Empfehlung Indoor Antenne

Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon andy_gi » Mo 5. Okt 2015, 18:16

Hallo,

ich habe ein Problem, ich darf keine Antenne auf das Dach bauen und habe leider keinen Balkon.
Ich würde aber gerne funken, dass nächste Problem was ich habe, ist das die Fensterbänke aus Alu
sind und die Heizkörper mit PVC-Rohren angeschlossen sind. Eine Dachrinnen Antenne fällt auch raus,
da sie zu weit weg ist. Ich dachte an eine Ansteckantenne, die direkt ans Funkgerät kommt und dann
ins Fenster gestellt. Ich wohne im 3. Stock, da habe ich fast Rundumsicht. Oder welche Antennen
könnt ihr mir empfehlen. Meine Wilson 1000 habe ich auch schon probiert, aber SWR nur 1:>3.

Mfg
Andy
SKIP: Pluto Rufzeichen: 13TH2380 SWL: DL0068SWL
Benutzeravatar
andy_gi
Santiago 6
 
Beiträge: 481
Registriert: So 11. Nov 2012, 18:22

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon Lattenzaun » Mo 5. Okt 2015, 18:36

...Du kannst es mit all diesen Indoor Kabelantennen probieren, sie irgendwie aufhängen im Zimmer usw.usw., ODER....Du machst es Dir einfach und so wie viele Generationen davor mit leidlichem Zimmerspargel.

1. Ein Backblech aus Mutti`s Herd.

2. 13 Loch exakt mittig rein

3. DV 27 Fuss rein, DV 27 Antenne druff, auf die Fensterbank vor die Scheibe stellen...geht immer und oft auch am besten.

4. Muss kein Backblech sein, optimal sind z.B. ganze Türen aus einem alten Metallschrank...viel Masse, kannst Dir klasse passend zurechtschnippeln.

73,
Bernhard
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2115
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon andy_gi » Mo 5. Okt 2015, 18:48

Hallo Bernhard,

ich hatte die Wilson, auf einer Metallplatte und ging auch nicht. Die Platte war ca. 1x1 m groß und 2 mm stark. Ist das ein Unterschied, zu einer mit DV Fuß?

Mfg
Andy
SKIP: Pluto Rufzeichen: 13TH2380 SWL: DL0068SWL
Benutzeravatar
andy_gi
Santiago 6
 
Beiträge: 481
Registriert: So 11. Nov 2012, 18:22

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon Lattenzaun » Mo 5. Okt 2015, 18:55

...hast Du dort einen Dachboden ? Irgendwelche alten Ofenschächte im Haus ? Falls ja,...

1. Stillgelegten Ofenschacht in der Bude in der Zimmerecke suchen (durch abklopfen der Wand)

2. Oberhalb der Teppichleisten mit nem 10er Durchbruchsbohrer Loch rein bis zum Hohlraum

3. 6er Bohrer als Gewicht an Bindfaden binden und durch das Bohrloch bis in den Keller fallen lassen, dort hinter der Schachtklappe liegen lassen.

4. Oben unter Dach Loch über die Schachtklappe oben....RG 58 oder Aircell 5 / 7 durchstecken und bis in den Keller runterlassen.

5. Klappe unten auf, 6er Bohrer ab und Bindfaden an das Ende vom Kabel oben...dann mit dem Bindfaden aus der Wohnung das Kabelende rein in die Bude....Kabel liegt unsichtbar bis oben unter Dach.

6. Antenne deiner Wahl auf dem Dachboden installieren...wenn`s fast unsichtbar sein muss, nagelst ne Bazooka an die Dachbalken...läuft besser als jede Zimmerpeitsche.
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2115
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon andy_gi » Mo 5. Okt 2015, 18:57

Hallo Bernhard,

leider keinen Dachboden und auch kein Schornstein.

Mfg
Andy
SKIP: Pluto Rufzeichen: 13TH2380 SWL: DL0068SWL
Benutzeravatar
andy_gi
Santiago 6
 
Beiträge: 481
Registriert: So 11. Nov 2012, 18:22

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon Lattenzaun » Mo 5. Okt 2015, 18:57

...ja, mit einem richtig fest verbautem DV Fuss und ner ganz normalen DV 27 wird das SWR deutlich besser. sein....1,3 bis 1,7 sollte locker bei 1m x 1m machbar sein
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2115
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon Lattenzaun » Mo 5. Okt 2015, 19:01

....würde jemand meckern, wenn Du was aussen vor dem Fenster hängen hast ?
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2115
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon andy_gi » Mo 5. Okt 2015, 19:06

Ich würde es darauf ankommen lassen.
SKIP: Pluto Rufzeichen: 13TH2380 SWL: DL0068SWL
Benutzeravatar
andy_gi
Santiago 6
 
Beiträge: 481
Registriert: So 11. Nov 2012, 18:22

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon Lattenzaun » Mo 5. Okt 2015, 19:08

...vor fast 30 Jahren hat nen alter Kumpel von mir Folgendes gemacht :

Hochhaus...5 Stock...Balkon vorhanden, aber seine Eltern damals hatten total was dagegen :wink:

Vor seinem Fenster haben wir ne kleine Metallschiene mit 20cm Länge auf die Alublende mit Blechschrauben getackert...etwas schräg an der Fensterecke raus...DV Fuss mit DV 27 stand direkt vorm Fenster etwas vor der Wand, aber das Haus war rötlich....wir haben die DV auch so lackiert, von unten sah man nichts :wink:

Damit das SWR dann noch besser wurde, haben wir später noch knapp 2,70 Kabel runterhängen lassen...auch rot....der hat aus seiner Höhe gute Verbindungen gehabt.
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2115
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon 88MR717 » Mo 5. Okt 2015, 19:11

Es kann auch zwecks eigener Ideen Hilfreich sein, sich in aller Ruhe das Haus man von außen aus allen Richtungen anzusehen. Manchmal sieht man da völlig neue Möglichkeiten.
Ansonsten ist der Schornstein-Tip absolut genial :D
TEAM TeCom Duo-c - Früher: HF13/22 DNT 22-Kanal Handfunke - Auf allen Kanälen nur simloses Gequatsche
--> Ein instinktloser Verlierer weiß mehr über das Gewinnen als ein instinktiver Gewinner <--
Benutzeravatar
88MR717
Santiago 7
 
Beiträge: 545
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 21:45

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon Lattenzaun » Mo 5. Okt 2015, 19:13

...SWR hatten wir auf 1,3 runtergekriegt....wir hatten damals einfach in der Rahmenecke ein Loch nach aussen für das Kabel gebohrt...er hatte ja nur knapp 5m RG 58 gesamt in der Bude, aussen von unten sah man nix, es sei denn, man wusste auf was man achten sollte :lol:
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2115
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon Arco-Express » Mo 5. Okt 2015, 21:25

Bild

Bild

Bild

Hallole!
Jetzt versuche ich schon ne Stunde, die Bilder hochzuladen über tynpic, endlich hat es geklappt.

An der Santiago 1200 auf dem Alosockel hängt mein Bettgerät, derzeit ne AE 5090 XL.
Mit einer AE 6110 an dieser Santiago habe ich bei offenem Band London, Bremen, Hamburg, Kiel, Brandenburg, 2 Stationen in Holland und 1 x Belgien gearbeitet. Nie unter S 9 und R 5 ! :holy:

Die Wohnung ist unten im Hochpaterre, über mir noch 3 Stockwerke.
Durch leichtes Drehen des Alusockels ist eine leichte Richtwirkung zu erzielen.

Auch bei geschlossenen Kunststoff-Rollläden !!!

SWR an der Santiago: 1:1,2 ... 1:1,3 (AE 5090 XL )
SWR am Stick auf XA 10: 1:1,2 (AE 6110)

Die Hurrican versorgt über ein langes Kabel zur Not das Wohnzimmergerät, wenn über meine Terrassen-Boomerang zuviel PLC + PlasmaTV Störungen eingefangen werden. Hier muß ich das SWR runter matchen, weil die Kabellänge nicht passt.

Wäre so etwas ne Alternative und sicher mit weniger Mühe zu bewerkstelligen ? :banane:

73/55 vom Rolli-Opa aka Arco-Express oder auch 13 DB 03 in der Donau-Bussen-Runde :tup:
CQ, BRÄK BRÄK und DIDEL-BOPP - die DONAURUNDE ist TIP TOP !


QRV auf CH 71 FM, oder noch/wieder auf 38 FM
Arco-Express
Santiago 6
 
Beiträge: 406
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 14:29
Wohnort: 88512 Mengen

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon mauline » Mo 5. Okt 2015, 21:35

andy_gi hat geschrieben:leider keinen Dachboden und auch kein Schornstein.


Vorschlag:

Ein kurzes Koaxialkabel links oder rechts unten durch den Rahmen führen. Masse mittels Schraube an die Fensterbank, die dient als Gegengewicht. An den Mittelleiter einen dünnen Draht und den entlang der Mauer zuerst hoch und dann waagrecht oben entlang führen und mit Heißkleber, Pattex oder ähnlichem befestigen. Länge musst Du ausprobieren, 2-3m sind normalerweise ok.

Zum Anpassen am einfachsten einen automatischen Antennentuner nehmen, abstimmen lassen, L und C auslesen und mit diesen Werten ein kleines Anpassglied bauen. Ein Antennen Analyzer geht natürlich auch.

Eine solche versteckte Antenne kommt natürlich an etwas freistehendes nicht ran, ist aber deutlich besser als eine Zimmerantenne und von außen selbst für kritische Augen nicht zu erkennen. Wenn Du es schaffst, einen kleinen Abstand zwischen Mauer und Draht herzustellen, dann wird die Dämpfung geringer und das Ergebnis besser. Ob das möglich ist, hängt natürlich von Deiner Umgebung und von den Nachbarn ab.

Zum Testen am besten erst mal frei fliegend aufbauen (Koaxialkabel durch's Fenster, Draht mit Klebestreifen festmachen usw.). Wenn's funktioniert lässt sich das auch einigermaßen wetterfest bauen. Viel Erfolg!

Gruß, Mauline
Benutzeravatar
mauline
Santiago 4
 
Beiträge: 208
Registriert: Di 9. Feb 2010, 21:35

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon andy_gi » Di 6. Okt 2015, 06:11

Danke für die vielen Antworten, ich werde mich jetzt ran machen und das ganze, für meine baulichen gegebenheiten optimieren. Ich werde mich dann melden, wie ich die Tipps umgesetzt habe.

Mfg
Andy

ps.: es kann etwas dauern, bin die nächsten 2Wochen auf Dienstreise.
SKIP: Pluto Rufzeichen: 13TH2380 SWL: DL0068SWL
Benutzeravatar
andy_gi
Santiago 6
 
Beiträge: 481
Registriert: So 11. Nov 2012, 18:22

Re: Empfehlung Indoor Antenne

Beitragvon Kellerkind » Di 6. Okt 2015, 09:00

Mir geht es ganz ähnlich wie dir...

Kellerwohnung, kein Balkon, keine Terasse, keinen Dachboden und Nachbarn... zum gruseln... :depp:

Ich versuche das diese Woche mit einer AE6110 und einer Magnetic Loop Antenne, beides noch auf dem Weg zu mir, aber ich kann gern berichten...
Mir ist klar, das ich wohl keine DX'e fahren werden kann, aber für den Nahbereich habe ich durchaus Hoffnung...

Gruß
Kelli...
SWL: JRC NRD-525G | CMK-165 VHF/UHF Platine | 17-80m Magnetic-Loop-Antenne
SDR: Trekstore Terres v2.0 | FC0012 | RTL2832U | HB9CV
CB: Albrecht AE-6110 an einer Santana 1200 auf Magnetfuß (Volvo V40)
Benutzeravatar
Kellerkind
Santiago 5
 
Beiträge: 384
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:50
Wohnort: Elmshorn

Nächste

Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste