JT65, Wer, Wann, Wo?

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon 13TH672 » So 1. Mär 2015, 22:34

DO6WAB hat geschrieben:Dann machst Du irgendwas nicht ganz richtig! 1172 QSO´s, 102 DXCC´s in knapp 8 Monaten!
...


Ahoi. Ich lese dich regelmäßig auf 80M. Bist ja rege aktiv in JT65.

Gruß, Matthias
Biber (13TH672, 13CT570, Q13BBR, DAB563) - Matthias - Berlin - JO62SK
Benutzeravatar
13TH672
Santiago 6
 
Beiträge: 476
Registriert: Do 1. Jul 2004, 12:16
Wohnort: Berlin

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon 13TH672 » So 1. Mär 2015, 22:41

doeskopp hat geschrieben:Zur Zeitsynchronisation reichen auch die Bordmittel wenn man sie entsprechend konfiguriert.
...
Grüße from Doeskopp


Hi,

ich nutze das Fremdmittel, weils gut geht und ich nicht tiefer in Windows eindringen muß ;)

MfG, Matthias
Biber (13TH672, 13CT570, Q13BBR, DAB563) - Matthias - Berlin - JO62SK
Benutzeravatar
13TH672
Santiago 6
 
Beiträge: 476
Registriert: Do 1. Jul 2004, 12:16
Wohnort: Berlin

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon DO6WAB » Mo 2. Mär 2015, 20:39

Ahoi. Ich lese dich regelmäßig auf 80M. Bist ja rege aktiv in JT65.

Meinst Du mich? :)
DO6WAB
 

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon 13TH672 » So 8. Mär 2015, 22:26

Ja natürlich.

Meine Ganzwellenschleife für 11m ist auch meine ruhigste RX-Antenne für die Low-Bands.

Und wenn ich mit der mal auf 80M in JT65 reinhöre, bist Du fast immer dabei.

MfG, Matthias
Biber (13TH672, 13CT570, Q13BBR, DAB563) - Matthias - Berlin - JO62SK
Benutzeravatar
13TH672
Santiago 6
 
Beiträge: 476
Registriert: Do 1. Jul 2004, 12:16
Wohnort: Berlin

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon Frog » Sa 14. Mär 2015, 11:42

Moin,

bin nach einer kurzen Sendepause mal wieder mit JT65 am Funken.
Und stelle fest, dass auf 10m allein in Deutschland viel los ist und ganz gleichmaessig
gearbeitet werden kann. Da ist kein Funkschatten festzustellen, wenn man
sich die Statistiken anschaut. Auf 11m/K25 lauscht lt. PSK-Reporter eine einzige arme
Station Q13OE im Ruhrgebiet. Eigentlich könnte es auf 11m/K25/JT65
ebenfalls mächtig brummen... Flaut das Interesse an den Digimodes im CB-Funkbereich
langsam doch wieder ab?

Besten Gruß
Frog
(Q13LMR, DO4LMR)
Frog
Santiago 2
 
Beiträge: 53
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:57

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon DO6WAB » Sa 14. Mär 2015, 14:21

@13TH672

Und wenn ich mit der mal auf 80M in JT65 reinhöre, bist Du fast immer dabei.

Ja, ich bin oft in JT65 unterwegs. Bin auch etwas "antennengeschädigt" und deshalb bevorzuge ich auch "digitale Betriebsarten" mit Low Power.
DO6WAB
 

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon Noisefloor » Sa 14. Mär 2015, 19:46

Das würde mich auch wundern, wenn es anders wäre...
->
Meine Ganzwellenschleife für 11m ist auch meine ruhigste RX-Antenne für die Low-Bands.


BTW, mein Parabolspiegel ist auf 160m auch nicht so dolle...

73 Noisy
Noisefloor
 

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon doeskopp » Sa 14. Mär 2015, 21:23

DO6WAB hat geschrieben:Ja, ich bin oft in JT65 unterwegs. Bin auch etwas "antennengeschädigt" und deshalb bevorzuge ich auch "digitale Betriebsarten" mit Low Power.


Antennengeschädigt und Low Power ist ein Widerspruch in sich.

Grüße from Doeskopp
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4700
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon 13TH672 » Mo 16. Mär 2015, 17:28

Noisefloor hat geschrieben:Das würde mich auch wundern, wenn es anders wäre...
->
Meine Ganzwellenschleife für 11m ist auch meine ruhigste RX-Antenne für die Low-Bands.



Witzig, der Herr.

Im Gegensatz zum 11m Dipol und zur 11m GP ist die 11m Schleife doch viel ruhiger in Bezug auf man made noise.
Über Pegel brauchen wir wohl nicht zu sprechen bei gut 11m Draht ?!? S/NR ist aber eh wichtiger, gell.

Mehr RX-Antennen gibts hier halt nicht.
Noisefloor hat geschrieben:BTW, mein Parabolspiegel ist auf 160m auch nicht so dolle...
73 Noisy


Sichtweite ... ? :crazy:

MfG, Matthias
Biber (13TH672, 13CT570, Q13BBR, DAB563) - Matthias - Berlin - JO62SK
Benutzeravatar
13TH672
Santiago 6
 
Beiträge: 476
Registriert: Do 1. Jul 2004, 12:16
Wohnort: Berlin

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon 13su777 » Sa 18. Jul 2015, 19:38

Hab mal wieder am Laufen. Ich sende TX odd(ungerade Minuten) auf 27.245 USB.
Vielleicht hört ja Jemand.

73
13su777
Santiago 3
 
Beiträge: 132
Registriert: Do 30. Mai 2013, 19:30

Re: Hat schon mal jemand JT65 auf CB-gemacht?

Beitragvon dop234 » Di 26. Apr 2016, 05:54

doeskopp hat geschrieben:Moin
Ich hab ein Problemchen.
Ich will mal versuchen JT65 mobil/portable zu betreiben. Das soll möglichst autonom, d.h. ohne Netzanbindung erfolgen. Wenn da nur nicht die Notwendigkeit der Zeitsynchronisation wäre. Hat jemand ne Idee, wie man sowas ohne Internet realisieren kann? Empfangbare Zeitzeichensender(zb.dcf77) gibts zuhauf. Die Frage ist, wie man mittels der empfangenen Signale die Uhr des Rechners synchronisiert. Das alles soll ohne grossartige Bastelarbeiten erfolgen.
Natürlich weis ich das es UMTS Sticks gibt. Die benutze ich manchmal auch. Als Purist will ich den Kram aber draussen vor lassen und vollkommen autonom agieren.

Grüße from Doeskopp


Hi Doeskopp

Hattest du ne Lösung dafür gefunden.Vielleicht kannst du dich noch dran erinnern ? Sind ja schon paar jährchen her.
Trx:President Jack / Ant: Sirio 2016 / Qth: Huelva/Andalucia/España IM67MG /
5 m üNN
73 de 30 TH688
Benutzeravatar
dop234
Santiago 3
 
Beiträge: 195
Registriert: Do 13. Sep 2012, 17:24
Wohnort: Andalusien/Spanien

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon Jack4300 » Di 26. Apr 2016, 07:27

Einen Rasperry Pi synchronisiere ich mittels GPS. Vielleicht gibt es ja auch so eine Lösung für Windows.
Jack4300
Santiago 6
 
Beiträge: 462
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: Hat schon mal jemand JT65 auf CB-gemacht?

Beitragvon doeskopp » Di 26. Apr 2016, 08:35

dop234 hat geschrieben:Hi Doeskopp

Hattest du ne Lösung dafür gefunden.Vielleicht kannst du dich noch dran erinnern ? Sind ja schon paar jährchen her.


Das ist wirklich schon ne Weile her.... :lol:
Ich dachte damals erst an GPS. Der Aufwand war mir aber zu hoch und ich habe das Thema wieder beiseite gelegt. Jetzt mache ich das per Smartphone als Hotspot oder mit Tablett und Simkarte. Die Netzabdeckung ist mittlerweile so, das man die paar kB überall saugen kann. Es reicht auch aus wenn die Zeit einmal bis zweimal täglich synchronisiert wird. Wenn man den PSK Reporter nutzen will ist eine Netzanbindung zudem unabdingbar.

In Zeiten der RTL-SDR Sticks könnte man sich ja nochmal Gedanken machen. Mit den Dingern kann man alles mögliche auf den Rechner bringen. Warum nicht auch Zeitsignale. Ich denke da z.B. an Rundfunksender im UKW Bereich.

Grüße from Doeskopp
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4700
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon dop234 » Di 26. Apr 2016, 14:13

Hi

Das mit dem RTL-Sdr hatte ich mir auch schon überlegt.Nur weis ich noch nicht so recht,wie ich SDR Sharp und JT65-HF so kombiniere das der pc die Syncronisation übernimmt.
Zeitzeichensender wie zB. DCF77 kommt hier unten kein brauchbares Signal an.Wir haben hier den ECB in San Fernando-Cadiz auf 6840 Khz der wechselt ab und zu auch 15006 Khz oder
auf 4998khz aber auch hier konnte ich bisher kein brauchbares Signal empfangen.Ich Denke mal das ich da einfach zunah dran bin sind ca. 100km von mein QTH.
Das mit dem RDS auf UKW Kommerziel hatte ich noch garnicht dran gedacht,das werde ich demnächst mal austesten.
Hier in der Stadt ist internet empfang via Wifi kein problem.Vodafone/Ono bietet hier ein Service an wo du praktisch in der ganzen Stadt Wifi Empfang hast.
Aber auf den Landsitzt meiner familie ca.30km ins Landesinneren ist nichts mehr auch kein Handyempfang alles tot....Aber dafür alles Sauber keine Störungen weder von irgendwelche Anlagen noch von diesen scheiss Devolo dinger.
Im netz finde ich auch kaum Infos drüber,allerdings habe ich bisher nur auf deutschen Seiten nachgeschaut.

73 aus dem sonnigem spananien bei 26º C im Schatten
Trx:President Jack / Ant: Sirio 2016 / Qth: Huelva/Andalucia/España IM67MG /
5 m üNN
73 de 30 TH688
Benutzeravatar
dop234
Santiago 3
 
Beiträge: 195
Registriert: Do 13. Sep 2012, 17:24
Wohnort: Andalusien/Spanien

Re: JT65, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon SSTV Bernd » Mi 22. Jun 2016, 21:58

Hab schon JT65 probiert ...auf 11m 27.245 USB

Ist aber sehr langweilig, weil keine richtigen TEXTE übertragen werden können....

fast nur Daten .....dann lieber ROS oder SIM PSK ..... da kann man Chatten

ist aber Geschmackssache
Reichweite ist super auch mit kleiner Leistung.....

Grüsse aus Schweden 21sm22 Bernd
Hobbyfunker1978 . SWL,Team 1011 Perf.5000
2m:FreeNet digital DMR Handys ,RX: NRD525,FRG9600
X50,Langdraht Windom 42m.12m Hoch.
Blizzard 2700 Vertikal 5/8 .G5RV auf dem Boden.
My Spezial: Digital Modes.D-SSTV,ROS,SIM PSK.Modem:SignaLink USB .Laptop.
SSTV Bernd
Santiago 2
 
Beiträge: 69
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 18:08
Wohnort: Hamburg 2x 3 Monate und Falkenberg Schweden 2x 3 Monate

VorherigeNächste

Zurück zu Digitalfunk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste