Kleber Powertree

Re: Kleber Powertree

Beitragvon nasti_de » Sa 10. Dez 2016, 23:34

Hallo DL9 ,
ich würde gerne mal die Unterlagen mir ansehen über die Power Tree die du angesprochen hast ,oder diesen OM DG9NAY sprechen , den du da immer vorschiebst.
Ich wohne nicht weit von der TU , also kein Problem für mich zu kommen.
Der soll mir mal erklären was er da gemessen hat.
Als info für dich , ich baue schon über 30 Jahre ( 35 Jahre Lizenz ) Antennen und weiß von was ich rede wenn es um Antennen geht .

Bis bald Werner DL4IZ
nasti_de
Santiago 1
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:48

Re: Kleber Powertree

Beitragvon funkfan » So 11. Dez 2016, 01:54

Da wäre ich auch daran interessiert und was hat er gedroht uns in seinem auditorium lächerlich zu machen!! bin mal gespannt ob er sich nochmal meldet unser dl9!! ich würde auch kommen und dann bin ich neugierig was uns da der dl9 für einen vortrag halten will. :dlol:
funkfan
Santiago 4
 
Beiträge: 290
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 19:31

Re: Kleber Powertree

Beitragvon df2tb » So 11. Dez 2016, 03:13

So, so, Du baust seit 30 Jahren Antennen und bist seit 35 Jahren lizensiert. Das bedeutet noch lange nicht, daß Du Dich auch in der Theorie dahinter auskennst. Ach ja, ich bin seit 40 Jahren lizensiert und baue seit dieser Zeit ebenfalls Antennen.
df2tb
Santiago 6
 
Beiträge: 461
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:42
Wohnort: 79395 Neuenburg

Re: Kleber Powertree

Beitragvon DD1GG » So 11. Dez 2016, 08:32

DL9 hat geschrieben:...also manche hier brauchen sich echt nicht wundern, dass die afuler so über die cb'ler herziehen! ein unkoordiniertes gesabbel und selbst noch nie die antenne in händen gehabt, geschweige denn zu wissen, was sie war oder ist!

diese aussagen beziehen sich alle nur auf den hass gegen die person werner kleber und ich sage es deutlich "recht hatte er, wenn er oft die backpfeifen am telefon oder auf dem hof zusammenbügelte" !

was sagt holz als spulenträger??? ab 87 war es pvc!
die antenne stand zb bei mir auf genau 996metern über null und überlebte die schweren stürme 1990 wie wiebke u vivian im freien felde auf einem 12m mast! sie hat das mitgemacht von 1988 bis 2007 ohne schaden und oder verlust der radiale! noch heute stehen die antennen bei vielen in rlp auf den dächern, da beschleicht einen schon die frage wer was falsch machte!?

den DG9NAY kann man gerne anschreiben. auch er hatte nur beste erfolge mit der powertree gehabt!
von der ausführung war sie ein hybrid mit einer super-keulen charakteristik, welche sie über die winkel bekommen hat!
so lang keiner die formeln und rechnungen bringt, ist dies eh nur wasser in den rhein getragen und warum sich die anderen so mitziehen lassen, verstehe ich auch nicht!

Wahrscheinlich ziehen die CBler über AFUs her, die krumm schreiben....... :mrgreen:

ihr braucht euch auch nicht wundern, dass euch die afuler aus dem notfunkkontest am we kpl rausgeworfen haben und bei der bundnetzag schwer gegen die beteiligung der cb'ler gesprochen hatten!
einfach mal drüber nachdenken!
DD1GG
 

Re: Kleber Powertree

Beitragvon der Bergfunker » So 11. Dez 2016, 09:27

df2tb hat geschrieben:So, so, Du baust seit 30 Jahren Antennen und bist seit 35 Jahren lizensiert. Das bedeutet noch lange nicht, daß Du Dich auch in der Theorie dahinter auskennst. Ach ja, ich bin seit 40 Jahren lizensiert und baue seit dieser Zeit ebenfalls Antennen.

Da kann ich dich beruhigen, wenn sich jemand mit Theorie und Praxis auskennt dann der Werner. Ich hab schon ein paar Anttennenseminare von ihm besucht :tup: 73 Sascha
Präsident George,Eagle,Blizzard2700...430m.Im Pfälzer Wald .cb.Station Merlin, Operator Sascha 73...
der Bergfunker
Santiago 3
 
Beiträge: 199
Registriert: Di 30. Aug 2011, 11:17
Wohnort: zwischen Kaiserslautern und Pirmasens auf dem Berg

Re: Kleber Powertree

Beitragvon funkfan » Mo 12. Dez 2016, 00:01

Man man man ich falle ja gleich vom glauben ab wie sich gewisse df´s und dl9´s sich die blöße geben!! :dlol: :dlol: :dlol:
ich sag nur amateure was das wort auch schon sagt ein amateur !!! Werner laß dich nicht plattschwätzen und bleibe so wie du bist!!! laß die jungs hat keinen zweck und auf die einladung warten wir ja auch noch wo wir im kreise der kommilitonen zu einem netten fachgespräch mit kaffee und gebäck eingeladen werden sollten! :D :D :clue: und ruhe ist!
funkfan
Santiago 4
 
Beiträge: 290
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 19:31

Re: Kleber Powertree

Beitragvon dfas-eu » Do 30. Nov 2017, 18:40

Bin übrigens heute gerade bei Werner vorbei gefahren. Der hat noch seine alte Powertree Antenne auf dem Dach - und die steht dort seit vielen vielen Jahren, wenn er auch nicht mehr funkt. Die Antenne auf dem Gittermast hat er wohl abgebaut da der Mast wohl angerostet war.

Ich hatte früher oft die Powertree Antenne von Werners Spanien Domizil aus benutzt, wenn wir dort Urlaub machten. Hatte natürlich auch meine eigenen Antennen dabei, aber ich muss ehrlich gestehen - das Teil war wirklich toll. Saubere Kontakte nach zu Hause, stundenlanges geblabber mit Werner, wenn er in der Werkstatt sass und mal wieder die Geräte einstellte. Ich hatte, alternativ, noch andere Antennen aufgebaut, aber die Werte waren teils erheblich schlechter - auch Empfangsseitig. Einzig die alte AFG Antenne hat da noch mithalten können. Die beiden hatten immer konkuriert. Ich sag nicht, das war "die beste Antenne", sie war einfach mit eine der Besten. Hab selbst schon bei Werner an der Drehbank gestanden und ihm geholfen die Spulen zu wickeln und Stäbe zu drehen. Der hatte Ahnung und vor allem - die waren jahrelang durchgetestet bevor er sie auf den Markt brachte. Werner hatte immer neue Inovationen hervorgebracht. So den Auto-Squelch, lange bevor andere Firmen diese kommerziell vermarkteten. Wir hatten z.b. in Kaiserslautern die 1. und wohl einzigste ECHTE !! Relaisstation für CB Funk. Glaube Senden war auf Kanal 1, Empfang auf Kanal 40. Der hatte diese auf dem höchsten Hochhaus auf dem Betzenberg platziert und da klappte der Kontakt noch bis weit in die Ebene um Frankenthal herum. Leider wurde die dann irgendwann mal von der Post "stillgelegt" da es doch überhand nahm. Man musste sie mit einem Signalton auftakten - halt wie die Amateurfunkrelais. War das eine tolle Zeit. Hatte viel Spass gemacht.
dfas-eu
Santiago 1
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 15:20
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Kleber Powertree

Beitragvon funkfan » Do 30. Nov 2017, 19:21

trotzdem bleibt es eine 1/4 lamda gp und wir warten immer noch auf die einladung von dl9 mit fachvortrag im hörsaal der tu-kaiserslautern! :dlol: :dlol:
funkfan
Santiago 4
 
Beiträge: 290
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 19:31

Re: Kleber Powertree

Beitragvon BravoDelta23 » Do 30. Nov 2017, 19:37

Hallo,

dfas-eu hat geschrieben:Bin übrigens heute gerade bei Werner vorbei gefahren.


Lebt er noch?

Wir hatten z.b. in Kaiserslautern die 1. und wohl einzigste ECHTE !! Relaisstation für CB Funk. Glaube Senden war auf Kanal 1, Empfang auf Kanal 40. Der hatte diese auf dem höchsten Hochhaus auf dem Betzenberg platziert und da klappte der Kontakt noch bis weit in die Ebene um Frankenthal herum. Leider wurde die dann irgendwann mal von der Post "stillgelegt" da es doch überhand nahm. Man musste sie mit einem Signalton auftakten - halt wie die Amateurfunkrelais. War das eine tolle Zeit. Hatte viel Spass gemacht.


Nicht ganz richtig: Das Relais hatte die Eingabe 1 und Ausgabe 21, das war zur 22 Kanal Zeit. Anfangs aus zwei Senfor Skyline Geräten (Cybernet PTBM117AOX) später kompletter Eigenbau. Weil einige "Funkfreunde" sich bei der "Post" beschwert hatten, kam Kleber vor Gericht (ich war beim Prozess als Beobachter anwesend) und wurde "freigesprochen", weil sich "bereit erklärt" hatte, auf die Geräte zu verzichten. Die "Meßbeamten" lobten die hohe Qualität der Relaisfunkanlage. Da gabs aber noch einen Funker, der beim Gartenbauamt arbeitete und an dem Relais mitentwickelt hatte... Name fällt mir gerade nicht mehr ein.

73 de "Karthago 5" (Mitlesender Lautringer können sich vielleicht noch erinnern :-)
73 & 55 (Gruss) Henning
CB: Bravo Delta 23 ("Bad Dürkheim 23")
QRV seit 1977
monatliche Funkertreffen: http://www.hobbyfunkduew.de
Benutzeravatar
BravoDelta23
Santiago 8
 
Beiträge: 811
Registriert: Sa 19. Jul 2003, 14:15
Wohnort: Bad Dürkheim

Re: Kleber Powertree

Beitragvon funkfan » Do 30. Nov 2017, 19:47

ja schade wann war denn das mit dem cb-funkrelais ? tja wenn was in der juristischen grauzone ist scheitert sowas immer an den neidern. die behörden schlafen meistens bis sie einer weckt!
funkfan
Santiago 4
 
Beiträge: 290
Registriert: Mi 24. Nov 2010, 19:31

Re: Kleber Powertree

Beitragvon Yaesu FT857D » So 3. Dez 2017, 11:38

Hat doch Henning geschrieben Zitat: " das war zur 22 Kanal Zeit", also 22 K FM und 12 K AM.
Übrigens:
Das Relais lief auf FM und war trotz geringer Sendeleistung und dem niedrigen Standort auf knapp 350 m ü.N.N. (inkl. Gebäudehöhe) gut im Umkreis zu hören.

Ja der Kleber Werner, der hatte was drauf, auch was Gerätemodifikationen im CB-Bereich anging.

@Henning:
Soweit ich weiss, hatte Werner letztes Jahr schon einen Schlaganfall und ist seitdem im Rollstuhl.
Sein Funkgeschäft hat er schon lange vorher aufgegeben. Sein Sohn hat dort ein Geschäft mit spez. Zubehör für sportliche PKWs aufgemacht.
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3254
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Vorherige

Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste