Kurze Mobilantenne mit Magnetfuß

Kurze Mobilantenne mit Magnetfuß

Beitragvon blauescabrio » Do 11. Aug 2016, 11:06

Hallo,

ich benötige eine kurze Mobilantenne (max. 60 cm Gesamtlänge), damit ich nicht bei jeder Fahrt aus oder in die Garage die Antenne montieren bzw. demontieren muss.
Also habe ich mir die Midland LC 59 CB ausgeguckt, da 59 cm Länge genau richtig wären. Je nach Anbieter liest man aber auch 72 cm Länge. Die 59 cm beziehen sich möglciherweise nur auf den reinen Strahler. Anfrage beim favorisierten Händler, wie sich das denn nun in der Realität verhält, blieb leider unbeantwortet.

Ähnliches bei der Cobra HG A1000: Mal ist von 18,5 Zoll die Rede und mal von 22 ". Okay, hier wäre auch die höhere der beiden Angaben im gewünschten Rahmen, aber ist es denn so schwierig, für den Kunden eindeutige Angaben zu machen? Was interessiert mich denn die reine Strahlerlänge, wenn Fuß und Spule die Antenne um genau die 10 bis 15 cm vergrößern, um die die Antenne dann nicht mehr in die Garage passt? Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber ich möchte nicht in der Garage, im Parkhaus, in der Supermarkteinfahrt usw. jedes Mal an der Antenne rumfingern müssen. Also während der Woche eine kurze Antenne und zum Bergfunken installiert man dann was Längeres. Nur sollten die Daten halt eindeutig sein, damit man dementsprechend bestellen kann.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."
Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
 
Beiträge: 615
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Kurze Mobilantenne mit Magnetfuß

Beitragvon RB62 » Do 25. Aug 2016, 11:15

Habe gerade mal den Zollstock an meine President New York Mobilantenne gelegt - Länge inkl. Magnetfuß 50 cm, wenn sie senkrecht steht. Die Antenne ist ja auch kippbar, was sie bei Fahrtwind auch macht.

Ich kann die Antenne nur bedingt empfehlen, weil die Reichweite doch deutlich geringer ist als bei den sonst von mir verwendeten Antennen Sirio Turbo 2000 oder 3000. Und, da das Herumfunken mit etwas mehr Watt als 4 sich inzwischen durchzusetzen scheint, auch noch der Hinweis, dass diese Antenne keine wesentlich höhere Leistung verträgt. Beim einem Händler haben wir mal testweise 70 Watt FM auf die Antenne gegeben und sie wurde warm. Deshalb würde ich den euphorischen Angaben des Herstellers nicht glauben, was die Belastungsgrenze angeht.

Was ganz schön ist, ist das superdünne Koaxkabel, das sich gut durch die Autodichtung Heck-/Seitentür führen lässt. Link bei Bensons zu dieser Antenne: http://www.bensons-funktechnik.de/antennen/mobilantennen-cb/magnetantennen-cb/president-new-york.html
Benutzeravatar
RB62
Santiago 2
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 00:42
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kurze Mobilantenne mit Magnetfuß

Beitragvon Komet » Do 25. Aug 2016, 13:18

Ich würde die President Ohio nehmen die habe ich selber auf dem Autodach und habe das Teil schon an einige Kunden verkauft . Der Stahler hält auch einiges aus auch wenn man mal vergißt den Strahler ( 90 Grad ) umzulegen :tup:
73 vom Ralf aus 71287 Weissach vom Funk-Keller Weissach und dem Funkspruch Weil der Stadt .
Komet
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7574
Registriert: Sa 12. Apr 2003, 16:00
Wohnort: Weissach

Re: Kurze Mobilantenne mit Magnetfuß

Beitragvon genesis91 » Do 25. Aug 2016, 14:35

Hab die hier auf dem Dach und bin sehr positiv angetan von dem kurzen Teil:

http://www.funkkeller-weissach.de/shop/ ... p2354.html
Gruß, Martin

Skip: Kaffee / DX: Triple 9
23FM /38LSB@home.... 9AM mobil
Benutzeravatar
genesis91
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2010
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 20:41

Re: Kurze Mobilantenne mit Magnetfuß

Beitragvon blauescabrio » Fr 2. Sep 2016, 18:16

Zwischenstand: Bei mir ist es erstmal die Cobra HG A1000 geworden. Gab es irgendwo für 20 Euro im Sonderangebot. Ist exakt 47 cm kurz vom Blechdach bis zur Antennenspitze. Verarbeitung sehr gut. SWR passt bei mir ab Werk über alle 80 Kanäle. Magnetfuß hält sicher bis 210 km/h. Die Antenne erzeugt nur recht geringe Windgeräusche. Reichweite für den Brummifunk auf der Bahn vollkommen ausreichend. Die Gefahrenwarner hört man auf Grund ihrer sehr geringen Sendeleistungen allerdings ziemlich spät, wenn sie schon fast in Sichtreichweite sind. Belastbarkeit interessiert mich nicht, da ich ein ganz normales und zugelassenes CB Funkgerät im Auto habe.


Trotzdem hätte ich langfristig gerne noch eine Antenne, die meine persönliche Höchstlänge von 59 cm voll ausnutzt.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."
Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
 
Beiträge: 615
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Kurze Mobilantenne mit Magnetfuß

Beitragvon blauescabrio » Mi 29. Nov 2017, 13:23

Da die Cobra ein Jahr später leider ziemlich rostig ist, suche ich erneut eine Magnetfußantenne, die so nah wie möglich an die Maximalhöhe von 59 cm (von Unterkante Magenfuß bis Antennenspitze) herankommt. Kennt jemand die President Florida mit 45 cm Länge? Ist das eine Wendelantenne?
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."
Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
 
Beiträge: 615
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Kurze Mobilantenne mit Magnetfuß

Beitragvon Sgt.Lapdance » Mi 29. Nov 2017, 13:27

Ist eine Galsfieberantenne mit Mittelspule.... Wedel ist was anderes.
73
---
Skip: Tornado QRG: 26,975 MHz FM only ;-)
Benutzeravatar
Sgt.Lapdance
Santiago 3
 
Beiträge: 125
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 23:56
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Kurze Mobilantenne mit Magnetfuß

Beitragvon blauescabrio » Mi 29. Nov 2017, 16:20

Okay, und wie ist die so? Nach den Erfahrungen mit der Cobra wäre für mich jetzt auch die Rostbeständigkeit von Interesse.
"Alle Filterkerne waren lose. Habe sie festgedreht, bevor sie rausfallen."
Benutzeravatar
blauescabrio
Santiago 7
 
Beiträge: 615
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 23:51

Re: Kurze Mobilantenne mit Magnetfuß

Beitragvon genesis91 » Mi 29. Nov 2017, 23:13

Die Florida ist für die Größe Recht gut. Allerdings hab ich mittlerweile die President Virginia drauf.
Ist ein wenig besser als die Florida (m. E.).

Die Florida hat nen Carbonstrahler, die Spule im Fuß. Die Virginia nen gewendelten Fiberglasstrahler.

Option wäre die President New York. Quasi die Virginia mit verstellbarem Strahler.
Gruß, Martin

Skip: Kaffee / DX: Triple 9
23FM /38LSB@home.... 9AM mobil
Benutzeravatar
genesis91
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2010
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 20:41


Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste