Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau)

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon hf-doktor » Sa 11. Nov 2017, 13:18

Krampfader hat geschrieben:Sorry, Maße falsch!


Was ist nun los ???
Hab schon Material für eine HiEnd-Superperformance-QRO-Turbogain-Master bestellt... und jetzt stimmt etwas an deinen Maßen nicht ???

Ist dein Zollstock/Gliedermaßstab oder Maßband nicht geeicht gewesen ??? :dlol: :dlol: :dlol:
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon Krampfader » Sa 11. Nov 2017, 13:27

ACHTUNG !!! ... Vorhergehende Maße waren falsch! ... ACHTUNG !!!

Hier nun die korrekte Bemaßung!

=======================================

Hab mir jetzt noch die Mühe gemacht und Euch eine Gesamtansicht bzw. einen "Nach-Bauplan" mit den wichtigsten Maßen erstellt

Bild

Download bzw. Bild mit voller Auflösung:
https://img3.picload.org/image/draicoll ... gesamt.jpg

Viel Spaß beim Nachbau ... würde mich über Ergebnisse freuen :)

Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon Krampfader » Sa 11. Nov 2017, 13:49

hf-doktor hat geschrieben:
Krampfader hat geschrieben:Sorry, Maße falsch!


Was ist nun los ???
Hab schon Material für eine HiEnd-Superperformance-QRO-Turbogain-Master bestellt... und jetzt stimmt etwas an deinen Maßen nicht ???

Ist dein Zollstock/Gliedermaßstab oder Maßband nicht geeicht gewesen ??? :dlol: :dlol: :dlol:


Alles im grünen Bereich Klaus, hatte mich nur bei einem Maß geirrt, und zwar bei folgendem Bild:
.
.
.
FALSCH:
Bild
.
.
.
RICHTIG:
Bild
Volle Auflösung: https://img3.picload.org/image/draicpri ... erteil.jpg
.
.
.
Hier nun die richtigen und endgültigen Abmessungen:

Bild

Download Plan/Bild, volle Auflösung: https://img3.picload.org/image/draicoll ... gesamt.jpg

Mit der Bitte um Nachsicht ;)

Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon VictorPapa » Sa 11. Nov 2017, 14:37

@Krampfader:

Wow! Sieht klasse aus, aber die arme Antenne. Die braucht demnächst wohl viel Liebe und Zuneigung von Dir. Danke für Deine Mühe.

Wir können ja eine High-End und eine Low-End Gain-Master als Bauplan entwickeln.

Für den Koax-Kondensator und den Koax-Stub müßte auch Zwillingslitze mit 1,5 - 2,5 qmm gehen. Du kannst ja hierfür mal die Längen, sowie R, C und VK mit dem Analyser ermitteln.

73 Victor.
VictorPapa
Santiago 3
 
Beiträge: 106
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 18:55

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon Krampfader » Sa 11. Nov 2017, 16:33

VictorPapa hat geschrieben:Wow! Sieht klasse aus, aber die arme Antenne. Die braucht demnächst wohl viel Liebe und Zuneigung von Dir. Danke für Deine Mühe.


Ja Victor, werde sie demnächst wieder zusammenbauen ... brauche ja dann für meinen Gain-Master-Nachbau eine Vergleichsreferenz, sprich spielt der Nachbau dann genauso gut wie das Original ?

Danke und Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon Krampfader » So 12. Nov 2017, 14:12

Sooodale!

Bin gerade am Zusammenstellen der Bestellung der für den Nachbau notwendigen Ersatz-Kabeltypen. Folgende Koaxialkabel kommen dabei für mich in die engere Auswahl:

Ersatz für das "rote Kabel":

- H 155 ...... 5,4mm ... 50 ±2 Ohm ... VK=0,81 ... EUR 1,20/m ... siehe: http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/H155/h_155.htm ... (günstig, VK würde exakt passen!)
- Aircell 5 ... 5,0mm ... 50 Ohm ........ VK=0,82 ... EUR 1,50/m ... siehe: http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/SSB ... L-5-16.htm

Ersatz für "Kondensator" und Stub:

- RG 142 B/U ... 4,9mm ... 50 ±2 Ohm ... VK=0,70 ... EUR 7,40/m ... siehe: http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/PTF ... /rg142.htm ... (versilberter Stahldraht wie beim RG 303)
- RG 400 U ...... 4,9mm ... 50 ±2 Ohm ... VK=0,70 ... EUR 7,90/m ... siehe: http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/PTF ... rg-400.htm

Was meint Ihr? ... welches Kabel wäre geeigneter? das H155 oder das Aircell5 ?? ... das RG142B/U oder das RG400U ??

Ich tendiere zum H155 und RG142B/U ... könnte klappen damit, oder? ... oder habe ich etwas übersehen das dagegen spricht?

Danke und Grüße

Andreas

PS: leider warte ich noch immer auf die "Lochstreifenplatine", siehe: https://www.conrad.de/de/europlatine-ha ... fromReco=1 ... hingegen die Schrumpfschläuche hab ich bereits, siehe: https://www.amazon.de/dp/B01L17ULYA/ref ... 11_TE_dp_2
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon hf-doktor » So 12. Nov 2017, 17:36

???
Für Stub hatte ich doch schon geschrieben. Liest du nicht mit ?

hf-doktor hat geschrieben:RG-400. Ist die bessere RG303 Version mit doppelter Abschirmung. Um die 8€ /m
RG142 um 7€
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon hf-doktor » So 12. Nov 2017, 17:44

Krampfader hat geschrieben:Sooodale!

Ersatz für das "rote Kabel":

- H 155 ...... 5,4mm ... 50 ±2 Ohm ... VK=0,81 ... EUR 1,20/m ... siehe: http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/H155/h_155.htm ... (günstig, VK würde exakt passen!)


Es ist dein ermittelter VK vom Originalkabel...
Das heisst aber noch lange nicht, dass das tatsächlich auch 0,81 ist.
Dein Ana ist niemals besser als 1% Toleranz... eher 3 bis 5 % bei diesen Messungen.

Es ist die 2. Nachkommastelle -sofern 0,81 überhaupt stimmt-, wäre also gerade mal 1% !!! Unterschied zu Kabeln mit 0,82...
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon VictorPapa » So 12. Nov 2017, 19:17

Hallo,

hab nochmal über das verwendete Kabel nachgedacht. Interessant ist, das Sirio folgendes Koaxial-Kabel empfiehlt: Belden H1000R, AIRCOM PLUS und RG-213.

Das Belden H1000R hat wieder ziemlich genau die von @krampfader ermittelten Werte.
Link: http://static.mercateo.com/1d/88ab5e18cc4e4ac69f3cd6e918b90f08/pdf/H1000.pdf?v=156.

Am Ende der Beschreibung steht sogar ein Color Code. Ich schätze man nimmt eine Variante dieses Kabel mit einem speziellem Material für Mantel und Dielektrikum, deshalb wohl auch dann der entsprechende Durchmesser. Daraus folgt dann wieder H155, AIRCELL 5, etc. als Alternativen. Echt verrückt, aber wir sind offenbar sehr nahe dran an dem "Roten Kabel".

73 Victor.
VictorPapa
Santiago 3
 
Beiträge: 106
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 18:55

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon hf-doktor » So 12. Nov 2017, 21:22

Der VK (und Impedanz sowie Dämpfung pro Meter) wird bei 20°C ermittelt
Der VK ist bei Minusgraden niedriger als im Hochsommer, z.B. auf dem Dach bei 50-60 Grad aufgeheizt...
Hat was mit der Molekularstruktur im Dielektrikum zu tun.
>womit wir nun wieder bei Absorbtionsverlusten wären...

Ob nun 0,80 oder 0,82 bzw. +/- 1% ist völlig schnuppe...

Nicht, dass das hier noch in eine Material-Manie ausartet...
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon Krampfader » Mo 13. Nov 2017, 08:31

So. Material (H155 + RG142) ist bestellt. Beides sind die günstigsten Alternativen welche als Ersatztypen in Frage kommen. Sobald ich alles beisammen hab kann’s los gehen. Eine Frage noch zum Stub: muss das Ende des Stubs mit einer Metallhülse hermetisch ver- bzw. kurzgeschlossen sein wie beim Original? ... oder genügt am „offenen“ Ende ein kleiner Patzen Lötzinn welcher Schirmung und Innenleiter kurzschließt?

Danke und Grüße

Andreas
Krampfader
Santiago 6
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 23. Jan 2014, 15:26

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon pömmf » Mo 13. Nov 2017, 09:16

Gut verlöten und mit Schrumpfschlauch schützen sollte reichen.

Baut mal eine QRO feste Variante der Antenne.
Die würde mich interessieren.

73!
Hermes SDR plus Doppel-BLF188xr PA, Windom. 11m: AE5800 + Fuchskreisantenne
Benutzeravatar
pömmf
Santiago 1
 
Beiträge: 36
Registriert: Do 10. Nov 2016, 09:49

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon KLC » Mo 13. Nov 2017, 15:15

pömmf hat geschrieben:Gut verlöten und mit Schrumpfschlauch schützen sollte reichen.

Oder beim Elektriker eine Presszange leihen mit passender Aderendhülse dazu. Sollte hier wirklich Energie in unangenehme Wärme verbraten werden, wäre das eine ratsame Lösung !
pömmf hat geschrieben:Baut mal eine QRO feste Variante der Antenne.
Die würde mich interessieren.

Ersma hübsch langsam mit de jungen Pferdchen ... nichwahr ??
Die interessierten Drachenfunker und Ballonbreaker sollten als erstes bedacht werden.

Noch eine wohl verspätete Frage an die Helden* dieser Aktion. :opa:
Wäre es nicht besser gewesen , von einer anderen Seite an die Sache heranzugehen ?? :think:
Also nicht die Gain-Master kopieren , sondern einen solchen mutmaßlichen endgespeisten 5/8λ Strahler die Radiale abzunehmen und trotzdem an seine flachstrahlende Effektivität erhalten . Daß SIRIO hier irgendwo auch was in der Richtung gedeichselt hat , weil die Verschaltung der Bauteile ja wohl nicht nur Herstellergeheimniskrämerei sein muß, kann man im Laufe des Threads ersehen.

Ich meine mal so ..... :clue:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3543
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon hf-doktor » Mo 13. Nov 2017, 16:26

Wenn du sowas "in Kinderleichtbauweise" haben willst, geht das ganz einfach:

Nimmst so einen 6 € Ebay-CB-Dipol mit 5,5 Meter Länge,... oder baust ihn mit einer PL Buchse selber,
schaltest in dem jeweiligen ersten 1/3 jedes Schenkels einen Verlängerungskondensator,
verlängerst dann jeden Schenkel gleichmässig, das du auf Gainmasterlänge = 0,625 Lambda = 6,90 Meter kommst...
fertig...
Da er ja für CB vertikal gespannt ist bzw. werden sollte, hat die Sache einen kleinen Haken:

Du musst das RG-58 Zuleitungskabel um 90 Grad waagerecht von Speisepunkt wegführen... so rund 2-3 Meter.

An der Anschlussbuchse die Mantelstromsperre/den Strombalun nicht vergessen > Spulendaten kannst von der Gainmaster verwenden.

Dann hast du auch einen "5/8" Dipol... ;)

ebaydipol.jpg
ebaydipol.jpg (45.77 KiB) 116-mal betrachtet
Gesendet von meinem HN 9200 über 39800Km via Satellit auf einer geostationären Umlaufbahn ohne Tapatalk
hf-doktor
Santiago 8
 
Beiträge: 825
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:35

Re: Innovations-Bewerb: Low-Cost "Gain-Master 5/8" (Eigenbau

Beitragvon DK5VQ » Mo 13. Nov 2017, 18:12

...ich hab da noch ne andere Idee mit einem anderen Ansatz.
Ich lass es Euch wissen wenn ich ein Muster gebaut hab und das funzt.
Bei dem Mistwetter machen Messungen keinen Spaß...
vy 73 de Mario - http://www.dk5vq.de - und amateurfunk-westpfalz.de

Hermes SDR & BLF188XR LDMOS PA & EA59+ & Fullsize Dipole
Benutzeravatar
DK5VQ
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2295
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 21:01

VorherigeNächste

Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Eichhorn und 10 Gäste