Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon Yaesu FT857D » Do 28. Sep 2017, 02:42

@ MBK1:
Welche Fullquote denn?
Ich hatte eine Zeile weggelassen von dem Beitrag von Shield 6-1-6, die textlich nicht zu dem passte.
Hätte ich nur ein paar Zeilen von dem Beitrag zitiert, wäre ein "falscher" Eindruck bei den Lesern entstanden,
warum ich so zurück antworte....

@ Shield 6-1-6:
Welches Originalmikrofon denn? Ich schrieb doch Zitat: "...normal übliches Mikrofon oder Headset an ein Yaesu FT90R mit 6-pol. Westernanschluss anschliesse?"
und
"Dort (auch an den Nachfolgern FT8100, FT8900, FT8800R) wurden intern in den Geräten Schaltungen verbaut,
die (anstatt einen Pin zu belegen), 2 bzw. 3 Pins doppelt belegt haben...."
und weiter
"Diese Doppelbelegung ist ein Geheimnis bei Yaesu, sodass man nur die Original Mikrofone anschliessen kann...."

Die Originalmikrofone von Yaesu für obengenannte Modelle, bekommt man selten bzw. für den Preis jenseits des ehemaligen Neupreises.
(Ausnahme: angebliche Originalmikrofone bei chinesischen Ebayhändlern)
Die nützen dir bei den Gerätemodellen wie FT90R usw. gar nicht, weil intern eine Schaltung verbaut wurde,
die solche Umbauten verhindern soll? bzw. auf 2 Pins der 6 Pins, ein Signal auflegt... Was damit umgeschaltet wird :clue:
Um das noch schwieriger zu machen, wurde später in den Nachfolgemodellen des FT90R, sogar die Pins vertauscht bzw. die Signale damit auch,
sodass man die Mikrofone die an ein FT90R passten, nicht an eines der Nachfolgemodelle verwenden konnte und umgekehrt! :wall:

Ausserdem: Irgendwo ist alles Geldmacherei wenn man so will...Ob Umbau/Einbau eines Originalmikrofons oder Kauf einer Freisprecheinrichtung nach der neuen gesetzlichen Vorgabe
oder ein Neukauf eines Funkgerätes, dass mit bestehenden (separat zu kaufenden) Freisprecheinrichtungen ala Plug and Play, funktioniert. :seufz:
73, Helmut DO1TBP
Yaesu FT857D
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3084
Registriert: So 15. Okt 2006, 15:23
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon pom » Do 28. Sep 2017, 11:29

DO4MJ (13DL7) hat geschrieben:Ich werde mir einen Kasten bauen, der an den Mikrofoneingang kommt, mit externer PTT am Schaltknüppel, UP / Down am Kasten, ein kleines Schwanenhalsmikro, was von der A-Säule oder Sonnenblende gerichtet ist und Anschlussmöglichkeit für ein normales Mikrofon am Kasten, damit man beim Standmobilbetrieb nicht alles umstricken muss, oder der Beifahrer Quatschen möchte.

Endlich ein Nicht-Steckdosenamateur in diesem Thread! So hatte ich das in den 1990ern auch in zwei Autos. Allerdings war meine PTT am Lenkstockschalter.
Wenn ich das aber richtig mitbekommen habe, hat der größte Schreier im Thread sowieso kein Auto und braucht sich daher auch keine Gedanken machen, welche Plug & Play-Lösung er lieber kaufen würde.
Ich fürchte aber, das die liebe Polimannzei erstmal jedes Auto mit Antenne anhalten wird, egal ob gefunkt wird oder nicht.Früher haben die nach Brennern gefragt, könnte jetzt bald wieder passieren, wenn die geschult werden.

Und warum? Um mit uns über die Antennen zu fachsimpeln? :roll:

Ahoi
Pom
Aktionsgruppe Draußenfunken
Benutzeravatar
pom
Santiago 3
 
Beiträge: 187
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 10:52
Wohnort: JO42ui

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon SHIELD 6-1-6 » Do 28. Sep 2017, 11:49

Moinsen,

natürlich halten sie uns an um über Antennen zu fachsimpeln....
Das werden sie sich aber schnell abgewöhnen, wenn die jedesmal gemobbt werden,
weil der digitale Polizeifunk läuft wie`n Sack Nüsse. :banane: :dlol: :banane:
Benutzeravatar
SHIELD 6-1-6
Santiago 1
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 25. Mai 2017, 11:24

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon ultra1 » Do 28. Sep 2017, 12:02

Tach auch !

Wie wäre es mit Automatik-Schaltung und die PTT als Fuß-Schalter links ?
Evt. zweiter Schalter für den Brenner, wer es brauch.


Kann HF Sünde sein ?
73, ingo
Benutzeravatar
ultra1
Santiago 4
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 23. Feb 2016, 23:29
Wohnort: 32805

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon DocEmmettBrown » Do 28. Sep 2017, 15:32

ultra1 hat geschrieben:Wie wäre es mit Automatik-Schaltung und die PTT als Fuß-Schalter links ?
Für Automatikfahrer mit Sicherheit eine ausgezeichnete Lösung, für die mit herkömmlicher Kupplung nicht so gut.

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2333
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon gernstel » Do 28. Sep 2017, 15:58

Was sagt denn eigentlich der TÜV zu solchen Bastelleien mit herumhängenden Drähten?
Und was die Polizei/Versicherung, wenn es dadurch zu einem Unfall kommt?

Ich finde es reichlich unverschämt, ohne jeden Nachweis eines real steigenden Unfallrisikos durch "Wechselsprechen" selbiges einfach zu verbieten. Hätten sie entsprechende Unfallzahlen, hätten sie die ja zur Begründung genannt.

Ich glaube, hier geht es um eine geplante Kameraüberwachung des fließenden Verkehrs. Sobald jemand mit einem Kästchen in der Hand auf dem Bild ist, gibt es eine automatische Anzeige. Die Software ist aber nicht so intelligent, "Kästchen" unterscheiden zu können. Also verbietet man im Vorfeld ganz einfach alles.
gernstel
Santiago 6
 
Beiträge: 405
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 09:47

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon Wolf » Do 28. Sep 2017, 18:52

gernstel hat geschrieben:(...) Ich glaube, hier geht es um eine geplante Kameraüberwachung des fließenden Verkehrs. Sobald jemand mit einem Kästchen in der Hand auf dem Bild ist, gibt es eine automatische Anzeige. Die Software ist aber nicht so intelligent, "Kästchen" unterscheiden zu können. Also verbietet man im Vorfeld ganz einfach alles.

Auf den Gedanken könnte man kommen, zumal ja mit der selben Verordnung auch das "Vermummungsverbot am Steuer" eingeführt wird. Aber solch ein Projekt (automatische Anzeige, sobald ein Bildanalyseprogramm erkennt, dass der Fahrer ein "Kästchen" in der Hand hält), wird regelmäßig an der Beweislage scheitern.

Es ist ja nicht verboten, irgendwelche "Kästchen" in der Hand zu halten, sondern halt nur solche, die der "Kommunikation, Information oder Organisation" dienen. Auf einem Blizer-Foto dürfte dies kaum zweifelsfrei erkennbar sein.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1320
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon ROMEO 1 » Mi 11. Okt 2017, 13:00

Nachdem das Kind ja bekannter Weise in den Brunnen gefallen ist, hat jetzt schon das 3. Bundesland auf meine Emailaktion geantwortet. Das ist eine echte Lachnummer.

Sehr geehrter Herr ...,

vielen Dank für Ihre E-Mails vom 18. Juli und vom 14. September 2017 an Staatsminister Martin Dulig. Sie sprechen sich dafür aus, dass die Verwendung von im Fahrzeug eingebauten Funkgeräten von dem hand-held-Verbot ausgenommen wird.

Gern möchte ich Ihnen dazu das Feedback aus unserer Fachabteilung übermitteln.

Sie haben zutreffend ausgeführt, dass der Gesetzesentwurf in erster Linie auf die Verbesserung der Verkehrssicherheit abzielte. Um die Vorschriften an den aktuellen Stand der Technik anzupassen, wurde das hand-held-Verbot auf praktisch alle IKT-Geräte und auf festinstallierte Geräte erweitert. Sachsen hatte sich im gesamten Bundesratsverfahren dafür eingesetzt, dass eine solche Übergangsregelung für alle Geräte gilt.

Die 53. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Verschriften, die am 22. September 2017 vom Bundesrat beschlossen wurde, enthält eine unterschiedslose Regelung für alle Funkgeräte unabhängig ihrer Funkfrequenz. Somit hatten die Forderungen Sachsens teilweise Erfolg und es besteht hinreichend Zeit, dass die betroffenen Fahrer ihre Fahrzeuge entsprechend den neuen gesetzlichen Regelungen umrüsten können.

Mit freundlichen Grüßen

Maja Hornung
Öffentlichkeits- und Projektarbeit | Bürgerbeauftragte
________________________________________________________________________

SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT, ARBEIT UND VERKEHR
SAXON STATE MINISTRY FOR ECONOMIC AFFAIRS, LABOUR AND TRANSPORT
Pressestelle I Public Relations
Wilhelm-Buck-Straße 2 | 01097 Dresden | Postanschrift: PF 10 03 29 | 01073 Dresden
Tel.: +49 351 564-8064 | Fax: +49 351 564-8068
maja.hornung@smwa.sachsen.de I http://www.sachsen.de I http://www.facebook.com/smwa.sachsen
Kein Zugang für elektronisch signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente


73, Horst
ROMEO 1
Santiago 7
 
Beiträge: 502
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 22:18
Wohnort: Barntrup

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon DocEmmettBrown » Mi 11. Okt 2017, 15:15

ROMEO 1 hat geschrieben:Nachdem das Kind ja bekannter Weise in den Brunnen gefallen ist, hat jetzt schon das 3. Bundesland auf meine Emailaktion geantwortet. Das ist eine echte Lachnummer.
Die Politik richtet sich nicht nach dem Bürger und schon gar nicht nach Wissenschaft oder Vernunft. Eine winzige Chance sähe ich noch darin, die Reaktionen der Politik und deren Verantwortliche öffentlich zu machen (Presse). Sagt sich ganz einfach, dürfte aber sehr schwierig werden. :?

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2333
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon Kanalratte I » Mi 11. Okt 2017, 15:36

Das Problem ist, daß die Presse die Gesetzesänderung allgemien feiert, weil jetzt alles super wird, und nie mehr ein Unfall passieren wird.
Mit der Begründung der Sicherheit kann man alles in Deutschland durchbringen.
DL8CBM
QRV auf: DF0ANN-0 (VHF+UHF), DB0VOX, 145,425
LOK: JN59PO - DOK B-12
Kanalratte I
Santiago 7
 
Beiträge: 547
Registriert: Mi 30. Nov 2011, 14:03

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon ROMEO 1 » Mi 11. Okt 2017, 15:57

Das sehe ich ganz genauso. Diesen Satz hier z. B. :
"Dabei bedeutet ein Sekundenblick aufs Smartphone bei Tempo 50 schon 14 Meter Blindflug."

habe ich bestimmt 100x gehört und gelesen. Da interessiert keinen mehr ein Unterschied zum Funkmikrofon.

73, Horst
ROMEO 1
Santiago 7
 
Beiträge: 502
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 22:18
Wohnort: Barntrup

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon Username: » Mi 11. Okt 2017, 16:37

Die Politik richtet sich nicht nach dem Bürger und schon gar nicht nach Wissenschaft oder Vernunft.
Ähm hast du vorher daran etwa geglaubt?
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 241
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon Wolf » Mi 11. Okt 2017, 16:46

Naja, der Kern der Verordnung, dass z.B. WhatsApp-Daddelei während der Fahrt oder das Nichtbilden einer Rettungsgasse schärfer geahndet werden sollen, ist ja in Ordnung. Das Problem ist halt, dass das Ministerium praxisfremd gleich einen Rundumschlag gemacht hat und das In-der-Hand-Halten sämtlicher Kommunikationselektronik untersagt hat, was bei Mikrofonen von Funkgeräten eher kontraproduktiv ist.

Noch ist die Änderungsverordnung nicht in Kraft, aber es ist jetzt nur eine Frage der Zeit, bis sie im BGBl erscheint.

Gruß
Wolf :-)
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert
Wolf
Santiago 9
 
Beiträge: 1320
Registriert: Sa 10. Dez 2005, 21:33

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon SHIELD 6-1-6 » Mi 11. Okt 2017, 18:18

Moinsen,
in dem Text steht ja geschrieben:

1a) Wer ein Fahrzeug führt, darf ein elektronisches Gerät, das der Kommunikation,
Information oder Organisation dient oder zu dienen bestimmt ist, nur benutzen, wenn
1.
hierfür das Gerät weder aufgenommen noch gehalten wird und
2.
entweder
a)
nur eine Sprachsteuerung und Vorlesefunktion genutzt wird oder
b)
zur Bedienung und Nutzung des Gerätes nur eine kurze, den Stra-
ßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen angepasste Blick-
zuwendung zum Gerät bei gleichzeitig entsprechender Blickabwen-
dung vom Verkehrsgeschehen erfolgt oder erforderlich ist.

Jetzt stelle ich mir die Frage:
a) Wenn ich mein Mike, wie z.B amerikanische Cops, an meiner Schulterklappe befestige, nehme ich dann das Mike auf ?
b) Wenn ich die PTT Taste eines so befestigten Mike betätige, halte ich dann das Mike ?

Und wenn wir dann schon Haare spalten, wenn ich das Mike z.B. an meinen Gurt klemme,
nehme ich es dann auf oder halte ich es ?

Gruß Björn
Benutzeravatar
SHIELD 6-1-6
Santiago 1
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 25. Mai 2017, 11:24

Re: Mobiler (CB) Funk bald verboten?

Beitragvon DocEmmettBrown » Mi 11. Okt 2017, 18:55

SHIELD 6-1-6 hat geschrieben:a) Wenn ich mein Mike, wie z.B amerikanische Cops, an meiner Schulterklappe befestige, nehme ich dann das Mike auf ?
b) Wenn ich die PTT Taste eines so befestigten Mike betätige, halte ich dann das Mike ?
Schulterklappe ist keine Hand. Damit ist das eindeutig erlaubt. Du "hält" das Mic auch genausowenig wie wenn Du ein Krawattenmic oder eine Sprechgarnitur hast.

Zum neuen Gesetz:
Früher war es erlaubt, mit der rechten Hand das Mic sowie mit Handballen und kleinem Finger noch ein Teil des Lenkrads zu halten. Künftig darf das Lenkrad nicht mehr zusätzlich gehalten werden, weil das Mic am Körper (außer Hand) oder irgendwo am Auto befestigt sein muß. Daß man also weniger Kontakt zum Lenkrad hat, feiert die Politik als Sicherheitsgewinn. (Nein, es hat keinen Sinn, die Politik auf diesen Umstand hinzuweisen - sie will ihn gar nicht verstehen.)

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2333
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

VorherigeNächste

Zurück zu CB - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste