emoji3]

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit 131 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5890
Mikes:Herald M-102A,Optimike X,Astatic D-104,Optimike Desk 3000,AMB+4S,Sadelta Echo Master Plus Classic

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1599
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon hadei » Do 9. Nov 2017, 17:48

Jau, danke für die Antworten! Das Projekt ist abgeblasen, da die Einspannlänge des Trägers zu gering ist. Hat mit der Schüssel keine Probleme gegeben, aber mit eine schwingenden langen Antenne ist eine Resonanzkatastrophe möglich.
Nochmals danke und tschüss, Harry
hadei
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Sa 8. Feb 2014, 15:33

Re: Sat Schüssel Gainmaster

Beitragvon Grundig-Fan » Do 9. Nov 2017, 21:01

Na dann bleibt dir wenigstens der erhobene Zeigefinger in Sachen BLITZSCHUTZ erspart [emoji6]

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit 131 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5890
Mikes:Herald M-102A,Optimike X,Astatic D-104,Optimike Desk 3000,AMB+4S,Sadelta Echo Master Plus Classic

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1599
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch


Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cosmo, ompaul und 6 Gäste