Extrem hohes Grundrauschen

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon wasserbueffel » Mi 27. Dez 2017, 18:55

Username: hat geschrieben:
hättest das geld gleich besser investieren können.


Du auch...
In einem Programm was Deine Rächtschreibunk korrigiert.

Dein ewiges Stänkern färbt ab!

Walter
Benutzeravatar
wasserbueffel
Santiago 9+30
 
Beiträge: 5015
Registriert: Di 26. Sep 2006, 18:43
Wohnort: JO30BT

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon 13el86 » Mi 27. Dez 2017, 23:16

@Username:

Ich nutze keinen UPconverter, nur den Stick.

@Krampfader. Über den QRM Eleminator habe ich auch schon nachgedacht, aber die Störungen sind hier so dynamisch, das wird nicht viel bringen.

@ all:

Hier mal ein Video mit Ton, was die Störungen schön wiedergibt. Ganz zum schluß wir ddas LTE-Signal sicht- und höhrbar.
https://youtu.be/8sfiyYJY4pc

Bei ca 70 MHz habe ich auf eine andere Antenne umgeschaltet. Für Kurzwelle hatte ich die GainMaster dran, danach eine Duobandantenne für 2Meter und 70 cm.
Es wird ein Mix aus PLC und etwas anderem sein. Das sieht man, wenn man sich den Bereich im 12 Meter Band anschaut. Da sinkt der Pegel etwas, was an einem ausgenochtem PLC liegen könnte. Auch geht ab 30 MHz der Pegel dauerhaft mach unten. Charly Wiskey vermutet wohl, dass es an einer LTE-Sendeanlage in meiner Nähe liegen könnte.
13el86
Santiago 1
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 11:22

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon Ltownwriter » Mi 27. Dez 2017, 23:50

Nur mal so am Rande, der RTL Stick ist total übersteuert.

Senke erstmal den Kontrast auf den Pegel (Roter Strich)
1.jpg
1.jpg (71.17 KiB) 443-mal betrachtet


Und unter Einstellungen, kannst Du es mal mit den Werten probieren
ppm kannst Du weglassen.
2.jpg
2.jpg (33.21 KiB) 443-mal betrachtet


Und dann schaue Dir das ganze nochmal an.
Ltownwriter
Santiago 0
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 25. Mai 2015, 01:40

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon Username: » Do 28. Dez 2017, 00:06

Ohne Upconverter wirds mit <30Mhz ned viel Ich hoffe dir ist das bewusst?
Im CB bereich sieht es nach Powerline aus und im 400Mhz Bereich nach der Grafikkarte/ Monitor.
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 5
 
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon 13el86 » Do 28. Dez 2017, 15:06

@Ltownwriter
Ich hatte das Gain schon zurück gedreht. Mit deinen Einstellungen sieht es jetzt so aus:

Bild

Ich hatte "Offset Tuning" und "RTL AGC" aus und den RF-Gain auf ca 16 bis 20. Mit diesen Einstellungen habe ich das Video gemacht und so hatte ich im 11 Meter-band ca. den gleichen Empfang, wie an meinen Funkgeräten (Verglichen am Radio-Wert).

@Username:
Ich werde mich mal mit dem Thema UpConverter beschäftigen. Hatte zuvor etwas darüber gelesen, da ich aber das Thema SDR bisher nur zur Analyse der Störungen benutzt habe und auf dem 11-Meter-Band auch schwache Stationen lesen konnte, habe ich dsa nicht weiter verfolgt. Unter 24 MHz ist difinitiv Schluß, das hab eich schon gemerkt. Da das ganze Thema aber sehr INteressant ist, werde ich mir warscheinlich für die Zukunft ein besseres Equitment zulegen.

Danke!
13el86
Santiago 1
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 11:22

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon 13el86 » Do 28. Dez 2017, 15:10

Achso,

ich habe den Stick nun mit einem USB-Verlängerungskabel in maximaler Entfehrnung zum PC liegen und diesen mit Alufolie geschirmt. Ob es was bringt, kann ich noch nicht sagen, sieht aber lustig aus. :-)
13el86
Santiago 1
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 11:22

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon Username: » Do 28. Dez 2017, 16:17

Der Stick sollte normal unter ~50Mhz ned gehen ausser es ist ein "spezial" der erweitert wurde.
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 5
 
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon 13el86 » Do 28. Dez 2017, 16:20

Der klappt ohne Weiteres auch für 27 MHz. Gerade noch auf 27.555 MHz ein paar Franzosen belauscht.
13el86
Santiago 1
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 11:22

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon Username: » Do 28. Dez 2017, 16:24

Welcher Stick ist das genau?
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 5
 
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon 13el86 » Do 28. Dez 2017, 16:33

Der Hier:
Bild
13el86
Santiago 1
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 11:22

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon Username: » Do 28. Dez 2017, 16:45

:D freue dich das du so weit unten noch was empfängst. :tup:
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 5
 
Beiträge: 381
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon Jack4300 » Do 28. Dez 2017, 16:50

Username: hat geschrieben:Ohne Upconverter wirds mit <30Mhz ned viel Ich hoffe dir ist das bewusst?


Direktsampling unter Umgehung des Tuners?
Jack4300
Santiago 7
 
Beiträge: 561
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon Jack4300 » Do 28. Dez 2017, 16:52

Username: hat geschrieben:Der Stick sollte normal unter ~50Mhz ned gehen ausser es ist ein "spezial" der erweitert wurde.
Mein Stick geht ohne Umbau oder Upconverter bis knapp 25 MHz runter
Jack4300
Santiago 7
 
Beiträge: 561
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: Extrem hohes Grundrauschen

Beitragvon korkely » Sa 30. Dez 2017, 11:01

"ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird."

ist das nicht Ironie pur? Waren es nicht ursprünglich Amateurfunker die das übertragen von Daten erst erfunden haben?

VG
korkely
Santiago 2
 
Beiträge: 61
Registriert: So 15. Jan 2017, 15:09

Vorherige

Zurück zu CB - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste