Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon MK.Matthias » Do 8. Feb 2018, 12:24

Ich habe seit ein paar Monaten auch (wieder) CB-Funk im Auto und bereue es kein Stück. Es macht einfach Spaß. Im Alltag habe ich eine Sirio Mini Snake auf dem Kofferraum, da ich damit auch noch in meine Garage komme. Ist natürlich nicht der Oberknaller, aber für Gespräche bis nach Essen oder Dortmund (von Castrop-Rauxel aus) reicht es. Am Wochenende tausche ich die Sirio gerne mal gegen eine DV27.

Auch wenn ich nur mal kurz unterwegs bin, habe ich die Funke an und höre einfach mit. Macht mehr Spaß als Radio zu hören. Selber sende ich nur, wenn ich etwas länger fahre, sonst muss man die Gespräche so abrupt abbrechen, wenn man am Ziel ist. :lol:


Noch kurz ein paar Worte zu diesem Käse:

Username: hat geschrieben:Die frage ist eher wozu ein Auto? :shock:
Kostet nur Kohle ohne Ende.

Ich weiß ja nicht, wie diese ganzen ÖPNV-Fanboys immer auf diese tollen Kostenrechnungen kommen. Aber ich für meinen Teil schaffe es nicht, so billig ÖPNV zu fahren, wie ich Auto fahre. Btw., ich besitze mehrere Autos und fahre keinen Diesel. Trotzdem ist ÖPNV zu teuer.
Und abends um 20:50 Uhr noch mal schnell zum Edeka, weil ich feststelle dass unsere Kurze gerade die letzte Windel gefüllt hat, schaffe ich mit ÖPNV nicht.
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Matthias
MK.Matthias
Santiago 1
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 17. Mai 2016, 18:18
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon SHIELD 6-1-6 » Do 8. Feb 2018, 12:37

Moinsen,
ausserdem kann man sich mit dem ÖPNV nicht, stundenlang, auf den Berg stellen
und die Gegend mit HF bestrahlen. :banane: :banane:

Gruß Björn
Benutzeravatar
SHIELD 6-1-6
Santiago 2
 
Beiträge: 75
Registriert: Do 25. Mai 2017, 11:24

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon Username: » Do 8. Feb 2018, 14:48

MK.Matthias hat geschrieben:
Username: hat geschrieben:Die frage ist eher wozu ein Auto? :shock:
Kostet nur Kohle ohne Ende.

Ich weiß ja nicht, wie diese ganzen ÖPNV-Fanboys immer auf diese tollen Kostenrechnungen kommen. Aber ich für meinen Teil schaffe es nicht, so billig ÖPNV zu fahren, wie ich Auto fahre. Btw., ich besitze mehrere Autos und fahre keinen Diesel. Trotzdem ist ÖPNV zu teuer.
Und abends um 20:50 Uhr noch mal schnell zum Edeka, weil ich feststelle dass unsere Kurze gerade die letzte Windel gefüllt hat, schaffe ich mit ÖPNV nicht.
1€ am Tag bei uns :dlol: in der Stadt.
Oke solange bekommst nur am Flughafen oder an 3 Bahnhöfen irgend was zum kaufen ob da Windeln dabei sind kann ich nicht sagen.
Sonst nach 19:00 haben die Geschäfte (so gut wie alle) zu.
ausserdem kann man sich mit dem ÖPNV nicht, stundenlang, auf den Berg stellen
Wieso der Bus fährt jede 30Min bei uns auf den Berg rauf von 9 bis ka 20 Uhr?! :holy:
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 5
 
Beiträge: 373
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon MK.Matthias » Do 8. Feb 2018, 14:57

Username: hat geschrieben:[...]1€ am Tag bei uns :dlol: in der Stadt.
Oke solange bekommst nur am Flughafen oder an 3 Bahnhöfen irgend was zum kaufen ob da Windeln dabei sind kann ich nicht sagen.
Sonst nach 19:00 haben die Geschäfte (so gut wie alle) zu.[...]

Die Stadt möchte ich sehen. :lol:
Sogar ein "Sozialticket" ist mit über 36 Euro teurer. Zahlen die Berechtigten dann etwa mehr als die anderen Nutzer? Das sollte man dann der BILD melden, das wäre ja ein Riesen-Skandal, weil dann die Bedürftigen ja benachteiligt wären.
Jeder Edeka, auch in kleinen Dörfchen hat i.d.R. bis 21 Uhr geöffnet. Größere Geschäfte bis 22 oder 23 Uhr.
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Matthias
MK.Matthias
Santiago 1
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 17. Mai 2016, 18:18
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon Username: » Do 8. Feb 2018, 15:04

Bitte schön: https://www.wienerlinien.at/eportal3/ep ... lId/-46642
1€ wenn du die 365€ dir gleich vom Konto abbuchen lässt.

Gut den Preis für die Karte für den "Mobil Pass" finde ich mal nicht (mehr).

Jeder Edeka, auch in kleinen Dörfchen hat i.d.R. bis 21 Uhr geöffnet. Größere Geschäfte bis 22 oder 23 Uhr.
Zumindest ned bei uns ausserhalb der Bahnhöfe und maximal Touristen Zentren.
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 5
 
Beiträge: 373
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon Plattfisch » So 11. Feb 2018, 17:50

Seitdem ich im Vogtland lebe und ich oft über dieA72 vonZwickau West nach Plauen Süd fahre macht das funken richtig Spass. Viele Funkfreunde aus Sachsen, Thüringen, Hof können das sicherlich auch hier im Forum bestätigen. Wohne Nähe Klingenthal 6km von Tschechien entfernt. Stehe öfters Wernitzgrün 700m über, mit der mobilen und es klappt bis in den Norden hoch. Bayern, NRW usw
. Also der CB- Funk ist vom sterben noch einiges entfernt... :wave:
Plattfisch
Santiago 2
 
Beiträge: 64
Registriert: So 19. Apr 2015, 08:46
Wohnort: Palma

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon Grundig-Fan » So 11. Feb 2018, 18:44

Na ja, aber jugendlich rumhopsen tut er auch nicht gerade. Dennoch er lebt noch. Da gab es doch bei euch so einen Holzmichel der noch lebt, oder?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit 141 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5800
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mikes: Sadelta Bravo Plus, Herald M-102A

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1713
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon Plattfisch » So 11. Feb 2018, 19:07

Da hast Du Recht im AFU aber auch net viel anders. Aber es ist wieder mehr Bewegung drin. Mache gerade Urlaub in meiner Heimatstätte Stralsund. Hier ist kaum was zu hören. Sollte ich vielleicht hier mal wieder herziehen.:banane:
Plattfisch
Santiago 2
 
Beiträge: 64
Registriert: So 19. Apr 2015, 08:46
Wohnort: Palma

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon MK.Matthias » Mo 12. Feb 2018, 08:56

Aktuell versuche ich, meine bessere Hälfte von CB-Funk im Familienkombi zu überzeugen. So ganz ist sie noch nicht damit einverstanden. Antennenloch bohren und so. Wenn sie da keine Kompromisse eingeht, was ich ja durchaus nachvollziehen kann, werde ich ihr mal so einen 50cm Stummel vorschlagen, der statt der originalen Radioantenne auf's Dach kommt. Habe da eine schöne gesehen, wo eine GPS-Antenne direkt integriert ist. Für Kolonne reicht das. Und wenn ich mal längere Strecken mit dem Plastebomber fahre, könnte ich ja eine Magnetantenne auf's Dach stellen. :holy:
Btw., kann irgendwer ein Gerät im "Blackbox-Design" mit CTCSS empfehlen? Denn mit was anderem als Blackbox brauche ich meiner Frau bei der Karre wohl nicht um die Ecke kommen. :lol:
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Matthias
MK.Matthias
Santiago 1
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 17. Mai 2016, 18:18
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon SHIELD 6-1-6 » Mo 12. Feb 2018, 12:10

Moinsen Matthias,
als Blackbox, mit CTCSS fällt mir nur die M-Tech Legend 4 BlackBox und die President William ASC Black Box ein.
Leider haben beide Geräte kein SSB.
Ich habe hier irgendwo mal etwas über die Geräte gelesen, finde aber die Beiträge nicht mehr.

Gruß Björn
Benutzeravatar
SHIELD 6-1-6
Santiago 2
 
Beiträge: 75
Registriert: Do 25. Mai 2017, 11:24

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon MK.Matthias » Mo 12. Feb 2018, 13:23

Hmm, die beiden klingen auf jeden Fall interessant.

Das fehlende SSB wäre für mich egal, da ich da eher bei einer Heimstation wert drauf legen würde. Und standmobilen Betrieb mache ich eigentlich auch nicht. Von daher für mich verschmerzbar.

Da meine Frau das Auto normalerweise fährt, wäre mir halt das CTCSS wichtig, sonst ist sie ganz schnell genervt von den vielen "Störgeräuschen". :lol:
Und Blackbox halt, damit der Plastebomber nicht (aus ihrer Sicht) verhunzt wird. :dlol:
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Matthias
MK.Matthias
Santiago 1
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 17. Mai 2016, 18:18
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon SHIELD 6-1-6 » Mo 12. Feb 2018, 13:59

Welcher Funker kennt diese Diskussionen nicht :dlol:
Benutzeravatar
SHIELD 6-1-6
Santiago 2
 
Beiträge: 75
Registriert: Do 25. Mai 2017, 11:24

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon Grundig-Fan » Mo 12. Feb 2018, 14:41

Tja, zu Hause wie im Auto. Wie sagte schon Pastewka? Beziehung ist immer ein Kompromiss [emoji3]

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
QRV seit 1981 mit 141 Kisten.
zZt. Albrecht AE 5800
Antenne: Sirio Gainmaster 1/2
Mikes: Sadelta Bravo Plus, Herald M-102A

Frank (Dagobert 01)
Benutzeravatar
Grundig-Fan
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1713
Registriert: Di 17. Jan 2012, 17:06
Wohnort: Meerbusch

Re: Lohnt sich CB-Funk im Auto? Ich sage Ja!

Beitragvon Funkenflug » Sa 24. Feb 2018, 07:39

Ich habe CB, genauer AM/FM/SSB in allem, was in diesem Haushalt rollt und auch im LKW. Das lohnt nicht immer, aber das eine oder andere tolle Gespräch kommt da zusammen. Nach dem Umzug ins Ländliche plane ich, antennenmässig etwas aufzurüsten, dann machts von Zuhause noch mehr Spass.
Benutzeravatar
Funkenflug
Santiago 1
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 30. Apr 2015, 21:46

Vorherige

Zurück zu CB - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste