Relaisfunkstelle Neustadt onair

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon AP700 » Mo 13. Nov 2017, 10:18

Bei mir in eich ging wie gesagt auch nicht.. dabei bin ich bei regen noch aufm alu-dach rumgehampelt um den alumast aufzustellen... schade. weiß man ob dem Test noch weiterer betrieb folgt? oder wie gehts weiter mit dem Teil?



73
André
AP700
Santiago 1
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 07:20

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon DH1FAD » Mo 13. Nov 2017, 10:34

beim Bergfunker (anscheinend nur mal knapp 30km westlich) war auch nichts zu hören.
Mir scheint, bei dem Test war überwiegend heiße Luft unterwegs. Schade....
DH1FAD
Santiago 5
 
Beiträge: 354
Registriert: So 5. Jan 2014, 22:33

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon der Bergfunker » Mo 13. Nov 2017, 10:55

Nein da War nix zu hören :think: :think: :think:
Präsident George,Eagle,Blizzard2700...430m.Im Pfälzer Wald .cb.Station Merlin, Operator Sascha 73...
der Bergfunker
Santiago 3
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 30. Aug 2011, 11:17
Wohnort: zwischen Kaiserslautern und Pirmasens auf dem Berg

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon Maulwurf » Mo 13. Nov 2017, 11:03

Hallo,
es sollen anscheinend noch andere Tests folgen, vielleicht von besseren Standorten. Ich denke wir werden hier vom Betreiber informiert.
Eine Station aus Frankenthal kam ohne Probleme durch und gab S8/R5. Ist aber nur die halbe Entfernung in Bezug auf Eich (50km).
Wiesbaden mit 85km wäre etwas utopisch, da der Standort nicht auf der Kalmit war.

Meine Funk-Antenne steht immer, da muß ich nicht jedesmal draußen herumhampeln wenn mal besondere Aktivität angekündigt ist. Hat den Vorteil, dass man auch ohne Repeater Gesprächspartner findet. Wenn jeder nur sporadisch Betrieb macht, ist der in manchen Gegenden "tote CB-Funk" erklärbar. :seufz:

Übrigens ist der Sascha wirklich nur 31km weg. In seine Richtung ist aber Berg im Weg, teilweise 350m höher als der Repeater. War vielleicht eher als "Stadtrelais" gedacht. :clue:

DH1FAD hat geschrieben:bei dem Test war überwiegend heiße Luft unterwegs

Ein TEST ist meist nicht die endgültige Lösung. Wüsste man die nämlich vorher, bräuchte man nicht zu probieren. Immerhin hat jemand die Ambitionen etwas für den CB-Funk zu tun. Die Wiedergabe und die Sprachansage waren gut. Vielleicht eine höhere Antenne und ein höherer Standort und es wäre mehr drin. Muß aber einzig der Betreiber wissen und bestimmen. Der weiß auch was er als Ziel gesetzt hat.
Wäre nicht schlecht, wenn er sich selbst zu Wort melden würde.
73 Stefan
Maulwurf
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1689
Registriert: Mi 5. Okt 2005, 21:13
Wohnort: Neustadt a.d. Weinstr.

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon DH1FAD » Mo 13. Nov 2017, 11:12

Ja Stefan, der Betreiber könnte uns mit etwas Info aushelfen.
So wie es im Moment ausschaut, war die Reichweite nicht größer,
als die meisten Stationen eh schon direkt erzielen, nur dass
man damit alles doppelt hört. Das ist aber nicht der Sinn eines Repeaters.
Ohne Höhe keine Reichweite....das sollte der Betreiber schon wissen, sonst wird das nix.
Wie gesagt, danke für mehr Vorab-Info, bevor da wieder einer bei Regen
vergeblich auf´s Dach klettert...
73, Detlef
DH1FAD
Santiago 5
 
Beiträge: 354
Registriert: So 5. Jan 2014, 22:33

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon doctorhu » Mo 13. Nov 2017, 12:45

Schade das es nicht bis Wiesbaden reicht
doctorhu
Santiago 2
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 17. Nov 2015, 12:02

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon BERT-SPEYER » Di 14. Nov 2017, 19:51

Hallo nochmals an Alle..

Da wir momentan noch keinen geeigneten standort haben, jedocht verzweifelt suchen, haben wir beschlossen damit unsere Repeater
Wechselweise auf 29 / 34 laufen.

Dies hat rein Garnichts damit zu tun das der Christian ein Test ausführen möchte, zumal da auch nichts zu hören war.

Uns ist es sehr wichtig damit der CB Funk reibungslos abläuft.

Wie es auf dem Donnersberger und Landauer Repeater zuging geht mal überhaupt nicht.

Versteh Christian auch nicht warum er die Homepage mit Kanal 20 so stehen lässt, zumal dieser Kanal nicht für Repeater ist.

Dies war auch mit einem Grund warum Michael alles abgeklemmt hatte.

Er wollte per du nicht akzeptieren damit er den Kanal nicht weiterhin benutzen darf, Er hatte nur eine Duldung von 14 Tagen um alles bekannt zu geben, was er ´schlicht und einfach nicht auf die Reihe bekam.

Traurig war es damit es nach und nach eskalierte und die ganze Truppe wegen Michael den CB-Funk nach und nach abgebrochen hatten.

Nun das ist eine andere Geschichte,,,,,,,

Wir würden uns Freuen wenn wir gemeinsam eine Lösung finden könnten um ein Repeater wieder RICHTIG ins Leben rufen.

Ich war bei dem Landauer mit Michael fast 5Jahre Aktiv um alles am Laufen zu halten, bis halt der Knall kam.


Meldet euch,,, 55 73 Jürgen Playboy1 Funkerwahn@gmx.de

:P
PS:
Wir die Funkfreunde machen am 02-12-2017 eine Weihnachtsfeier mit Tombola Essen Trinken Kaffee Kuchen wie immer bei

:!: Leo & Christiane Hans Friedhofstr. 46 67105 Schifferstadt :!:

Wir Zählen auf euch,,,, Gruß Funkfreunde RLP
Benutzeravatar
BERT-SPEYER
Santiago 3
 
Beiträge: 147
Registriert: Do 11. Nov 2010, 11:07
Wohnort: PFALZ

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon AP700 » Mi 15. Nov 2017, 08:20

Also mein Alumast steht jetzt fest in eich. Die entfernung ist etwas größer, aber vielleicht geht ja mal was, ich finds gut dass was gemacht wird :thup:
AP700
Santiago 1
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 07:20

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon BERT-SPEYER » Mi 15. Nov 2017, 10:26

:wave: Hallo Nochmal..

Wir sind über jede Information für einen Platz für Repeateranlage in Rheinland Pfalz Offen.

Pacht & Strom werden von uns entrichtet.

55 73 Playboy1
Benutzeravatar
BERT-SPEYER
Santiago 3
 
Beiträge: 147
Registriert: Do 11. Nov 2010, 11:07
Wohnort: PFALZ

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon doctorhu » Mi 15. Nov 2017, 10:33

Bitte so das der Rheingau mit abgedeckt wird :-)
doctorhu
Santiago 2
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 17. Nov 2015, 12:02

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon DH1FAD » Mi 15. Nov 2017, 11:17

wäre denn die Kalmit eine Option?
Der Turm ist wohl fest in kommerzieller Hand, aber das Kalmithaus
wäre doch eine Möglichkeit. Eine stark verkürzte Antenne würde
völlig ausreichen, und fände vielleicht sogar die Zustimmung des Wirts.
Möglicherweise sogar unter Dach.
Das macht vielleicht 2-Stufen Verlust, aber auf 2m kommt die Kalmit hier
in Wiesbaden mit 9+60dB. Das wäre also immer noch ein tolles Signal
auf CB mit deutlich über S9.
73, Detlef
DH1FAD
Santiago 5
 
Beiträge: 354
Registriert: So 5. Jan 2014, 22:33

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon DH1FAD » Sa 18. Nov 2017, 11:23

und war´s das jetzt schon....?

Dümpelt der CB-Funk nun weiter wie bisher, bis auch der letzte
der Region sein Funkgerät bei ebay entsorgt hat?
DH1FAD
Santiago 5
 
Beiträge: 354
Registriert: So 5. Jan 2014, 22:33

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon roter-baron » Sa 18. Nov 2017, 13:55

DH1FAD hat geschrieben:und war´s das jetzt schon....?

Dümpelt der CB-Funk nun weiter wie bisher, bis auch der letzte
der Region sein Funkgerät bei ebay entsorgt hat?



Ebay hat kaum noch platz für Funkgeräte :paper: ........ der Funk ist TOT da helfen auch keine Vögel :paper:

:wave: vom baroni
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214

El Loco Rojo (Der verrückte Rote)
Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 8
 
Beiträge: 866
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 10:11

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon Yaesu FT857D » Sa 18. Nov 2017, 14:06

DH1FAD hat geschrieben:wäre denn die Kalmit eine Option?
Der Turm ist wohl fest in kommerzieller Hand, aber das Kalmithaus
wäre doch eine Möglichkeit. Eine stark verkürzte Antenne würde
völlig ausreichen, und fände vielleicht sogar die Zustimmung des Wirts.
Möglicherweise sogar unter Dach.
Das macht vielleicht 2-Stufen Verlust, aber auf 2m kommt die Kalmit hier
in Wiesbaden mit 9+60dB. Das wäre also immer noch ein tolles Signal
auf CB mit deutlich über S9.
73, Detlef

Detlef, warst du schon mal auf der Kalmit gewesen (jeden Pfingstmontag ist dort ein Treff der Funkamateure) ?
Dann wüsstest du, dass der Turm fest in kommerzieller Hand ist (BOS, Rheinfunk, die FA mit dem Relais sind nur Gast) und das Haus neben dem Turm, dem Pfälzerwaldverein gehört.

Ausserdem existiert hinter dem Turm/Haus ein fast 100m hoher Sendemast von RPR und diversen anderen kommerziellen Sendebetreibern mit Richtfunkanlagen.
Da oben einen Repeater auf 11m laufen zu lassen ohne OWF (Tiefpassfilter o.ä.) kommt einem Harakiri gleich...
Ich hatte mal vor Jahren, (als noch auf 70cm das Relais DB0ND existierte) nur mit 500mW aus meinem FT51R auf 70cm dort oben auf dem Turm gefunkt.
Der Betreuer der 2m AFU Relaisfunkstelle Kalmit der Cornell, sprach mich sofort an, weil der mich auf 70cm BOS gehört hatte...
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3104
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Relaisfunkstelle Neustadt onair

Beitragvon roter-baron » Sa 18. Nov 2017, 14:23

Hallo

Auf der Kalmit war ich vor einigen Jahren schon mit dem Kago LKW ( 7,49t ) KL500 ,Schiebemasten( 8m ) und 857 .
Ich stand ganz oben .....schöne Aussicht ..... es schaltete sich nur die Lampe da oben an :clue: wie ich auf Sendung gegangen bin .....aber die klebte ich mit Aluklebeband ab und alles war GUT (Dunkel) :dlol:
Die Reichweite von da oben sind GUT !!!!

:wave: vom baroni der allen viel Erfolg bei euren Vorhaben :tup: wünscht
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214

El Loco Rojo (Der verrückte Rote)
Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 8
 
Beiträge: 866
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 10:11

VorherigeNächste

Zurück zu CB - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste