Stehwellenproblem mit Base Kit

Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Mo 22. Jul 2013, 08:30

Hallo Funkfreunde,

ich habe da ein echt komisches Problem:

Folgendes Base Kit habe ich hier in Betrieb: http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Zubehoer-CB/AFU/Basisantennen/Base-Kit-spezial-OEM::2768.html, darauf habe ich eine Firestik II FS5 Mobilantenne mit 3/8" Gewindeanschluss montiert. Dazu habe ich ein 10m langes RG58/U
Kabel mit vormontierten Steckern (hatte ich beim Kauf des Base Sets mitbestellt). Das Base Set steht bei mir auf dem Boden, also auf den 4 Radials.

Ich bekomme einfach keine gute Stehwelle hin, weder mit der Firestik, noch mit einer DV27 Lang per 3/8" zu DV Adapter. Die Stehwelle ist immer
weit im roten Bereich. Jetzt kommt aber das eigentlich komische: Wenn ich das RG58/U Kabel hoch verlege, also fast unter meiner Zimmerdecke (!)
erreiche ich eine Stehwelle von ca. 1:1,2, lege ich das Kabel wieder auf den Boden, ist die Stehwelle wieder weit im roten Bereich.

Im Grunde habe ich schon fast alles ausprobiert und bin jetzt ein wenig ratlos ...
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Zedster » Mo 22. Jul 2013, 09:05

Ein paar mehr Info´s wären gar nicht mal so schlecht :?:

Steht das Base Kit bei dir in der Wohnung oder draußen auf einer freien Fläche ?
Wie mist du das SWR, mit welchem Gerät ? auf welcher Frequenz ?
Wie ist das Kabel denn verlegt, liegt alles in Spulenform also nicht komplett abgerollt herum ?

Ich habe selbst hatte mal genau dieses Basekit und habe mit einer DV27L auf einer Freifläche sofort ein Super SWR ohne abgleich gehabt.
Zedster
Santiago 7
 
Beiträge: 505
Registriert: Di 4. Okt 2011, 10:09
Wohnort: JO43JF

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Mo 22. Jul 2013, 09:19

Das Base Kit steht in meiner Wohnung, allerdings relativ frei. Natürlich habe ich schon versucht, den
Antennenstandort zu verändern. Ebenfalls habe ich versucht, die Antenne frei ohne Bodenberührung
aufzustellen, alles ohne Erfolg.

Das Kabel liegt komplett abgerollt von Zimmer A zu Zimmer B (deshalb auch 10m Kabel), allerdings
habe ich es auch ausprobiert, das Kabel in Spulenform, also gewickelt, zu legen - keine SWR Änderung!

Ich messe mit einem eingebauten SWR Messgerät in meinem Funkgerät. Jetzt bitte keine Aussagen,
die eingebauten SWR Anzeigen taugen nichts, weiss ich selbst, trotzdem kann man ja eine "Tendenz"
ablesen. Diese ist klar, Kabel unter der Zimmerdecke = SWR 1:1,2 - Kabel auf dem Boden = SWR 1:3++

Zu der Frequenz: CB Kanal 1, Kanal 40 und Kanal 80, wobei dort auch minimale Schwankungen im SWR
Verhältnis zu sehen sind: Auf Kanal 1 und 80 ist das SWR höher als auf Kanal 40, also eigentlich auch so,
wie es sein sollte, an den Bandenden ist das SWR höher, als in der Bandmitte.

Mittlerweile habe ich das RG58/U Kabel in Verdacht, leider habe ich hier kein Messgrät, um dieses zu
überprüfen. Erklärt dann aber trotzdem nicht, warum ich ein gutes SWR habe, wenn ich das Kabel unter
die Decke nagele, oder?
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Zedster » Mo 22. Jul 2013, 09:35

Also Indoor ist natürlich nicht optimal :sdown:

Ich nemme einfach mal an du weißt wie man ein SWR mist, wenn nicht:

:link: http://www.gaskutsche.de/tipps_cbfunk_swrmeter.php

Wenn die Art das SWR zu messen passt aber das SWR immernoch nicht okay ist, als erstes mal das gegengewicht erhöhen und mit einer Ringöse 4 Radiale a 2,70m auslegen (Kann ein einfaches altes Kabel sein, zum Testen reicht es!)

Als letzte Alternative Antenne kürzen, Stück für Stück (Nur bei der DV27L) <- Bei der wirst du noch am ehesten ein SWR hinbekommen...

Kein Multimeter zur Hand um das Kabel zu messen ?!
Zedster
Santiago 7
 
Beiträge: 505
Registriert: Di 4. Okt 2011, 10:09
Wohnort: JO43JF

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon DMA323 » Mo 22. Jul 2013, 09:45

Kann es sein das du einfach nur nen "Knick" im Kabel hast? Eventuell direkt am Anschluss?

Wie sieht's denn aus wenn du:
1) Kabel auf Boden (wie es sein soll)
2) PTT-Drücken (swv sollte jetzt ja dem fehlerhafen 1:3 entsprechen)
3) bei gedrückter PTT das kabel langsam anheben bis zur decke (also da wo es 1:1,x hat)

Geht das swv schlagartig ab einem gewissen Punkt runter ist wohl ein Anschluss kaputt, oder das Kabel ist irgendwo gequetscht.
Geht es langsam (linear mit dem anheben) nach oben, bin ich auch ratlos.

Kannst du dir kein Multimeter besorgen? (Ich mein zum Kabel messen)?

edit:
Denke daran, nicht zu lang die PTT zu betätigen mit 1:3, da kann dir die Endstufe kaputt gehen (Wenns wirklich am Kabel/Stecker liegt) ... lieber auf ein paar mal kurz testen
* * * DMA323 (Alex) * * JO50XH (Erlalohe b. Hof/Saale) * * QRV:CB 61 * * *
* * * CB Voice Gateway: 95182A CB 61 linked to FreiesFunknetz.de* * *
* * * PR/APRS: CB24FM * * Node: DMA323-1 * * IGate: DMA323-10 * * *
DMA323
Santiago 1
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 12:19
Wohnort: Döhlau

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Mo 22. Jul 2013, 10:05

@Zedster

Also, ich bin kein "Newbee" was den Funk betrifft. Ich war jetzt zwar ca. 20 Jahre inaktiv, aber ich denke,
das SWR misst man immer noch so, wie vor 20 Jahren :D

Die DV27 Lang ist abgestimmt, die hatte ich vor einer gefühlten Ewigkeit mal richtig abgestimmt, mit einem
SWR von 1:1,3 in der Bandmitte (auf Kanal 20 der alten 40 CB Kanäle). Das müsste also eigentlich passen!

Das mit dem Gegengewicht ist so eine Sache. Dafür ist ja eigentlich das Base Kit mit seinen 4 Radialen zuständig.
Zumal es ja vom SWR "passt", wenn ich die Lage des Kabels verändere.


@DMA323

Ja, natürlich habe ich es so getestet! Das SWR geht aber nicht schlagartig runter, sondern nur langsam. Ich habe
ebenfalls das Kabel Stück für Stück durchbewegt, da waren jetzt keine spontanen Änderungen im SWR sichtbar.
Natürlich mache ich mit diesem SWR keine längeren (Test)durchgänge!

Nein, ich habe kein Multimeter mehr im Haus. Mein altes Multimeter hatte es überstanden, nachdem dort die
Batterien ausgelaufen sind.
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Zedster » Mo 22. Jul 2013, 10:27

Wo war die DV27L denn damals Montiert auch in der Wohnung auf dem Basekit ?!
Wenn ja, sollte das SWR passen, da geb ich dir recht, wenn nicht dann solltest du dir ma vor Augen führen das jede umgebungs änderung grade Indoor das SWR der Antenne beeinträchtigt!

Hast du kein anders Koax 50Ohm kabel zum testen da ?

Statt Antenne mal einen Dummyload an das SWR Meter geklemmt, mit dem Gerät alles i.o. ???

Die 4 Radiale das Basekit sind ausreichend wenn das Basekit auf dem erboden steht, also im Garten, ansonsten heisst es nachhelfen und verlängern, ich hab selbiges Basekit gehabt und weiß also wovon in rede... (Probier doch alles mal kurz draußen aus)

Ich wollte dich auch nicht als N00b darstellen, bloß manchmal unterläuft einem ein Fehler den man erst viel Später merkt, deswegen der Link zu der Anleitung...
Zedster
Santiago 7
 
Beiträge: 505
Registriert: Di 4. Okt 2011, 10:09
Wohnort: JO43JF

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon DMA323 » Mo 22. Jul 2013, 10:34

... lustiger Effekt.

ohoh, ohne Multimeter.

Mir würde jetzt nur noch einfallen das die Radiale keine Kontakt zur Schirmung haben.

Du kannst mal eines ausprobieren:
Nimm mal eine Draht (ca 2-3 Meter länge, egal was für eines), und "pfriemel" den mal an um den Stecker auf Antenneseite (Also so das er Schirmungskontakt hat), dann leg den mal 90° zur Antenne am Boden entlang (gucken ob sich was am SWR verändert), und dann mal Paralell zur Antenne mit ein paar cm Abstand.
(Ich denke du verstehst schon was ich meine)

Grüße
* * * DMA323 (Alex) * * JO50XH (Erlalohe b. Hof/Saale) * * QRV:CB 61 * * *
* * * CB Voice Gateway: 95182A CB 61 linked to FreiesFunknetz.de* * *
* * * PR/APRS: CB24FM * * Node: DMA323-1 * * IGate: DMA323-10 * * *
DMA323
Santiago 1
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 12:19
Wohnort: Döhlau

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Mo 22. Jul 2013, 10:40

Die DV27 lang war damals auf dem Dachboden, mit einem entsprechenden Gegengewicht.

Nein, leider habe ich kein anderes RG58 Kabel mehr da, auch keinen Dummy.

Das Gerät ist in Ordnung, das habe ich von einem "Edelschrauber" und er hat das Gerät vor Versand überprüft!

Ich werde mir jetzt erstmal schnell ein neues Multimeter besorgen, brauche ich eh ...

Wenn noch jemand eine Idee dazu hat, immer raus damit! :wink:
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Torkel » Mo 22. Jul 2013, 20:31

Genau dieses Vierbein benutze ich auch für meine Behelfsantenne DV-27LC, an dem Vierbein habe ich ca. 12Meter RG58 und
in Verbindung mit meiner Antenne habe ich absolut keine Probleme mit dem SWR, nicht als sie hier in der Wohnung stand und
jetzt wo sie auf dem Dachboden betrieben wird ebenfalls nicht, natürlich erst nach SWR-Einstellung.

Leider hast Du ja kein weiteres Koaxkabelmaterial da wie Du schreibst, sonst könntest Du mal versuchen deine Kabellänge kürzer
oder auch länger zu konfigurieren, denn es besteht durchaus die Möglichkeit das gerade deine gewählte Kabellänge mit ins
Strahlersystem eingeht und so zu dem schlechten SWR führt. Denn es macht mich stutzig das wenn Du das Kabel in den direkten
Strahlungsbereich der Antenne bringst, das SWR sich gleich gravierend verändert.

Ebenso muss Deine damals mal abgestimmte DV-27L auf dem Vierbein nicht zwangsläufig auch ein gutes SWR bringen, da Du ja nun
ein ganz anderes Aufbausystem vorfindest als es evtl. damals mal vorhanden war.

Eventuell auch mal wenn vorhanden mit der guten alten DV-27S Versuche unternehmen, denn diese Antenne ist recht Gutmütig und
sehr gut Abstimmbar.

Natürlich auch wie die anderen schon angeregt haben, das System auf Kabelbrüche oder auch Kurzschlüsse per Ohmmeter überprüfen.
Torkel
 

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Mo 22. Jul 2013, 22:36

So, ich habe jetzt mal das Kabel, das Base Set und den Ausgang der Funke durchgemessen:

Funke ok, kein Kurzschluss an der PL Buchse
Kabel ok, kein Kurzschluss, 50 Ohm
Base Set ok, alle 4 Radiale haben Kontakt und der Kontakt zum Strahler ist auch einwandfrei.

Das die DV27 L nicht zwingend die gleichen SWR Werte bringt, wie damals auf dem Dachboden
ist mir schon klar, aber mit der DV 27 Lang habe ich das gleiche Problem. Ich wollte eh nur die
Firestik betreiben (trotz Altbau ist meine Decke für die DV27 L nicht wirklich hoch genug :wink: )

Ich dachte halt auch an einen Antennendefekt, diesen konnte ich aber durch den Test mit der
DV27 L wiederlegen, an der Firestik liegt es zumindest nicht.
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Lattenzaun » Di 23. Jul 2013, 01:41

...das klappt wohl nicht nicht so richtig mit der Firestick und dem Aufbau.

Okay...jetzt gut mitlesen. Damit Du wenigstens vielleicht mal etwas Betrieb machen kannst...

1. Etwas Alufolie (aus Kippenschachtel reicht ) oder eine kleine Schlauchschelle holen.

2. Aus der Folie einen Ring formen, oder besser, die Schelle UM die Wicklungen der Antennen klemmen.

3. Mittig anfangen, dann etwas nach oben oder unten verschieben...immer das SWR kontrollieren.

Du packst quasi die Schelle oder Alufolie von Aussen über den Schrumpfschlauch der Antenne selbst und verschiebst ihn am Strahler nach oben und unten :tup:

Verändert sich das SWR, bzw, wird es besser (müsste eigentlich) ? Wenn gut, dann festpappen...

Klingt alles blöde, aber läuft :wink:


73,

Bernhard
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2111
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Lattenzaun » Di 23. Jul 2013, 01:50

..das ist zwar nicht der wahre Jakob von wegen Wirkungsgrad, aber immer noch besser als gar keine Antenne oder eine überhitzte Quetsche.

Wenn Du unbedingt was mit Zimmerantenne machen willst, vielleicht die alte DV 27 Normal und Mutter`s Kuchenblech mit ner 13er Bohrung mittig drunter...geht eigentlich immer.
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2111
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon Enrick » Di 23. Jul 2013, 07:48

chemic hat geschrieben:Wenn noch jemand eine Idee dazu hat, immer raus damit! :wink:

Hast Du Fußbodenheizung ?
Enrick
Santiago 2
 
Beiträge: 52
Registriert: Do 11. Jul 2013, 20:11

Re: Stehwellenproblem mit Base Kit

Beitragvon chemic » Di 23. Jul 2013, 08:07

Moin,

nein ich habe keine Fußbodenheizung, allerdings haben Sie hier bei der Komplettsanierung
mit Gipskartonwänden gearbeitet, jemand meinte per PN, auch das könnte einen Einfluss
haben. Also nicht die Gipskartonwände an sich, sondern das Ständerwerk.

Natürlich weiss ich auch, das so eine Konstruktion nicht das optimale ist. Aber ich muss
hier mit Zimmerantenne arbeiten, weil mein Vermieter explizit jede Anbringung von
Antennen im Mietvertrag verbietet, sonst hätte ich hier eine Boomerang (o.ä.) angebracht.

Ich wohne aber direkt unter dem Dach, das geht also eigentlich halbwegs, wenn ich dann
auch mal ernsthaft Betrieb machen könnte. Im übrigen hatte ich vor dem Base Kit mal
kurzzeitig die Firestik an einem Magnetfuß an der Heizung, da hatte ich auch eine extrem
schlechte Stehwelle. Allerdings hatte ich da auch keine Zeit zum basteln, keine Ahnung, ob
das jetzt besser gewesen wäre.

@Lattenzaun:

Habe es gerade mal so getestet, Ring aus Alufolie und auf der Firestik rauf und runter
geschoben. Tja, wenig bis gar keine Änderung. Wenn ich den Ring ziemlich weit unten an
der Firestik befestige, wird das SWR minimal besser, weiter oben wird das SWR noch schlechter.
Alles in allem bleibt das SWR bei 1:3 ++, also die Leistung wird fast 100% reflektiert (Kabel am Boden)
Yaesu FT-817ND @ BTV MLA-M / Locator: JO41WM / Call: 13FB215
chemic
Santiago 4
 
Beiträge: 248
Registriert: Di 23. Apr 2013, 00:00

Nächste

Zurück zu CB - Antennen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste