ROS, Wer, Wann, Wo?

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon korkely » Mo 3. Apr 2017, 15:02

Hallo antares63, danke für den Tipp, wieder noch einen...
Also werde ich mal SIMPSK ausprobieren, blos frage ich mich langsam wiviele Progis ich noch ausprobieren soll? Natürlich wird e s i r g e n d wa n n (wenn denn die sogenannten Bedingungen stimmen, wenn ich z. B. 8000 Meter hoch stehe, oder die entsprechende Reflecktionsschichten in der richtigen Spährenhöhe gegeben ist, die richtige Frequenz und und und...) dann mit irgend einer Software die dieses oder jenes Übetragungsformat unterstützt dann auch mal i r g e n d w a n n mal mit "Timbukdu" (vorausgesetzt da sitz dann auch ein Funker der zufällig dann auch gerade das Progi verwendet) eine Verbindung haben.
Naja vielleicht erlebe ich das noch mit der Verbindung, allzu viele Jahre habe ich leider nicht mehr :-)
Das Ganze kommt mir vor als wenn man Lotto spielen würde.
Also antares63, nimm das nicht persönlich was ich oben geschrieben habe. Aber mal ehrlich, ist diese ganze Digitalfunkerei nicht eher wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen?
Da bin ich früher mit PR-Funk aber besser gefahren. Leider gibt es ja (so gut wie) keine Leute mehr die es machen.
LG, korkely
korkely
Santiago 2
 
Beiträge: 50
Registriert: So 15. Jan 2017, 15:09

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon Terminator » Mo 3. Apr 2017, 15:37

Also werde ich mal SIMPSK ausprobieren


Ich glaube, Du gehst das etwas falsch an, das wird so nichts. Dafür gibt es mehrere Gründe. Es gibt insgesamt nur noch wenige CB Funker. Es gibt noch weniger CB Funker, die digitale Betriebsarten machen. Es gibt für CB Funk kaum noch eigene Software, die kommt überwiegend aus dem Afu Bereich. Im Moment sind die Ausbreitungsbedingungen miserabel und sie werden die nächsten 3-4 Jahre auf 11m noch schlechter. Hier zu schreiben ich bin jetzt QRV und darauf zu hoffen das das jemand liest und dann einschaltet klappt nicht. Da muss man sich schon mit etwas Vorlauf verabreden (Sked).
Terminator
 

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon Orion252 » Mo 3. Apr 2017, 16:05

korkely hat geschrieben:Das Ganze kommt mir vor als wenn man Lotto spielen würde.

Genauso ist es, bei den gegenwärtigen Ausbreitungsbedingungen.
Man müsste das Gerät den ganzen Tag laufen lassen, um zufällig eine
Viertelstunde Bandöffnung zu erwischen.
Vllt. sollte man doch die Lizenz machen, um die unteren KW-Bänder benutzen
zu dürfen.

73, Manfred
Orion252
Santiago 2
 
Beiträge: 86
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 12:04

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon DF5WW » Mo 3. Apr 2017, 18:25

Orion252 hat geschrieben:Vllt. sollte man doch die Lizenz machen, um die unteren KW-Bänder benutzen
zu dürfen.

73, Manfred


Wäre sicher eine gute Alternative aber auch dort wird man eher nurnoch selten auf ROS treffen und auch Simpsk ist eher Ausnahme als Regel.
Was immer geht sind die "normalen" PSK Modes und derzeit sind die JT Modes (JT9/JT65) stark an Stationen. Zwar keine langen Texte möglich
aber von der Dekodierung her je nach Software bis -30 dB. Da geht dann auf 80 m schonmal mit "Normaloantenne" und kleiner Leistung was in
Richtung DX. Auf 60 und 40 dann meist sowieso.

Ich sehe ja gerade selbst was selbst mit 5 Watt und einer 20m indoor Drahtschleife (mit Hühnerleiter) hier in meinem Dachboden Shack geht. Auf
60 tägliche mehrere Verbindungen in JT65 und selbst mehrfach USA und Canada war schon drin sowie Azoren, Kanaren, EY, UN und was in Europa so
mittlerweile alles frei gegeben ist.

Ich will jetzt auch nicht behauten das die Zahl der Funkamateure die digitale Modes machen Prozentual höher ist als die bei den CB Funkern aber
es ist halt so das es weitaus mehr aktive Funkamateure weltweit gibt als CB´er und das die entsprechenden Bereiche für Digimodes reguliert sind,
das allein erhöht die Chancen auf QSO´s schon ungemein.

Wie gesagt, sicher eine Option aber u.U. macht ja auch mitschreiben Spass. Sicher hat der eine oder andere einen RTL SDR mit Downkonverter
oder ein Pappradio oder sonst irgendwas mit dem die AFu Bänder erreicht werden um ein wenig SWL zu spielen. Ich hab das damals 2 Jahre lang
gemacht bevor ich dann angefangen mich auf die Prüfung vorzubereiten. Im Endeffekt brauchte ich Vorschriften und Betriebstechnik dann nur
noch zu überfliegen weil man das meiste schon allein durch den SWL Betrieb intus hatte.

Und wer Spass am basteln hat: Aus einem Red Pitaya einen SDR machen. Der kann, je nach Aufbau, auch senden und geht auch, im Gegensatz zu
den Flexradios, dann auch auf 11m wenn man denn unbedingt will. Meiner hier werkelt derzeit mit einer 5 Watt Endstufe von 1,8 - 54 MHz und
geht richtig gut.

:wave: :wave: :wave:
DF5WW
 

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon Terminator » Mo 3. Apr 2017, 18:38

Wie gesagt, sicher eine Option aber u.U. macht ja auch mitschreiben Spass. Sicher hat der eine oder andere einen RTL SDR mit Downkonverter
oder ein Pappradio oder sonst irgendwas mit dem die AFu Bänder erreicht werden um ein wenig SWL zu spielen.

Unbedingt eine sehr gute Option, kann ich nur empfehlen! Das macht ganz sicher Laune auf mehr. Was viele ehemalige CB Funker regelrecht fürchten ist der Abstand zum CB Funk, der sich nach abgelegter AFU Prüfung doch irgendwo einstellt. Auch wenn man das nicht gerne hört (oder liest), mit der Zeit stellt sich dieser Zustand nach und nach ein ob man will oder nicht. Wie war das, isso.
Terminator
 

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon DF5WW » Di 4. Apr 2017, 01:15

Als OT mal ein kleiner Überblick was ich die letzten 2 Stunden so mit meiner 20 m Drahtschleife indoor mit JTDX empfangen habe
auf 60 m. Der Sendeteil ist heute leider off weil ich nachher erst die RX/TX-Umschaltung ändern muss und das ging gestern nicht
weil ich erst eine neue Lötspitze brauche .....

DF5WW
 

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon korkely » So 16. Apr 2017, 13:44

Hallo Leute,
ist mal irgendjemand im größeren Bereich von SG (Köln, Düsseldorf, Ruhrgebiet) QRV auf ROS. Ich bin auf 27.635 jedenfalls drauf. Wäre schön wenn mein CQ alle 5 Min. empfangen würde und mal eine Rückmeldung macht.
VG
korkely
Santiago 2
 
Beiträge: 50
Registriert: So 15. Jan 2017, 15:09

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon korkely » So 16. Apr 2017, 13:44

Test
Zuletzt geändert von korkely am So 16. Apr 2017, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.
korkely
Santiago 2
 
Beiträge: 50
Registriert: So 15. Jan 2017, 15:09

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon Jack4300 » So 16. Apr 2017, 13:45

Ich kann heute Abend so ab 20 Uhr mal einschalten
Jack4300
Santiago 6
 
Beiträge: 460
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon Jack4300 » So 16. Apr 2017, 13:46

Allerdings mach ich nur 27.245
Zuletzt geändert von Jack4300 am So 16. Apr 2017, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
Jack4300
Santiago 6
 
Beiträge: 460
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon korkely » So 16. Apr 2017, 13:47

Hey Jack4300 :D :D :D
Okidoki, ich bin drauf und werde den Wasserfall genau beobachten. Was meinst du???
korkely
Santiago 2
 
Beiträge: 50
Registriert: So 15. Jan 2017, 15:09

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon Jack4300 » So 16. Apr 2017, 13:48

Edith meint es müsste "mach" heißen
Jack4300
Santiago 6
 
Beiträge: 460
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon korkely » So 16. Apr 2017, 13:51

Jack4300, 27.245 ist OK, falls du mich lesen kannst mein Zeichen ist 13RA61. Meistens lasse ich den CQ alle 5 Minuten los. Ansonsten bin aber auch hier in dem Thread heute kurz vor 20 Uhr drauf, so das man sich auch hier schreiben kann :-)
korkely
Santiago 2
 
Beiträge: 50
Registriert: So 15. Jan 2017, 15:09

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon doeskopp » So 16. Apr 2017, 14:26

Ich will nachher mal auf einen Hügel fahren und sehen was aus dem Auto geht, falls ich das im Schnelldurchgang ans laufen kriege. CH. 25 USB. Evtl. sach ich hier vorher noch bescheid. Vielleicht nehme ich auch noch ne gescheite externe Antenne mit.

Grüße from Doeskopp
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4700
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Re: ROS, Wer, Wann, Wo?

Beitragvon Jack4300 » So 16. Apr 2017, 19:20

Und ruft schon wer, oder konnte mich empfangen?
Jack4300
Santiago 6
 
Beiträge: 460
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

VorherigeNächste

Zurück zu Digitalfunk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste