Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Retevis RT3 / Wouxun KG-D901 !!!

Beitragvon DQA744 » Sa 26. Dez 2015, 12:14

Ich habe vor mir demnächst das Retevis RT3 zu holen, da mir das neue Wouxon KG-D901 einfach zu teuer erscheint.
Und würde gerne wissen ob Jemand schon mit den Handfunkgeräten Erfahrungen gemacht hat.
Da beide auf TDMA und nicht auf FDMA funken !
Würde mich über eure Meinung und Ratschläge sehr freuen.

Danke, DQA744
DQA744
Santiago 1
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 07:52
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon voltapark » Sa 26. Dez 2015, 17:45

Hallo,

ich nutze ein Tyt MD-380 welches baugleich mit dem Retevis ist.
Gerät ist in der Verarbeitung gut und die Modulation in Analog und Digital ist ebenfalls gut, sehr gutes Preis/Leistungsverhältniss.
Es gibt zwei Yahoo-Groups, Englisch und Deutsch in diesen findest du die notwendigen Informationen und auch einen passenden Codeplug.
Denk dran, das du eine DMR-ID benötigst, zb. hier: http://xreflector.net/neu3/ .

73 Stefan
Benutzeravatar
voltapark
Santiago 6
 
Beiträge: 411
Registriert: Do 21. Okt 2004, 15:43
Wohnort: 63571 Gelnhausen

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon Kanalratte I » Di 2. Feb 2016, 16:49

Hallo

Ich hab schon eine Weile das RT3 von Retevis.
Anfangs hatte ich so meine Probleme, die Programmierung ist alles andere als übersichtlich. Auch mit der PC-Software.
Vorallem für DMR hat man wenn man sich vorher nie mit DMR befasst hat, einige Nüsse zu knacken.
Mittlerweile hab ich das Gerät aber weitgehen "verstanden". Damit ist es mir dann auch Gelungen alles zu Programmieren, und kann das Gerät nun voll nutzen. Seitdem kann ich sagen: ich bin voll zufrieden mit dem Teil. Der Akku hält schön lange durch, Verständigung wird von den Gegenstationen allgemein als gut beschrieben. Auch Empfnagsseitig kommt alles gut an hier.
Die Ausgabe im Lautsprecher klingt im DMR Betrieb etwas "gequetscht". Aber da denke ich, liegt die Ursache in der Digitalen übertragung. Bei Analogbetrieb klingt jedenfalls alles kräftig und sauber.
Etwas umständlich ist es die Talkgroups umzustellen, vorallem wenn gerade ein Signal empfangen wird. Solange ist das Gerät nämlich Dicht, und nimmt keine Benutzereingaben an. Um das Problem zu umgehen habe ich eine recht aufwändige Programmierung umgesetzt, mit der ich aber über den Drehregler diese Einstellungen wählen kann, der geht nämlich immer. :)
Bei bedarf kann ich den Programmiercode hier zur verfügung stellen, dann muss sich nicht jeder die Arbeit machen, das alles neu einzugeben. Die Programmierung umfasst alle Relais in Bayern, sowie in "Grenznahen" Gebieten in Hessen und BaWü. Außerdem einige Relais im Umkreis von Stuttgart, Köln-Bonn, Braunschweig Berlin und Leipzig.
Falls da jemand Bedarf hat, bitte Bescheid sagen.
Das Retevis RT3 ist für DMR Betrieb voll zu empfehlen. Für Analog Betrieb nur bedingt, weil die Hersteller im Analogen Teil den 1750 Herz Ton vergessen haben einzubauen. Das schränkt die Analoge Nutzbarkeit dann doch stark ein. Das ist aber auch das einzige Manko das Erwähnt werden sollte.
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), 28,425 USB
LOK: JN59QN - DOK B-12
Kanalratte I
Santiago 6
 
Beiträge: 480
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon wasserbueffel » Di 2. Feb 2016, 19:28

Kanalratte I hat geschrieben:Hallo

Das Retevis RT3 ist für DMR Betrieb voll zu empfehlen. Für Analog Betrieb nur bedingt, weil die Hersteller im Analogen Teil den 1750 Herz Ton vergessen haben einzubauen. Das schränkt die Analoge Nutzbarkeit dann doch stark ein. Das ist aber auch das einzige Manko das Erwähnt werden sollte.


Schon die neue Firmware probiert??
http://www.tyt888.com/uploads/UploadFil ... 958865.rar

Gibt auch seit einigen Tagen eine neue (fehlerbreinigte) SW
http://www.tyt888.com/uploads/UploadFil ... 293533.zip

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4656
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon voltapark » Di 2. Feb 2016, 20:02

Benutzeravatar
voltapark
Santiago 6
 
Beiträge: 411
Registriert: Do 21. Okt 2004, 15:43
Wohnort: 63571 Gelnhausen

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon Holgi » Di 2. Feb 2016, 21:03

Habe das Gerätchen als Tytera MD-380 gelabled und bin damit sehr zufrieden.
Für das Geld lassen sich die Merkwürdigkeiten in Firmware und Codeplug-Software absolut verschmerzen.

Andere OM haben sogar schon das Teil am Meßplatz untersucht und für gut befunden.

Die "experimentelle" Firmware ist derzeit nur eines, ein guter Ansatz für freie Entwicklungen. Ob das dann auch so kommt werden wir sehen. Derzeit wird lediglich die Selektion der Talkgroups abgeschaltet. Colorcode und Zeitschlitz müssen nach wie vor passen um überhaupt etwas zu hören. Ein "Scanner" wie teilweise vollmundig behauptet ist das beileibe nicht. Ich sehe daher derzeit für mich keinen Grund eine andere Firmware als die aktuelle v2.0034 zu installieren. Aber es wird in jedem Falle interessant die weitere Entwicklung zu beobachten!

73s Holgi
http://www.proamateurfunk.de
NEU: Jetzt NOCH freundlicher gegenüber beratungsresistenten Usern!
Benutzeravatar
Holgi
Santiago 9
 
Beiträge: 1125
Registriert: So 8. Aug 2004, 14:21

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon Tornado » Mi 20. Jul 2016, 17:00

Hi zusammen,

hat noch jemand das Problem auf Analog Relais, das das Signal abgehackt wieder gegeben wird, als ob der Empfänger übersteuert wird?

Viele Grüße und 73
Norman
| Norman | DO5DKL | Tornado | 13TH457 | Hohenahr |
Tornado
Santiago 9
 
Beiträge: 1118
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Wohnort: Hohenahr-Erda

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon wasserbueffel » Mi 20. Jul 2016, 18:09

Wenn das Relais nicht genau auf der Frequenz(+- 2 Khz) liegt haben das viele Geräte.
Problem liegt an dem SDR Baustein,der das nich geregelt bekommt.

Hört sich so ähnlich an als wenn man einen Empfänger auf FMN stehen hat und Jemand mit 5 Khz Hub sendet.
Da sind auch Aussetzer beim Empfang.

Wenn das Gerät die Möglichkeit hat stelle die Empfangsfrequenz 2,5 Khz höher oder tiefer,jen achdem wo der Repeater sendet.

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4656
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon Tornado » Sa 23. Jul 2016, 08:07

wasserbueffel hat geschrieben:Wenn das Relais nicht genau auf der Frequenz(+- 2 Khz) liegt haben das viele Geräte.
Problem liegt an dem SDR Baustein,der das nich geregelt bekommt.

Hört sich so ähnlich an als wenn man einen Empfänger auf FMN stehen hat und Jemand mit 5 Khz Hub sendet.
Da sind auch Aussetzer beim Empfang.

Wenn das Gerät die Möglichkeit hat stelle die Empfangsfrequenz 2,5 Khz höher oder tiefer,jen achdem wo der Repeater sendet.

Walter



Genau so hört sich das an, wie wenn der Hub zu hoch ist.
Die Empfangsfrequenz um ein paar kHz zu erhöhen oder verringern bringt leider kein Erfolg :(
| Norman | DO5DKL | Tornado | 13TH457 | Hohenahr |
Tornado
Santiago 9
 
Beiträge: 1118
Registriert: Mo 13. Jan 2003, 16:58
Wohnort: Hohenahr-Erda

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon CB-Funker » Sa 23. Jul 2016, 10:55

Benutze das Retevis RT-3 jetzt auch schon eine ganze Weile, für DMR aber auch die Analogen Relais und ich hatte eigentlich noch nie Probleme gehabt. Mit der neuen Firmware bekommt man nun auch den ersehnten 1750Hz Ton, zum öffnen der Analogen Relais endlich. Die Modulation wird bei DMR eigentlich durchweg, als gut empfunden auch als gut beschrieben. Hatte eine Zeit lang ein Hytera PD Gerät, war mir aber zu klobig für unterwegs und zu schwer. Dann kommt noch der gewaltige Preisunterschied dazu, wie der Kollege schon sagt die Fehler sind bei dem Preis absolut verschmerzbar :banane:
Ich bleibe in Erinnerung. Ich habe mit Toruk Makto gekämpft. Und wir waren Brüder. Und er war mein letzter Schatten.
Benutzeravatar
CB-Funker
Santiago 7
 
Beiträge: 571
Registriert: So 19. Sep 2004, 16:00

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon Black » Sa 23. Jul 2016, 11:15

Hallo aus dem Saarland,

verwende hier seit kurzem ein Tytera MD-380 . Kann die Aussagen nur unterstreichen.
Frage: Welche neue Firmware hat den Rufton mit drin.
Sind die Firmware zwischen Retevis und Tytera unterschiedlich ???

73 Gerd
Black
Santiago 2
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 28. Dez 2010, 21:11

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon CB-Funker » Sa 23. Jul 2016, 11:30

Black hat geschrieben:Frage: Welche neue Firmware hat den Rufton mit drin.
Sind die Firmware zwischen Retevis und Tytera unterschiedlich ???


Gerd da sollte es keinen nennenswerten Unterschiede geben, es gibt eine neue Firmware V1.32 da ist dann der Rufton mit drin. Den kann man dann seitlich auf Z.b die M Taste legen, dann ist die Taste aber blockiert und keine andere Funktion ist nutzbar. Normal kann man ja kurz drücken und lang drücken, aber bei Belegung mit 1750Hz ist die Taste dann komplett blockiert.
Ich bleibe in Erinnerung. Ich habe mit Toruk Makto gekämpft. Und wir waren Brüder. Und er war mein letzter Schatten.
Benutzeravatar
CB-Funker
Santiago 7
 
Beiträge: 571
Registriert: So 19. Sep 2004, 16:00

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon Black » Sa 23. Jul 2016, 11:42

Hallo,
danke für die Info.
Ist das nicht die Programming Software CPS 1.32 !!!
Ich habe zur Zeit die Vers. 1.30 installiert.

Die Firmware müßte doch eigentlich eine andere versionsnummer haben ?
Habe zur Zeit als Firmware vers. 2.034

73 Gerd
Black
Santiago 2
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 28. Dez 2010, 21:11

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon Sp8472 » Sa 23. Jul 2016, 14:50

Hallo,

ich habe mir mal die CP V.1.32 und die aktuelle Firmware D003.008 aufgespielt, auch wenn ich den Rufton auf die z.B M-Taste lege, wird dieser beim drücken der Taste im analogen Modus nicht ausgesendet.
Sp8472
Santiago 3
 
Beiträge: 135
Registriert: Fr 29. Dez 2006, 08:11

Re: Retevis RT3 / Wouxon KG-D901 !!!

Beitragvon CB-Funker » Sa 23. Jul 2016, 16:39

Also ich habe die Taste auf die M-Taste programmiert, und das funktioniert einwandfrei bei gedrückt halten, geht dann das Relais entsprechend aus. Das ganze sieht bei mir so aus...

CPS Software Version: V01.32

Hardware Version: V01.00

MCU Version: D003.020

Müsst ihr mal vergleichen wie das bei euch aussieht :wave:
Ich bleibe in Erinnerung. Ich habe mit Toruk Makto gekämpft. Und wir waren Brüder. Und er war mein letzter Schatten.
Benutzeravatar
CB-Funker
Santiago 7
 
Beiträge: 571
Registriert: So 19. Sep 2004, 16:00

Nächste

Zurück zu Digitalfunk



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast