Stehwellenproblem mit Base Kit

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Di 23. Jul 2013, 09:53

Ok, erster Erfolg!

Ich habe jetzt mal ein ca. 2m langes Lautsprecherkabel als zusätzlichen "Radial" verwendet

Jetzt habe ich eine Stehwelle von 1:1,2 in der Bandmitte. Das RG58 Kabel liegt auf dem Boden.

Bedeutet also, das Base Kit ist mit seinen 4 Radialen irgendwie nicht ausreichend, zumindest
für meine Antennenkonfiguration. Blöd, denn genau dieses "Strippenziehen" wollte ich damit
ja verhindern :?
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Zedster » Di 23. Jul 2013, 10:05

Was habe ich dir gesagt !? :roll:

Hast du nen Dachfenster also ein Kippfenster alla Velux ?
Zedster
Santiago 7
 
Beiträge: 505
Registriert: Di 4. Okt 2011, 10:09
Wohnort: JO43JF

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Di 23. Jul 2013, 10:11

Nein, ich habe normale Fenster (senkrechter Einbau), nichts zum kippen.

Ich überlege gerade, wie ich das mit zusätzlichen Radialen möglichst praktisch umsetze.

Wenn ich hier noch Strippen ziehen muss, dann kann ich das Zimmer wo die Antenne steht,
nicht mehr wirklich betreten :|
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Zedster » Di 23. Jul 2013, 10:17

bei so bescheidenen umständen... :sdown:

:link: http://www.winklerantennenbau.de/za50.htm

...von dem gesamten indoor kram darfst du dir aber nicht zu viel versprechen...
Zedster
Santiago 7
 
Beiträge: 505
Registriert: Di 4. Okt 2011, 10:09
Wohnort: JO43JF

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Di 23. Jul 2013, 11:08

Also eine ganz neue Antenne(nanlage) wollte ich mir jetzt nicht holen,
ich möchte schon mit dem arbeiten, was ich jetzt hier habe.

Fakt ist, ich brauche zusätzliches Gegengewicht. Was ist von dieser
"künstlichen Masse" zu halten, bringt es das Ding?

Ansonsten bin ich für Vorschläge offen, wie ich am besten die zusätzlichen
Radials, möglichst platzsparend, an das Base Kit anbringe. Momentan habe
ich die Schraube für die Mastbefestigung benutzt und eine Strippe von da
abgehen lassen. Das kann aber so keine Dauerlösung sein ...
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon DMA323 » Di 23. Jul 2013, 12:06

Du wohnst unter dem Dach wenn ich das richtig verstanden habe. Wie wärs da mit ner "inverted V Bazooka" Also ein Schleifen Dipol, der wie ein umgedrehtes V unter der decke hängt, und damit (fast) ein Rundstrahler ist.

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... AA&dur=397

Edit:
Günstig und schnell gebaut aus ca. 6 Meter RG58 Koaxkabel. ( Funktioniert auch recht gut )
* * * DMA323 (Alex) * * JO50XH (Erlalohe b. Hof/Saale) * * QRV:CB 61 * * *
* * * CB Voice Gateway: 95182A CB 61 linked to FreiesFunknetz.de* * *
* * * PR/APRS: CB24FM * * Node: DMA323-1 * * IGate: DMA323-10 * * *
DMA323
Santiago 1
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 12:19
Wohnort: Döhlau

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Hugmai » Di 23. Jul 2013, 12:20

Hast du Möglichkeiten irgend etwas aus Metall anzumatchen, z.B. Schneefänger, Fallrohr der Dachrinne, oder Dachrinne selbst. Einen dünnen Kupferlackdraht, eventuell Klingeldraht mit der Farbe des Hauses mit einem kleinen Gewicht aus dem Fenster raus hängen lassen, den dann über eine Matchbox eventuell mit etwas Masse (Erdung) anpassen. Es gibt etliche Möglichkeiten. Die Idee mit Bazooka ist auch nicht übel, wenn du aber Ständerwände aus Metall in der Wohnung hast, wird es nicht ganz einfach werden.
73, Hugo :)
Benutzeravatar
Hugmai
Santiago 9
 
Beiträge: 1042
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 12:39
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon rap17 » Di 23. Jul 2013, 16:49

Hallo Chemic,
bist du dir sicher eine Firestick II zu haben und nicht eine alte? Hast du vielleicht schonmal am Drehrad oben gedreht??
Du weisst schon dass das Käpchen oben drauf sein musst beim Messen der Stehwelle?
Wie frei steht die Antenne im Zimmer?
Ein kleiner gut gemeinter Tipp:
Schau dich mal auf der Homepage von Firestick um, da wird etwas über Kabellängen geschrieben, vielleicht hilfts dir, mir hat es in den 80er schon öfters geholfen.
Im übrigen hat die Fa. Firestick damals schon ein eigens Basekitt angeboten, vielleicht findest du im Netz etwas darüber.
Gruß Manfred
rap17
Santiago 3
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 9. Jul 2013, 08:58

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Torkel » Di 23. Jul 2013, 19:47

Wie rap17 jetzt und ich schon vorher geschrieben habe, mit den Kabellängen experimentieren.
Torkel
 

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Di 23. Jul 2013, 21:09

Ja klar bin ich mir sicher eine Firestik II zu haben! Ja klar habe ich oben an der Schraube gedreht!

Warum muss denn die Kappe oben drauf sein beim SWR Messen? Verstehe ich jetzt nicht.

Mit oder ohne Kappe ist meine Stehwelle jetzt in der Bandmitte bei ~ 1:1,2, halt durch das
angebrachte Kabel. Ich habe mir zwar die Seite angesehen, zu den Kabellängen habe ich aber
noch nichts gefunden, schaue mir das nochmal an.
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon rap17 » Di 23. Jul 2013, 22:36

hallo nochmals,
früher in den 80er hat man gesagt 2,73m oder 5,5m sollte man haben da die alten Firestick ja schon vorabgestimmt verkauft werden bzw. worden sind. Damals hatte man mit der Kabellänge gespielt oder man hat die Antennenlitze ein Stückchen abgeschnitten, ist sehr gefährlich, ruck zuck am arsch das gute Teil.
Ich hatte damals bei meinem Vater am LKW gleich an jedem Spiegel eine 60er Firstick mit Feder und 3/8 Fuß mit jeweils 2,75 m RG 58 dran und beide waren angeschlossen, zwar nicht über das Twinkabel sondern einfacherweise über ein T-Stück.
Ich schlage dir folgendes vor:
Nimm deine Kiste , geh ins Auto, häng die Firestick auf einem DV Fuß oder Magnentfuß dran und stell mit einem Stehwellenmessgerät die Stehwelle ein, natürlich nicht mehr auf dem alten Kanal 20 sondern in der Frequenzmitte wo du funken möchtest.
Dann nimm die Teile und probiers sie in der Wohnung aus.
Die Abdeckkappe war früher schon wichtig für die Stehwelle, warum wirst du nur beim Hersteller erfahren....
Bei den Stickis die bei mir im Keller schlummern sind die Kappen alle festgeklebt.
Im übrigen schau dir mal die Bandbreite der Firesticks an...
Und auf die schnelle habe ich folgendes gefunden:

Q Is the length of the coax cable important?
A We find that it is very important ... especially with high performance top-loaded antennas. Your safest bet is to use 18 feet (5.5 meters) coaxial leads on all of your CB installations.


Ich würde dir zu einer langen DV27 Wendel (5/8) oder evtl. doch der normalen DV27 raten...
aber du musst selber wissen was du möchtest, aus meiner Sicht ist deine Firestick sowieso zu kurz

schönen Abend noch Manfred
rap17
Santiago 3
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 9. Jul 2013, 08:58

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Lattenzaun » Mi 24. Jul 2013, 03:04

...nimm das Kuchenblech, eine normale DV 27 mittig drauf und direkt auf die Fensterbank gestellt...wenn es denn unbedingt eine Zimmerantenne sein muss.

Bin ja jetzt in knapp zwei Wochen fast 40 Jahre dabei...kannst mir ruhig glauben...wir haben in den Jahren wirklich bis zum Erbrechen alle Alternativen durch, es ist das Beste was mal einfach sooo im Zimmer eben halbwegs zufriedenstellend geht.

Es geht heutzutage natürlich etwas besser...aber dafür bräuchtest Du eine komplette Mag Loop Antenne mit allem Pi pa po...aber das ganze ist mehr Wert als Deine komplette CB Funk Anlage und lohnt nicht wirklich.

Wenn Du nur auf 1 bis 2 Kilometer im Nahbereich mit ein paar bekannten Leuten quatschen willst, dann ist es eigentlich völlig egal was für eine Antenne. Zimmerantenne war und ist immer Mist...es begrenzt Dich eben extrem.

Wenn Du das SWR nun mit der reinen Kabellänge beschummelst wäre das noch beschissener...das Kabel der Zuleitung ist dann dabei ein strahlender Teil der Antennenanlage. Packst Du das Kabel an oder legst nur die Hand auf die Quetsche, so veränderst Du jedesmal dabei Deine Masseverhältnisse...das Ganze ist völlig instabil.

Die Folgen sind, z.B. bei AM oder SSB Betrieb...Störungen wie TVI oder BCI im ganzen Haus oder Nachbarschaft, zumindest ist das Risiko extrem erhöht.

73,
Bernhard
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2104
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Mi 24. Jul 2013, 09:42

@rap17

Die Abdeckkappe war früher schon wichtig für die Stehwelle, warum wirst du nur beim Hersteller erfahren....


Konnte dazu auf der Seite nicht wirklich was finden (... oder ich habe es überlesen).
Anscheinend weisst du ja, warum die Kappe so wichtig ist, dann lass mich doch nicht dumm sterben :wink:

Ich habe kein Auto, wo ich die Firestik einmal für "meinen" Funkbereich abstimmen könnte.
Die Bandbreite der Firestik ist nicht so toll, allerdings vollkommen ausreichend für "meinen" Bereich.
Das mit der Kabellänge (5.5m) habe ich auch gefunden, damit werde ich demnächst mal weiter basteln.


@Lattenzaun

Wenn ich eine normale DV27 auf einem Kuchenblech gewollt hätte, dann hätte ich das Kuchenblech jetzt
im Fenster. Ich wollte hier auch keine Diskussion über die Nachteile einer CB Zimmerantenne führen. Mir
sind die Nachteile durchaus bekannt.
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon rap17 » Mi 24. Jul 2013, 15:01

Hallo chemic,
google hat es überseztzt:
Bevor Sie beginnen, sollten Sie diese paar Dinge im Hinterkopf ...
Die Vinyl-Antenne Kappe sollte während allen SWR-Messungen. Wenn Sie die Antenne eingestellt mit der Kappe ab, dann legte sie auf, wird der SWR ändern.
Bewegen Sie das Fahrzeug zu einem offenen Bereich beim Testen. Ihre Lesungen werden genauer. Simulieren tatsächliche Nutzung.
Halten Sie Türen, Motorhaube und LKW geschlossen, wie sie Signal reflektieren und möglicherweise zu falschen Messwerten.
Wenn SWR auf allen Kanälen ist größer als 2,0:1, können Sie ein Problem haben mit der Art, die Halterung montiert wurde.

Mich würde mal interessieren was du für Gerätschaften betreiben willst??
Vor allem wieviel Power du auflegen möchtest :wall: :wall:
In einem Beitrag schreibst du was von 80 Kanälen und im anderen reicht dir die Bandbreite der Firestick, die aber nur für 40 Kanäle ausgelegt ist.
Ich denke es ist hier egal was du für ne Kiste / Funke fährst....
Hast du niemand hier der die Firestick auf sein Auto klatschen kann und das Teil mal schnell testet??
Von wo kommst du denn her villeicht kann ich dir sogar helfen, bin ja nicht unbedingt neu.
Oder du machst es wie Bernhard beschrieben hat, Dv27 auf Kuchenblech oder sonstiges, das hat früher schon geklappt.
Was ich wirklich zu gerne noch wüsste welche firestick II hast du genau? Die für mit Masse oder für ohne Masse?
73 Manfred
rap17
Santiago 3
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 9. Jul 2013, 08:58

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Mi 24. Jul 2013, 22:47

Hallo Manfred,

was ich für eine Funke nutze ist ja egal. Ich habe die normalen 80 CB Kanäle, wovon
für mich aber eigentlich nur der Bereich der "alten" 40 Kanäle, also von 26.965 bis
27.405 Mhz, interessant ist. Ich möchte halt ein wenig legalen SSB Betrieb machen.
Mit legal meine ich auch die Leistung, also 12 Watt bei SSB.

Die Kappe bewirkt also nur eine geringfügige Veränderung des SWR und ist für den Betrieb
nicht zwingend notwendig. Jo stimmt, ohne Kappe bei mir ein SWR von 1:1,2 und mit
Kappe 1:1,4 ... naja kann man eher vernachlässigen und hat auch nichts mit meinem
eigentlichen Problem zu tun.

Nein, ich kenne zwar Leute mit Auto, aber die haben mit Funk an sich nichts zu tun.
Ich selbst habe auch keinen Magnetfuß, zum schnellen testen. Muss aber auch nicht.
Momentan passt ja alles, nur das zusätzliche Kabel nervt halt etwas :?
Ich bin übrigens aus dem Bereich Südniedersachen ...

Ich habe die Firestik II FS5-B (152cm)

Model: FS5-B 5 Ft (152cm) 5/8 wave Rated @ 1000 watts
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

VorherigeNächste

Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], DG9BHO und 8 Gäste