Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon 13sf1508 » Mo 30. Jan 2017, 11:28

Ich hätte zu meinem DMR-Verständnis ein paar spezielle Fragen.
Habe zwar schon etliche MD-380/RT3 Codeplugs heruntergeladen und analysiere die logisch bzw. versuche davon zu lernen, aber es muss ja nicht immer sein, dass diese auch stimmig sind.
Hier stößt man teilweise auf unterschiedliche Kanaldefinitionen (u.a. Simplex-Frequenzen).

Kennt jemand ein Forum das auf DMR spezialisiert ist, bevorzugt im deutschen Raum da es sich vornehmlich um unsere DMR-Konfigurationen bzw. -Einstiege handelt !?
Die deutsche HYTERA-DMR-Seite hilft mir auch mit den FAQ-Seiten hier leider nicht weiter und ein eigenes Forum haben sie nicht.
http://ham-dmr.de/?lang=en

In der Yahoogroup TYT-TYTERA bin ich schon angemeldet, doch das dürfte vermutlich zu international ausgerichtet sein und nicht auf unsere derzeitige DL-Infrastruktur zugeschnitten.

Auch die geläufigen RT3-Dokumentationen kenne ich. Die von Helmut vorgenannte von DG9VH verfasste "Benutzung der CPS" ist sehr gut und knapp, dennoch beantwortet es meine Fragen leider nicht, wenn man versucht in manchen Fällen weiterzudenken.

Und ich will ungern die Autoren direkt mit Fragen nerven, denn ich finde es schon dankenswert, dass sie ihr Wissen veröffentlichen und der Allgemeinheit zugänglich machen.
Dass sie dann nicht auch noch den "Erklärbär" für ganz DL darstellen können, will ich respektieren. Dafür sind ja Foren da. Wer dort was sagt, macht's wenigstens freiwillig. :D

Besten Dank.

vy 73,
Jochen

Nachtrag:
Habe auf der HAM-DMR.de Seite gerade den Link zu der Yahoogroup DMRPLUS gefunden. Hatte ich wohl überlesen.
Das scheint das Forum zu sein, ohne dass ein eigenes vom Webbetreiber zur Verfügung gestellt werden muss.
Werde dort mal mein Glück probieren.
https://de.groups.yahoo.com/neo/groups/dmrplus/info
13sf1508
 

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon 13sf1508 » Mi 1. Feb 2017, 14:22

Nachtrag zur Mikrofon-Mod

http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=123&t=41843&start=60#p481295

Habe heute drei weitere Mikrofone umgebaut und dabei festgestellt, dass ein einzelner 47pF SMD Kondensator parallel zur Elektretkapsel genügt um das Helikoptergeräusch zuverlässig wegzubringen.
Die HF-Drossel sowie der weitere 100pF Kondensator meiner o.g. Mod sind nicht notwendig, auch die 100nF parallel zum Lautsprecher nicht.

Sollten je nach Hersteller auf der Mikrofonplatine andere Kondensatoren oder der für nicht-Kenwood-Geräte notwendige 2k2 PTT-Widerstand zur Elektretkapsel parallel liegen, alles auslöten.
Der Elektretkapsel darf für die TYTERA- oder RETEVIS-Geräte schlussendlich nur den 47pF parallel liegen. Sonst nichts.

vy 73,
Jochen
13sf1508
 

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon alex797 » Di 14. Feb 2017, 21:44

Liebe OM's, ich habe folgendes Problem mit meinem neu-erworbenen TYT MD380 (baugleich mit Retevis RT3) mit GPS (Fa. MAAS):
Nach ein paar Ein-und Ausschaltvorgängen flackerte das Display und wurde rein-weiss. Dabei blieb es bislang, trotz zahlreicher Versuche, Tastendrücke usw..
Ich habe dann versucht, die Firmware neu aufzuspielen, aber anscheinend habe ich nicht die richtige.
Das Display zeigte für die Geräte-Variante (bezogen von MAAS-Elektronik) TYT MD-380 mit GPS folgende Angaben: S013.020, darunter V 01.36
Es ist also eine Variante mit neuem Vocoder und GPS. Das sollte eigentlich nicht so schwer sein, die richtige Firmware dafür zu finden, aber leider ist dies nicht so.
Ich habe vermutlich alles abgegrast, aber die richtige war wohl nicht darunter. Das Flashen funktioniert zwar bei zwei Firmware-Varianten mit neuem Vocoder, aber das Display ist, nach dem Wiedereinschalten des Geräts nach dem Flashen, immer noch weiss. Beim Betätigen der PTT geht das Gerät auch auf Sendung, wie ich versuchsweise feststellen konnte. Festgestellt habe ich auch, dass die rot-grün-blinkende LED während des Flashvorgangs durchgehend rot leuchtet, jedoch während der Hälfte des Vorgangs wieder anfängt zu blinken. Könnte sein, dass dies bedeutet, dass der Flashvorgang nicht vollständig durchgeführt wird?
Ich komme da nicht weiter. Vielleicht haben Sie da ein paar Erfahrungstipps zu diesem Problem oder wissen eine Firmwarequelle für die korrekte Firmware.
Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen: Ich hatte versuchsweise den sog. VFO-Code-Plug (LINK: https://wiki.dg9vh.de/dmr:tytera_tyt_md-380:codeplugs ) zu flashen versucht, was aber auch nicht funktionierte, weil ich da wohl auch nicht die richtige Softwareversion benutzte ( V 01.36 ).
Für Hilfestellung bin ich riesig dankbar.
Vy 73 de Alex DL5GL
alex797
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 18:48

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon wasserbueffel » Mi 15. Feb 2017, 00:30

Hast wohl eine Experimental FW erwischt;-)

Dann müsste das für Dich die richtige FW sein....
http://www.grapevineamateurradio.com/do ... -13.20.zip
Gilt für Geräte ab 06.2016
Alte FW für Geräte bis 06.2016
http://www.grapevineamateurradio.com/do ... W-3020.zip

Jede Menge Software
http://www.retevis.com/resources_center ... ftware.zip
und Firmwareversionen findest Du hier.
http://www.va3xpr.net/programming-software-firmware/
Musst nur die "Richtige" aussuchen.

Viel Glück jedenfalls..
Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4836
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon Yaesu FT857D » Mi 15. Feb 2017, 12:50

alex797 hat geschrieben:Liebe OM's, ich habe folgendes Problem mit meinem neu-erworbenen TYT MD380 (baugleich mit Retevis RT3) mit GPS (Fa. MAAS):

Ich habe vermutlich alles abgegrast, aber die richtige war wohl nicht darunter. Das Flashen funktioniert zwar bei zwei Firmware-Varianten mit neuem Vocoder, aber das Display ist, nach dem Wiedereinschalten des Geräts nach dem Flashen, immer noch weiss. Beim Betätigen der PTT geht das Gerät auch auf Sendung, wie ich versuchsweise feststellen konnte. Festgestellt habe ich auch, dass die rot-grün-blinkende LED während des Flashvorgangs durchgehend rot leuchtet, jedoch während der Hälfte des Vorgangs wieder anfängt zu blinken. Könnte sein, dass dies bedeutet, dass der Flashvorgang nicht vollständig durchgeführt wird?
Ich komme da nicht weiter. Vielleicht haben Sie da ein paar Erfahrungstipps zu diesem Problem oder wissen eine Firmwarequelle für die korrekte Firmware.
Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen: Ich hatte versuchsweise den sog. VFO-Code-Plug (LINK: https://wiki.dg9vh.de/dmr:tytera_tyt_md-380:codeplugs ) zu flashen versucht, was aber auch nicht funktionierte, weil ich da wohl auch nicht die richtige Softwareversion benutzte ( V 01.36 ).
Für Hilfestellung bin ich riesig dankbar.
Vy 73 de Alex DL5GL

Alex, zuerst einmal , der Codeplug muss zur Firmware passen. Die passende Firmware ist immer die neueste auf verschiedenen Seiten und muss zum Gerät passen (vorher die alte ansehen) ob mit oder ohne GPS für den MD380 und/oder neuem Vocoder. Dann den passenden Codeplug dazu aufspielen (Flashen).
Bleibt nach dem Ausschalten des Gerätes und dem Abziehen des Progkabels das Display weiss, das Gerät 3x ein und ausschalten (nicht nochmals in den Flashmodus bringen!).
Dazwischen mind. 10 Sek. jeweils warten, vor dem wiedereinschalten. Nach dem dritten mal einschalten, müsste das Display kurz die "neue" FW anzeigen und "Welcome", kurz noch dein Vorname und dein Rufzeichen und dann den normalen Modus.
So habe ich das mal auf der Yahoo Group Seite für das Tytera MD380/390 bzw. bei Travis Goodspeed auf Github gelesen.
Noch etwas: Den Codeplug musst du auf deine Bedürfnisse anpassen (Relaiskontakte, TGs, Simplex usw.).
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon Yaesu FT857D » Mi 15. Feb 2017, 13:06

wasserbueffel hat geschrieben:Hast wohl eine Experimental FW erwischt;-)


und Firmwareversionen findest Du hier.
http://www.va3xpr.net/programming-software-firmware/
Musst nur die "Richtige" aussuchen.

Viel Glück jedenfalls..
Walter

Walter, diese Seite ist ein "Sammler" von Mailadressen m.E. bei dem u.U. unerwünschte Mails mit Werbung dich überfluten werden, damit der die Webseite finanzieren kann...
Nein Danke!
Andere OMs machen das eher Ham Like, indem z.B. die Werbung auf der Seite ist und die man ignorieren kann, wenn man noch gut sieht....
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon wasserbueffel » Mi 15. Feb 2017, 13:49

Yaesu FT857D hat geschrieben:
Walter, diese Seite ist ein "Sammler" von Mailadressen m.E. bei dem u.U. unerwünschte Mails mit Werbung dich überfluten werden, damit der die Webseite finanzieren kann...
Nein Danke!
Andere OMs machen das eher Ham Like, indem z.B. die Werbung auf der Seite ist und die man ignorieren kann, wenn man noch gut sieht....


Mit Ham Like gibt es das was man benötigt leider nicht(immer).....

Erstens gibt es einen Ad Blocker und zweitens Fake E -Mails hat man genug.
Mit seiner richtigen Mail Addy geht man nicht auf fragwürdigen Seiten..

Ps. Wenn das Privat Leute machen ,muss man mit Leben..(Eine Homepage kostet Zeit und Nerven..)

Schlimmer ist das wenn ich Treiber von einem Gerät(Scanner Drucker,Läppi,PC etc) brauche
und ich mich dort durch einen Anmeldemarathon quälen soll....

Und das allerstärkste ist das ich nur mit einem Facebookkonto Infos bekomme..

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4836
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: TYT MD-380 > CODEPLUG-LADEPROBLEM

Beitragvon alex797 » Do 23. Feb 2017, 20:29

TYT MD-380 > CODEPLUG-LADEPROBLEM
Ich habe ein neues TYT MD-380 GPS von der Firma MAAS.
Dieses hat die Firmware Version S 013.020 und die CP V 01.36
Leider scheitern meine Versuche, diesen „VFO-CODEPLUG“ von DG9VH auf das Gerät zu übertragen, bislang kläglich. Nach der Übertragung, die augenscheinlich korrekt abläuft, leuchtet der Bildschirm wieder auf, zeigt aber das ursprüngliche Bild mit Frequenzen um die 451 MHz, entsprechend dem Urzustand, an. Die Daten wurden offensichtlich doch nicht übertragen.
Woran kann dies liegen? Vielleicht das falsche Übertragungsprogramm? Und wenn ja, welches wäre (woher) das richtige?
Danke für jeden Rat und 73 de Alex DL5GL
alex797
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 18:48

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon alex797 » Do 23. Feb 2017, 23:06

Habe den Fehler selbst rausgefunden … Als Newcomer auf DMR habe ich angenommen, dass man zum Rüberladen des Codeplugs, das Handgerät in den Firmware-Modus starten muss. Ist aber wohl nicht so. Man startet das Rüberladen im ganz normalen Betriebsmodus. Dank TryandError hats nun geklappt.
Nun muss ich nur noch mit dieser seltsamen Contacts-Kanal-und Zonen-Hyrarchie klar kommen. Oh, wie einfach ist D-Star dagegen…
MNI TNX und 73 de Alex
alex797
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 18:48

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon Yaesu FT857D » Fr 24. Feb 2017, 18:52

alex797 hat geschrieben:Nun muss ich nur noch mit dieser seltsamen Contacts-Kanal-und Zonen-Hyrarchie klar kommen. Oh, wie einfach ist D-Star dagegen…
MNI TNX und 73 de Alex


Alex,kannst du Englisch gut lesen und verstehen?
Hier mal folgende Seiten:
https://groups.yahoo.com/neo/groups/TYT-TYTERA/info
Gilt für alle Tytera und Retevis Geräte.

https://de.groups.yahoo.com/neo/groups/dmrplus/info
Deutsche Seite für DMR (DMR-Plus) auf der DG9VH Kim einiges über die Retevis RT3 und Tytera MD380 veröffentlicht hat.


Nur mal so: Ich musste mich als Newbie auch mal reindenken in die Hierachie bei DMR. Aber nun ist es klar.
Nimm mal dein Handy als Gegenteil von dem MD380.
Das MD380 "listet" (anders als dein Handy), alle Zonen, Gesprächspartner mit Rufzeichen und Vornamen und TGs (Talkgroups) auf.
Ein Handy hat "nur" Telefonnnummern in deiner Kontaktliste drin stehen (ausser du setzt noch Vornamen, Nachnamen, Wohnort usw. hinzu).
Das MD380 auch, nur als ID-Nr. die aus Rufzeichen und Vornamen gebildet wird. (ID Nr. musst du mit Vorlage deiner Genehmigung beantragen)
Du musst nur in dein MD380 die "Zonen" (u.a. Relaislisten von 1-16) mit den Zeitschlitzen (Timeslots, TS) 1 und 2 der jeweiligen Relais einprogrammieren.
Das gleiche unter Simplex, wobei da es nur einen "Zeitschlitz" gibt, der aber entweder aus einer "privaten" Talkgroup besteht oder einem "privaten" Talk (Gespräch).
Die passenden IDs musst du dazu eintragen. NUR die können dich dann später dort rufen (anwählen) oder du sie einzeln oder zusammen.

Nach den Zonen, kommen die Talkgroups (TG) welche sich in TG 1 Weltweit usw. aufteilen.
JEDE dieser TGs (ausser TG8 und TG 9 sowie TG9900) kann man dann über den Zeitschlitz 1 des jeweiligen empfangenen Relais aufrufen.
TG 8 Lokal, TG9 Lokal mit Reflektor und TG9900 mit Echo (sein eigenes Signal abhören) geht nur auf Zeitschlitz 2 des gleichen Relais.
Diese TG-Listen inkl. einzelnen IDs (Rufzeichen mit Vornamen) werden extra unter Contacts einprogrammiert.
JEDEN dieser eingetragenen Rufzeichen (wenn man so will eine "White List") kann mam über dessen ID-Nr. über die jeweilige TG auf Zeitschlitz 1 oder 2 aufrufen (anrufen).
Das passiert mit "Call Alert", direkter Eingabe der ID-Nr. (am besten eine private Liste aufschreiben/anlegen).
Man kann auch per "Radio Check" nachsehen, ob der OM mit dieser ID auf dem jeweiligen voreingestellten Relais (Ortsrelais) und dem Zeitschlitz z.B. 2 praktisch QRV ist.
Macht man das z.B. auf der TG 262 Zeitschlitz 1 des örtlichen Relais, erfolgt die Suche nur in DL nach dem OM mit der ID Nr. usw....
Meldet sich der OM auf diesen Ruf, nur kurz PTT drücken, als Bestätigung für den OM und das jeweilige Relais, damit die sich verbinden.
Ist also ähnlich dem Handyaufbau über Funkzellen. Nur das der "Teilnehmer" mit dem PTT drücken "abhebt" und signalisiert, QRV zu sein.

Noch ein Betriebshinweis: Bitte kurze Pausen (3-4 Sek.) zwischen den Durchgängen halten, nicht sofort PTT drücken, nachdem der letzte gesprochen hatte.
Das dient zum einen dazu, anderen die zugehört haben sich dazu melden zu können, zum anderen brauchen die beteiligten Relais diese Zeitspanne, um sich zu syncronisieren.

Falls weitere Fragen sind, mal auf den genannten Seiten nachsehen.
Oder mal eine PN (für ID Nr. und TG-Group Nr. z.B. Franken) schreiben.
Es kommen immer mehr zusätzliche Infos (gerade zu spez. Geräten von Hytera, Motorola, Tytera und anderen) hinzu, die werden wohl bald ein Buch füllen können...!?
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon alex797 » Fr 24. Feb 2017, 21:04

Hallo Helmut,
herzlichen Dank für die Info. Ich bin dabei, mich "durchzuspielen"... Habe mir auch schon eine eigene ZONE mit den hiesigen Möglichkeiten angelegt.
Der VFO-CODEPLUG von DG9VH ist da als Basis sehr nützlich. Da ist eigentlich alles drin, was man weltweit braucht und es erspart viel Arbeit...
Vy 73 de Alex
alex797
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 18:48

Re: Retevis RT3

Beitragvon dk1kq » Sa 25. Feb 2017, 15:50

Hi habe das RT3 seit ein paar Tagen.Ohne code Plug geht gar nix.
Rufe CQ aber auf dem DL Kanal keine Antwort ?
Uwe
dk1kq
Santiago 0
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 11:35

Re: Retevis RT3 > VFO-CODEPLUG

Beitragvon alex797 » So 26. Feb 2017, 14:04

Dieser Codeplug funktioniert bei mir super!

LINK: https://wiki.dg9vh.de/dmr:tytera_tyt_md-380:codeplugs
alex797
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 18:48

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon Yaesu FT857D » Mi 1. Mär 2017, 17:11

Für die Interessierten und Besitzer eines Retevis RT3 oder Tytera MD380 mal eine Info aus der Tytera MD380/390 Group bei Yahoo:
Wie schon Walter ein paar Seiten vorher mal bemerkt hatte, nun berichten auch dort in dieser Yahoo Gruppe einige OM folgendes
(nachfolgendes steht stellvertretend für alle anderen)

Zitat: "Some suppliers are supplying modified cables with a ready built circuit inside the USB end, however they cut half way through the board (through the tracks) and solder to different points on the board effectively removing the circuit from the USB and the jack plugs, but the board is needed to be left in place so that the USB plug and the housing snaps shut without issue.
I've had several like this, and I've heard stories of others getting these too. There does seem a high number of them with shorts in the USB plug though so they appear DOA and fo fail to work correctly."
Zitat ist von M1DLG Dennis.

Soll heissen, dass es von einigen Verkäufern modifizierte Kabel anscheinend gibt, die NICHT auf die entsprechenden Geräte passen bzw. nicht richtig funktionieren,
weil im USB-Stecker bestimmte Pins vertauscht wurden!
Also immer schön die Original beigelegten Programmierkabel verwenden und keine anderen angebotenen Verbindungs/Programmierkabel!
Sollte wohl klar sein, oder?
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon Yaesu FT857D » Sa 11. Mär 2017, 16:51

Mal eine oder mehrere Fragen zum Retevis RT3 (baugleich Tytera MD380/390):
Zum einen, gibt es doch auch ein 2m Pedant mit der gleichen Bezeichnung.

Irgendwo habe ich mal gelesen (weiss nicht mehr wo :clue: ), dass dieses 2m Pedant, einen kleineren Flashspeicher (für FW und SW) von 1MB haben soll, als wie das 70cm Pedant (16MB).
Stimmt das? Von Firmen/Händlern die das 2m Pedant neben dem 70cm Pedant (ob von Retevis oder Tytera ist egal) wird das verneint....

Wenn ich von Speicher rede, meine ich den internen, auf den die FW und die SW (Codeplug) aufgespielt (geflasht) wird, nicht den 1000er Speicher.
Oder ist das der Speicher der auch die FW und die SW aufnimmt?

Würde letzteres stimmen, könnte man das gleiche wie beim 70cm Pedant, mit dem 2m Pedant machen, ohne Programmierkabel und FW/SW zu wechseln?
Man müsste nur die Frequenzen in der SW tauschen, gewisse Parameter anpassen und auf das 2m Teil flashen?
Klar die FW müsste für das 2m Pedant schon noch vom Hersteller (Tytera oder Retevis) kommen....
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

VorherigeNächste

Zurück zu Digitalfunk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste