DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon Yaesu FT857D » Sa 18. Mär 2017, 13:07

Black hat geschrieben:Hallo aus dem Saarland,

möchte bei DMR einsteigen und habe ein paar Fragen:
....
4. Hat das MD-390 einen 1750 hz Rufton ?

Besten Dank schon mal für jede Info.

73

Das MD380 (zumindest meines ohne GPS und mit modifizierter FW)) hat auf der Taste unter der PTT, für analoge Relais die 1750 Hz Ruftontaste....
Habe ich durch Zufall, gestern Abend beim Probieren auf Simplex, "gefunden" :wink: :)

Für die Interessenten an einem Retevis RT3:
Ob das beim Retevis RT3 (baugleich MD380) nach dem FW Update auch ist, weiss ich nicht :clue:

Nachtrag für die, welche nicht wissen welche die "gehackte" FW ist: Die FW ist die modifizierte von Travis Goodspeed herunterladbar bei
https://www.darc-saar.de/moziloCMS/index.php?cat=Relais&file=experiment.bin

ist damit deine Frage IC202 beantwortet?
Zuletzt geändert von Yaesu FT857D am Sa 18. Mär 2017, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon IC202 » Sa 18. Mär 2017, 13:25

Ohne Angabe der FW nützt das niemanden1

cu
Benutzeravatar
IC202
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1612
Registriert: So 16. Jan 2005, 00:05

TYTERA MD-380/390 >White Screen-Problem

Beitragvon alex797 » Sa 18. Mär 2017, 14:12

Ich hoffe nicht, dass es ein Hardware-Bug der ganzen Serie ist..Bootloader. Es tritt auf jeden Fall in Geräten der letzten Serie und der letzten Firmware vermehrt auf.
alex797
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 18:48

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon DF5WW » So 19. Mär 2017, 13:05

Ich habe auch ein Gerät der letzen Serie und keine Probleme damit. Meine originale FW war D013.032 (non GPS). Wenn der Bootloader kaputt wäre würde das Gerät nach drücken der Tasten für das einschalten des Bootloadermodus nicht mehr in diesen wechseln können. Solange das aber funktioniert (LED muss im Wechsel Rot/Grün blinken) dürfte dieser aber i.O. sein.

Also Gerät aus, PTT und die Taste darüber halten und Gerät einschalten. Sollte die LED dann im Wechsel blinken sollte der BL o.K. sein. Und solange man in diesem Zustand auch noch eine FW flashen kann wäre er sowieso i.O. denn sonst käme sicherlich beim flashen eine Fehlermeldung.
DF5WW
 

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390> WEISSES-DISPLAY

Beitragvon alex797 » Di 21. Mär 2017, 14:20

Soeben kam die Nachricht der Firma MAAS: Sie können den Fehler auf dem zurückgesandten Gerät weder beheben, noch ein weiteres Gerät liefern, da sie keines mehr auf Lager haben und in den nächsten Wochen auch keine Lieferung in Aussicht haben. Sie haben mir den Kaufbetrag erstattet.
Wie immer man dies interpretieren will....
alex797
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 18:48

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon Yaesu FT857D » Di 21. Mär 2017, 17:01

So ist es. das kann man jetzt interpretieren wie man will.
Heute habe ich durch einen Hinweis von Youtube, ein Video gesehen, wo ein OM aus OE, sein MD380 mit der modifizierten FW geflasht hatte
und einige der Zusatztools vorgestellt.
Vielleicht war die Lösung deines Problems Alex 797 dabei? (Net...)
Hier mal der Link zum Vid: https://www.youtube.com/watch?v=9KtGFjPUKzI&index=27&list=PL63CBEC9C33AEA98E
Ab Minute 8 wird es interessant....
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon PMRFreak » Di 21. Mär 2017, 23:16

Soeben kam die Nachricht der Firma MAAS: Sie können den Fehler auf dem zurückgesandten Gerät weder beheben, noch ein weiteres Gerät liefern, da sie keines mehr auf Lager haben und in den nächsten Wochen auch keine Lieferung in Aussicht haben. Sie haben mir den Kaufbetrag erstattet.
Wie immer man dies interpretieren will...


Maas will nur noch das MD390 verkaufen. Ich verstehe das eh nicht, aufgrund der vielen Ebay-Ramschangebote würde ich mich
damit als Importeur gar nicht erst belasten. Ich hatte mich da von Anfang an rausgehalten, alleine wie ich die ganzen Firmware-
Spielereien gesehen habe. Für die paar Euro Gewinn ist mir der ganze Ärger mit zerschossenen Geräten, die im Laufe der
Zeit durch die ganzen "Hacks" garantiert auftreten, die Sache nicht wert.

Das soll gerne der Ramsch-Chinamann machen :)
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7511
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon DF5WW » Mi 22. Mär 2017, 13:32

Die ganzen Firmware Spielereien sind alle von einem Autor und das ganze funktioniert super. Warum nicht das Flash im Gerät nicht nutzen wenn es schon da ist.
Geräteausfälle wegen experimenteller Firmware sind im übrigen keine bekannt sondern höchstens solche bei denen originale FW geflasht wurde (es gibt ja ab und an updates).
Aber auch dabei geht meist nix kaputt und man kann zurückflashen. War bei mir bspw. der Fall weil TYT einmal ein FW update als D Version benannt hatte es war aber eine S für GPS.
Natürlich Whitescreen Fehler. Umgeflasht auf die korrekte Version und der Whitescreen war Geschichte.

Was sicher richtig ist wäre die Tatsache das man als Händler da nicht reich bei wird, aber wird man das bei den Markengeräten noch ?? Eher wohl nicht, es sei denn man kann Masse verkaufen.
Aber ich mach mir bei den Gerätepreisen auch keinen Kopf wegen Garantie und sonstigem Blabla. Wenn kaputt dann Tonne und ein neues kaufen ohne Sonderzubehör. Von dem alten hat man
dann noch Akku und Antennen auf Reserve sowie Gürtelclip und sonstigen Schnickschnack. Aber selbst das neue bekäme sofort wieder die experimentelle FW drauf.

:tup: :tup:
DF5WW
 

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon salat » Mi 22. Mär 2017, 15:47

DF5WW hat geschrieben:Die ganzen Firmware Spielereien sind alle von einem Autor...

Jain - bisher haben allein auf Github nachverfolgbar 42 Personen zum Projekt beigetragen - https://github.com/travisgoodspeed/md38 ... ntributors

Wenn jemand einen Patch / Änderungen beizutragen hat (das kann auch "nur" eine Korrektur der Übersetzung der Anleitung sein), kann man die Maintainer des Projekts bitten, diese ins Projekt aufzunehmen. Genauer startet man einen "pull request": https://www.heise.de/glossar/entry/Git- ... 97971.html

Sonst kann ich Jürgens Äusserungen nur zustimmen..
salat
Santiago 5
 
Beiträge: 338
Registriert: Sa 18. Dez 2010, 17:26

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon Yaesu FT857D » Mi 22. Mär 2017, 18:36

Ich kann den Ausführungen von Jürgen DF5WW auch nur zustimmen. :tup:
Beide Geräte (MD380 ohne GPS) wurden mit der experimentellen FW geflasht. Beide laufen hervorragend! :thup:
Mein Funkkollege mit dem anderen Gerät (das er seit vorgestern hat) ist völlig begeistert. Die ersten QSOs mit verschiedenen OMs verliefen gut bis sehr gut.
Auch ich, bin seit knapp 3 Wochen mit dem Gerät in den TGs unterwegs.
(du Jürgen und ich, haben uns letztens im TG9 verpasst....konnte nur noch dein Rufzeichen lesen und schon warst du weg)
Wir beide meinen nur (der Einfachheit halber), dass wir uns jeweils ein ext. Mikrofon (von Kenwood oder Maas) anschaffen sollten.
Insbesondere deshalb, wenn das MD380 an einer Aussenantenne hängt (mit Adapter auf N-Buchse), ist ein ext. Mikro von Vorteil....
Wenn ich sehe, was alleine das (Original) Zubehör für Geräte von Motorola und Hytera kosten, da kann man sich fast 2 Stk. Tytera dafür kaufen.
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon DF5WW » Mi 22. Mär 2017, 19:35

Hallo @ salat

Ich korrigiere mich auf "alles von einer Seite" was die experimentelle FW betrifft. Meine hole ich mir im übrigen fertig von einer holländischen Seite. Die mit Namen firmware gefolgt vom Datum sind non GPS und die mit Firmware gefolgt von Sxxxxx sind die für GPS. Die beiden oberen mit der Bezeichnung 00 NICHT nehmen. Aktuellste Version derzeit die vom 7.März und hier zu finden: https://pd0zry.nl/md380-fw/

@ Helmut

Hab hier eigentlich fast nurnoch TG9 mitlaufen via DB0MYK. Das Relais ist fest mit Reflektor 4013 verbunden. DL262 geht mir auf den Wecker weil andauern von TG1 WW übersprochen wird. Das nervt einfach.
Also einfach mal versuchen zu rufen.

:wink: :wink:
DF5WW
 

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon DF5WW » Mi 22. Mär 2017, 23:39

@ Helmut

Auch wenn jetzt etwas OT. Hat ja doch geklappert heute mit DMR im 4013 mit Dir und dem Alex und dann auch noch mit dem Italiener mit Schweizer Dialekt. :wink: :wink:
DF5WW
 

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon Yaesu FT857D » Do 23. Mär 2017, 11:19

DF5WW hat geschrieben:@ Helmut

Auch wenn jetzt etwas OT. Hat ja doch geklappert heute mit DMR im 4013 mit Dir und dem Alex und dann auch noch mit dem Italiener mit Schweizer Dialekt. :wink: :wink:


Sorry ich werde auch etwas OT:
Aber sicher Jürgen! Danke für den Hinweis, wegen dem "Stottern", dass das nicht an den Geräten liegt, sondern manchmal an der Verbindung via Internet (so wie gestern Abend mit dem Italiener mit Schweizer Dialekt)!
Ja und ich kann deine Worte " DMR ist die Edelvariante des Amateurfunks" (oder so ähnlich) voll unterstreichen! :wink:
Bis zum nächsten mal!
(ich muss nur unseren Sysop von DB0KL dazu bringen bzw. den Verantwortlichen vom Brandmeisternetz, das Relais beim Timeslot 2 auf 4013 zu lassen und nicht wieder nach Niedersachsen zu schalten :angry: )
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon DF5WW » Do 23. Mär 2017, 11:55

Naja die Worte waren:

DMR ist die Edelvariante von Echolink .... :tup: :tup:
Da ich ja "nur" bis zum nächsten Einstieg funke macht den Rest das WWW.
Aber trotzdem eine prima Sache. Gerade wenn man an irgendwelchen Projekten arbeitet
ist es schon toll das man sich mit Mitstreitern unterhalten kann die mal eben "viel weit weg" sind. :wink: :wink:
DF5WW
 

Re: DMR, Fragen zu TYTERA MD-380/390

Beitragvon Yaesu FT857D » Do 23. Mär 2017, 13:07

Ich habe gerade vorhin noch etwas in der Tytera Yahoo Group gelesen, wie man die Sendeleistung in der L-Stellung noch erniedrigen kann.
(der OM hat es auf 100 mW für sein DV4Mini herunterbekommen; eine Änderung in der H Stellung gibt es dadurch nicht)
Das passiert über ein "Hidden Menü" welches man per PC erreicht.
Nur für angemeldete User herunterladbar: https://groups.yahoo.com/neo/groups/TYT-TYTERA/info

Auch kann man (wenn man will, genau wie dieses mit der Sendeleistung) für das analoge und digitale Mic, den "Modulationsgrad" ändern
(bei analogem FM würde man sagen, den Hub erhöhen), sodass auch auf Digital die Modulation etwas lauter wird.
Vermutlich aber nicht so brachial laut, wie bei den Hytera und Motorola Geräten?

Achtung! Ohne Messgeräte (gerade mit/bei der Sendeleistung und wie bei anderen Transceivern die mit einem Hiddenmenü ausgestattet sind)ist das gefährlich,
welches bis zur Zerstörung des Gerätes führen kann! Also auf eigene Gefahr!
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

VorherigeNächste

Zurück zu Digitalfunk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste