Aktion Funken wie in den 70er Jahren

Re: Aktion Funken wie in den 70er Jahren

Beitragvon 13el86 » Do 19. Okt 2017, 12:25

Klar, mache ich. Ich will ja nicht die Antenne da hoch schießen, sondern erst eine dünne Nylonschnur und daran dann etwas stabileres, womit ich dann die Drahtantenne und das Kabel bis in ausreichende Höhe ziehen werde. Stelle ich mir jetzt erst einmal nicht so unmöglich vor. Aber die Praxis wird es zeigen.
13el86
Santiago 1
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 11:22

Re: Aktion Funken wie in den 70er Jahren

Beitragvon SHIELD 6-1-6 » Do 19. Okt 2017, 12:34

Moinsen,
ich bin mal gespannt, was dann im Polizeibericht steht.
Wird bestimmt lustig, wenn dich besorgte Bürger bei der Aktion beobachten :dlol: :dlol: :dlol:

Gruß Björn
Benutzeravatar
SHIELD 6-1-6
Santiago 1
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 25. Mai 2017, 11:24

Re: Aktion Funken wie in den 70er Jahren

Beitragvon 13CT925 » Fr 20. Okt 2017, 07:19

Charly2 hat geschrieben:Damit die S-Anzeige-Nadeln der Kisten von Opa und Mama mal wieder bewegt werden. :wink:
...also von mir.... ;-) ich war 14, als ich Weihnachten 75 ne Universum 3-Kanal bekam....
http://www.ebay.de/itm/UNIVERSUM-BSG-3272-De-Luxe-Sender-Empfanger-CB-Funkgerate-/292299194063?hash=item440e63becf:g:YKQAAOSwry1Z6IYW

13el86 hat geschrieben:Da kommt mir die Idee, es mal zu versuchen und andere Hobbykollegen zu einer 70er Jahre Funkerrunde zu überreden.

Super Idee.
Wer übernimmt die völlig verbrüllten Hall-Mikrofone?
Wer baut den Stracheldraht um den Hauskanal?
Wer kümmert sich um die Musikträger?
Und das Gedudel mit dem Doppelton-Selektvruf der Meteor-Heimstationen?
;-)
13CT925
Santiago 6
 
Beiträge: 411
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 22:42

Vorherige

Zurück zu CB - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste