CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen)

CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen)

Beitragvon pom » Do 23. Nov 2017, 15:44

Das Stehwellenverhältnis wird jetzt in Prozent angegeben:
Stehwelle 100%-ig!

;)

Ahoi
Pom
Aktionsgruppe Draußenfunken
Benutzeravatar
pom
Santiago 3
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 10:52
Wohnort: JO42ui

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon 13DS29 » Do 23. Nov 2017, 16:00

Ach Du Scheiße! Das ist lang nicht das Schlimmste mit den 100 %.

Ich bin auch grad nebenzu "Moin". :think:

Eine Glanzleistung für unsere Zwangsgebühren!
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.
13DS29
Santiago 4
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 08:56

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon chasee60 » Do 23. Nov 2017, 16:59

Die Unterschrift ist ja auch nicht schlecht.
Zitat: "Es gibt sie noch: "Amateur-Funker", die mit CB-Funk mit der Außenwelt kommunizieren"
73 Flecki

@13DS29
Welche Zwangsgebühren? Ahhhh nun ist er durch. Die RUNDFUNKGEBÜHR!!!! :roll:
Irgendwie müssen sie ja was zum senden haben.
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)
Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
 
Beiträge: 502
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Wohnort: im Norden

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon RundFunker » Do 23. Nov 2017, 17:41

Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??
Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 3
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:13

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon Fliegenfischer » Do 23. Nov 2017, 18:57

Kuck an das gleiche Thema wie hier viewtopic.php?f=7&t=33972&start=930#p498968 :mrgreen:

73 Peter
SSB ! denn ich mag kein Rauschefunk ...
Fliegenfischer
Santiago 7
 
Beiträge: 506
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 19:32

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon KLC » Do 23. Nov 2017, 19:24

Die Stehwelle ist 100 %ig
(... in Ordnung) Juchuuu !
Na dann hat der Funkkollege sich wohl zu sehr über das Stehwellenverhältnis seiner Antennenanlage gefreut, als daß er beim NDR auf ein korrektes Funk-Wiki-Fernseh-Toutorial wert gelegt hat.
Die Kollegen vom Osna-Radio-Club haben es irgendwie geschafft, im Regionalprogramm gezeigt zu werden.
Eine bessere Leistung als irgendeine weitere von 100.000en Dummdudel-Groups bei Fake-Book oder so.

:grrr: Anstatt hier mit Schuhen und Strümpfen über die gleichgesinnten Funkfreunde herzufallen, und so massiv über sie herziehen , daß sich die Nächsten garantiert nicht wagen, mit ihrem/unserem Hobby in die Öffentlichkeit gehen, sollten wir die mindestens die positiven Aspekte anerkennen.

:sdown: Diejenigen, die wirklich mal hier von uns Öffentlichkeitsarbeit in irgendeiner Form betrieben haben oder mußten, können euch bestätigen, daß es fast unmöglich ist , eine
100 %ige
Übereinstimmung mit den Fakten in einer gesendeten ääääh, Sendung oder bloß gedruckten Zeitungsartikel zu bekommen. Oder meint ihr , ihr dürft bei diesen "ausgebildeten Fachleuten" am Schluß noch gegenlesen oder bekommt den "Directors Cut" zur Auswahl ?? :think:
Da sind die
100 %ige
Stehwelle und die CB-Amatöör-Funker noch die kleineren Fauxpas.
Die Kollegen vom Osna-Radio und wir können froh sein, daß nichts Schlimmeres dabei raus gekommen ist.

Die Fuzzys vom Fernsehen (oder Radio, oder bei der Zeitung der , der grad übrig ist) kommen da mit einer Horde Gesinde an, - im dollsten Fall mit Star-Moderator - , und dann werden die armen Opfer , über die berichtet wird, vorgeführt.
Ein Victor von Bülow, selbst beim Fernsehen, hat das mal an einer simplen Begebenheit erläutert: Der Lottogewinn . Und da ist noch nicht das effekthaschende Privatfernesehen berücksichtigt.

Selbst bei diesem belanglosen Regionalfernseh-Bericht ist zu erkennen, daß der "Regisseur" dieses Berichts , diesen an ein paar "aufsehenerregenden Aufmachern" aufhängen wollte. Leider hat er die falschen genommen.

Na dann schreibt doch den NDR an, und bringt die dazu noch eine Sendung zu zeigen , in der alles richtig vermittelt wird.
:king:
Oder noch besser, selbst besser machen.
Auf diesem Wege suche ich noch unerschrockene CB-Funker im Raum Saarbrücken, die mal einen lustigen Fernseh-Auftritt im Regionalfernsehen provozieren wollen. :mrgreen:
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3558
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon Grundig-Fan » Do 23. Nov 2017, 20:18

Ich finde es gut das überhaupt mal was über CB-Funk im Fernsehen kommt. Er meinte doch auch nur das die Stehwelle 100% in Ordnung ist, also gehen wir mal von 1,1 aus [emoji3]

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit 131 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5890
Mikes:Herald M-102A,Optimike X,Astatic D-104,Optimike Desk 3000,AMB+4S,Sadelta Echo Master Plus Classic

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1608
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon Wolf » Do 23. Nov 2017, 21:19

Ich finde, dass die Kritik an dem TV-Beitrag in diesem Falle reichlich albern übertrieben ist.

Mit der Bemerkung "Stehwelle ist hundertprozentig" wird in dem Beitrag lediglich zum Ausdruck gebracht, dass das Stehwellenverhältnis "völlig in Ordnung" ist - nicht, dass es in Prozentwerten bemessen wird.

(Jetzt fehlt bloß noch, dass jemand auf die famose Idee kommt, vom NDR eine "Gegendarstellung" zu fordern.)

Solche Nörgeleien werden für die Medien sicher ein grandioser Anreiz sein, künftig vermehrt über CB-Funk zu berichten. :roll:

Kopfschüttelnder Gruß
Wolf
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon chasee60 » Do 23. Nov 2017, 21:49

@ Rundfunker
http://www.darc.de/der-club/distrikte/m ... ateurfunk/ :?:

@ An alle:
Ja es ist grundsätzlich gut das CB Funk wieder in die Medien kommt. Und in den heutigen Zeiten
einen Funk Club auf die Beine zu stellen ist schon eine Leistung.
Wie es dargestellt wurde ist die andere Sache.
Ich fand nur den Titel in der Mediathek merkwürdig aber da gibt es auch unterschiedliche
Auslegungen.
73 Flecki
H.O.N.K. (Hilfskraft ohne nennenswerte Kenntnisse)
Benutzeravatar
chasee60
Santiago 7
 
Beiträge: 502
Registriert: Do 16. Feb 2012, 14:51
Wohnort: im Norden

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon Lattenzaun » Do 23. Nov 2017, 22:17

..der NDR hätte besser mal nach Remagen fahren sollen, Peter Baum in Aktion ablichten.

Der Gottvater der Antennenbauer hätte denen mal richtig gezeigt, wie man eine gescheite CB Peitsche auf dem Dach installiert...MIT Hühnerleiter und 21m BALUN...selbstgewickelt, versteht sich :banane: :banane: :banane:

Rollerclub rules :)
Ich habe eine gespaltene Persönlichkeit, notfalls führe ich mit mir selbst ein QSO !!!
Benutzeravatar
Lattenzaun
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2111
Registriert: Di 16. Nov 2010, 04:04

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon 13DS29 » Do 23. Nov 2017, 22:24

Ja, CB-Funk ist durchaus ernstzunehmend und berichtenswert.
Aber CB-Funk ist kein Amateurfunk und auch umgekehrt nicht.

Nur weil irgendwelche Redakteure ihren Job nicht verstehen und auch offensichtlich nicht mal ansatzweise zu Minimalrecherche imstande sind, muss man so einen Bericht nicht deshalb hochjubeln, weil er überhaupt stattfindet.
Negative Publicity ist keine, sondern für den Normalbürger einfach nur peinlich. Und genau das ist der Bericht. Peinlich.
Sonst nix. Gar nix.
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.
13DS29
Santiago 4
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 08:56

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon Wolf » Fr 24. Nov 2017, 00:03

Der Bericht zeigt, dass CB-Funk überhaupt noch existiert und dass es Leute gibt, die Spaß an diesem Hobby haben. Und das haben die Macher anschaulich und ohne aufgeblasene Wichtigkeit rübergebracht.

Was daran "negative Publicity" bewirken soll, wird vermutlich Dein Geheimnis bleiben. :roll:

Der Wurm soll dem Fisch schmecken und nicht dem Angler.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon PMRFreak » Fr 24. Nov 2017, 07:49

An alle Kritiker:

Macht es besser! Bringt eure Sender und Medien soweit, dass sie berichten und zeigt, dass ihr es besser könnt.

Also mal mehr, als kritisieren und lamentieren, aber nichts weiter tun.

Das wäre doch mal ein Anfang.

Ich fand den TV-Bericht gut und gelungen, um mal wieder die Fahne für das Hobby zu schwenken. Und wer sich
immer noch an Begriffsverwechslungen stört, sollte mal den Krawattenknoten etwas lockern...

Es war auch scheinbar nicht einfach, überhaupt CB-Funker zu finden, die sich filmen lassen wollten - so zumindest
diverse Hintergrundinfos, die mir mitgeteilt wurden. Auch der kleine Bericht des BR, an dem ich vor ca. 12 Jahren
mitgewirkt habe, war sicher nicht perfekt, aber hat wieder einige Ex-Funker und auch Neufunker animiert.

Wie Wolfgang schon sagt, die Zielgruppe für so einen Beitrag ist NICHT der Funker.... schaut mal die Diskussion
bei Facebook unter dem NDR-Artikel an - da fühlen sich viele an die gute, alte Zeit erinnert und wollen das Equipment
mal wieder entstauben und aufbauen. Aber das ist ja nix für euch, denn dann kommen ja eventuell wieder unperfekte
Funker auf die völlig überfüllten Kanäle...

Stock aus dem Hintern und mal etwas lockerer werden - so, und jetzt könnt ihr mich zerreissen.... :D

Grüsle
Markusle
(der, der wo alles nicht so genau nehmen tun tuht!)
Funkaktiv beruflich und privat - Funk-Erdgeschoß-Eggolsheim - Geräte-Dealer, auch für dich habe ich den passenden Stoff!
Benutzeravatar
PMRFreak
Santiago 9+30
 
Beiträge: 7520
Registriert: Di 23. Sep 2003, 15:13
Wohnort: Oberfranken

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon 13DS29 » Fr 24. Nov 2017, 08:56

Ja, der Bericht ist nicht für Funker, sondern soll neuen das Thema schmackhaft machen bzw. alte reaktivieren.

Man sollte doch soviel Selbsterkenntnis besitzen, dass man als Funker für die Mehrheit der "modernen Gesellschaft" ein komischer Vogel ist.
Und genau deswegen sollte man darauf achten, das Klischee nicht noch zu verstärken. Ist doch klar, dass das Fernsehen auf Exoten jeglicher Couleur fliegt, um interessant zu wirken.

In dem Fall: Respekt vor denen, die sich der Vorführung in der Öffentlichkeit entzogen haben, weil sie vielleicht erkannt haben, dass sie nur benutzt werden und dem möglicherweise nicht genug entgegenzusetzen haben.
Ich denke, dass ich weiß, wovon ich spreche, denn auf anderem Gebiet, das auch etwas exotisch ist, haben sie das mit mir auch versucht. Man muss denen dann schon klarmachen, was nicht geht und sie erfinden bei der Bearbeitung trotzdem noch genug abwegige Sachen, die man erst bei der Ausstrahlung sieht. Und das war auch öffentlich-rechtlich und nicht Unterschichtenkrawallfernsehen.

Hat auch nix mit Stock im Arsch zu tun, sondern mit Achtsamkeit und einem gesunden Misstrauen gegenüber jedem, der was von einem will. Man muss sich immer fragen, ob man das, was man zum recht schnell vertrauten Fernsehteam sagt und denen zeigt, auch in einem Stadion mit zigtausend Zuschauern so machen würde. Das sind Profis, die wissen, wie sie Dich kriegen.

Lieber zieh ich meinen Krawattenknoten fester, als dass ich mich in der Öffentlichkeit zeige, als hätte ich unter der Brücke geschlafen und dort mein Gebiss verloren. SCNR. Ich bin im Bekleidungsgeschäft und sehe das schon berufsbedingt etwas enger als vermutlich die meisten hier.

73, Michael
Über 80 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig funken - Schreib Dich nicht ab, mach die Amateurfunklizenz.
13DS29
Santiago 4
 
Beiträge: 207
Registriert: Sa 16. Jul 2016, 08:56

Re: CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt (Hallo Niedersachsen

Beitragvon pom » Fr 24. Nov 2017, 09:42

Oh mann! Ich verlinke hier einen Fernsehbeitrag, den man sich am besten einfach nur fröhlich mit einem Augenzwinkern anguckt und sofort wird hier Richtung Rollerclub Remagen und natürlich :roll: Lügenpresse gebasht. Leute, kommt klar mit der Welt!
Aktionsgruppe Draußenfunken
Benutzeravatar
pom
Santiago 3
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 10:52
Wohnort: JO42ui

Nächste

Zurück zu Im Internet gefunden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste