QRV vom Segelflieger aus 3500m

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon KLC » Di 8. Aug 2017, 16:41

Der Threadersteller , er möge mich berichtigen wenn ich falsch liege , möchte aus dem Segelflieger heraus auf 11m hinausfunken. Ich denke er nutzt die Gunst der Stunde. Als ob man einen Ballonflug geschenkt bekommt , und seine Funkfreunde daran teilhaben läßt und seine Breake da mitholt und kräftig Laune auf der QRG macht.
Spaß & Laune sind m.E. sinnvolle Aspekte beim Hobbyfunk. : :laola:

So aus Spaß an der Laune und Jux & Dollerei , auf neudeutsch: Just for Fun! :banane: :banane:

Ich denke , er könnte sich ein Satelitentelefon leisten , wenn nicht, borgen und mit Flugfunk wäre das auch Sache des Piloten, weil unser "Rote Baron" hat glaub ich keinen eigenen Flieger, wie sein NAmensvetter ... :sup: :mrgreen: .
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3534
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon Skipper 330 » Di 8. Aug 2017, 19:31

Hallo Didi,
lass uns rechtzeitig wissen wann es los geht, wollen doch mitschnorcheln hier am Rande Pannoniens!
Hut ab vor dem Piloten der sich das antut, hoffe du bist in keiner Richtung zu groß gewachsen.
Könnte sonst eng werden mit dem ganzen Geraffel.
Denk auch an die hohe Lautstärke der Windgeräusche beim Flug, evtl. Kopfhörer mit Microfon?
Bevor ich einmal mit einem Flieger landen konnte bin ich 3x vorher abgesprungen.
Aber der letzte Segelflug war ein echter Kotzflug. 1 h im ruppigen Hangaufwind auf 600/700m gekreiselt, von Thermik keine Wolke. Konnte das üppige Frühstück zum Glück bei mir halten, viel hätte aber nicht gefehlt.
Die Daubermannantenne mit einem Sack Reis über Deutschland wird das schon packen, aber denk auch an einen griffbereiten Seitenschneider. Du fliegst nicht zufällig auch über Berlin Mitte...?
55+73
Andreas
Benutzeravatar
Skipper 330
Santiago 1
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 08:42
Wohnort: Bratislava

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon roter-baron » Di 8. Aug 2017, 20:00

Hallo

Wann, wie ,wo werde ich noch rechtzeitig bekannt geben :D es wird ja noch einen PROBEFLUG geben ( Kotzflug ) :shock: mit kleiner Ausrüstung :wink: um zu gucken wie das so ist im Segelflieger ( Lärm ,Windverwirbelung usw. ) ist ja nicht so wie Autofahren mit Mobilantenne auf dem Dach :? :dlol:
Ich denke das auch noch für Österreich genügend HF übrig sein wird :wink:
Aber bis es so weit ist muss noch einiges Organisiert werden !!!!

:wink: vom roten
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214

El Loco Rojo (Der verrückte Rote)
Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 8
 
Beiträge: 864
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 10:11

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon guglielmo » Mi 9. Aug 2017, 14:25

Wenn ich das richtig verstanden habe will er doch evtl. einen Kenwood TS-480 HX mit nehmen. Dies ist ein Gerät welche jede Menge Power benötigt. Es ist daher mit zwei getrennten Netzteilen ausgestattet. Um mit diesem Gerät auf CB zu funken muss ein spezieller Widerstand ausgelötet sein. Eigentlich ist es für diese Anwendung nicht zugelassen, aber Schwamm drüber. Die Spitzenausgangsleistung liegt für SSB bei 200 Watt. Wird diese Energie nicht durch eine gut angepasste Antenne abgestrahlt sorgt die rücklaufende Welle dafür, das ab einem SWR >= 1,25 die Enstufe einfach automatisch abschaltet. Das senden wird dann nicht mehr funktionieren. Insofern bräuchte KLC eine vernünftige Antenne die er jedoch nicht unterbringen kann.
guglielmo
Santiago 4
 
Beiträge: 238
Registriert: Do 22. Sep 2016, 08:24

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon KLC » Mi 9. Aug 2017, 14:52

Nee , der Rote brauch ne Segel-Antenne, ich habe andere Sorgen .

Zur Not stell ich mich für den Didi mit ner SY3 oder irgendeine Bastelantenne auf einen Hügel und versuch ihn zu peilen.
Man muß dann zur QRG auch die Polarität wissen. Ich bin der mit den Antennenproblemen in meiner Bude (Mietwohnung).

Aber soweit ist es wohl nicht , der Knackpunkt ist jetzt wohl , daß der Rote mit der HF aus dem Flieger GUT & GÜNSTIG zu den Funkfreunden kommt.
Günstig heißt da eher : ohne viel Materiellen Aufwand. Mit "Grimeton"-Power nen Dummy heizen ist nicht der Weisheit letzter Schluß .
Hier muß ne fähige Antenne hin , dann kann man sich den Eisemann im Flieger sparen, auch wenn er "super silent" ist.
SAARLAND
Großes vergeht immer im Kleinen.
Benutzeravatar
KLC
Santiago 9+30
 
Beiträge: 3534
Registriert: Mi 16. Aug 2006, 22:08
Wohnort: Dehemm

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon Charly Alfa » Mi 9. Aug 2017, 15:04

Halte das Vorhaben für sehr bedenklich !
Da oben herrschen Turbulenzen, da ist der Draht plötzlich nicht mehr unter dem Flugzeug.
Er könnte sich verfangen am Höhen/Seiten/ Quer Ruder , dann gute Nacht ! :seufz:

73 de Charly
Benutzeravatar
Charly Alfa
Santiago 8
 
Beiträge: 755
Registriert: So 15. Jun 2003, 16:33
Wohnort: Aachen

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon VictorPapa » Mi 9. Aug 2017, 16:31

Die einzigen machbaren und sicheren Möglichkeiten sind:

1. Draht vom hinterem Ende des Cockpit-Fenster bis zum oberem Ende der Heckflosse.

2. Eine kleine Mobil-Antenne auf die obere Quer-Heckflosse.

Die Kabel müssen innen verlaufen. Die Montage sollte jedoch ein Profi im Flugzeugbau machen, ansonsten *Gute Nacht im Himmel*.

73 Victor.

PS: Hubschrauber ist besser geeignet...
VictorPapa
Santiago 3
 
Beiträge: 106
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 18:55

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon roter-baron » Do 10. Aug 2017, 09:09

Hallo

Jungs ihr macht mich langsam etwas wuschig :? lasst das bloß nicht meiner Frau lesen ..........aber alles wird gut :wink:

:wave: vom roten
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214

El Loco Rojo (Der verrückte Rote)
Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 8
 
Beiträge: 864
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 10:11

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon Gummipuppe » Do 10. Aug 2017, 14:01

Am besten nimmst Du das :tup: Albrecht AE2990 AFS 8)
Kannst das Ding aus Fenster halten eine längere Antenne ran :sup:
Oder auch ein Draht langsam raus lassen. Kannst dann auch noch aufstehen von Sitzt :dlol:
Schnorchel ran und Feuer :angry: :angry:
Du machst das schon :heart:
Ich habe gar kein Adapter und brauche auch kein(-:
SIMSALABIM CHLEBO
Benutzeravatar
Gummipuppe
Santiago 9
 
Beiträge: 1051
Registriert: Do 11. Apr 2013, 19:32

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon roter-baron » Do 10. Aug 2017, 16:42

Hallo
Püppchen so nicht :grrr: :nono: :nono: ich möchte nach Möglichkeit schon einige 100te km kommen :mrgreen: und das klappt mit der Almecht bestimmt nicht :sup: .

:wave: vom roten
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214

El Loco Rojo (Der verrückte Rote)
Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 8
 
Beiträge: 864
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 10:11

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon guglielmo » Fr 11. Aug 2017, 09:02

Lasst ihn einfach machen. Er macht sowieso was er will.
guglielmo
Santiago 4
 
Beiträge: 238
Registriert: Do 22. Sep 2016, 08:24

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon roter-baron » Fr 11. Aug 2017, 09:40

guglielmo hat geschrieben:Lasst ihn einfach machen. Er macht sowieso was er will.


.....der war gut :dlol: aber :nono: :nono: das stimmt so nicht wirklich ,so kann man das hier nicht stehen lassen !!!
Ich versuche eben für mich das BESTE daraus zu machen um auch gehört zu werden (so weit wie möglich )und ich strebe eben das OPTIMUM an .
Klar könnte ich mit einer Handpuste von da oben auf der QRG herum trillern und so gut wie nicht gehört werden ,das ist aber nicht mein Plan .
Ein kleines Risiko ist immer dabei das so etwas schief gehen kann ,hat man ja fast immer irgendwo egal was man macht :paper: :book:

......und für wirklich hilfreiche RATSCHLÄGE bin ich auch DANKBAR .....aber letztendlich muss ich es zum SCHLUSS selbst ENTSCHEIDEN was wohl das OPTIMALE und SICHERSTE für mich und den PILOTEN ist !!!!
Das letzte Wort wird eben der PILOT haben , war damals bei der Gasballon Geschichte auch so viewtopic.php?f=11&t=33510&p=363834&hilit=qrv+aus+3500m+mit+gasballon#p363834 :book: :paper:

:wave: vom roten
Zuletzt geändert von roter-baron am Fr 11. Aug 2017, 10:10, insgesamt 1-mal geändert.
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214

El Loco Rojo (Der verrückte Rote)
Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 8
 
Beiträge: 864
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 10:11

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon 13DL04 » Fr 11. Aug 2017, 09:50

Das Luftfahrtbundesamt wird ihm sagen was er zu tun und was er zu lassen hat.
Und auch der Pilot täte gut daran, ihn in seine Schranken zu weisen.
73' "HORNSBY" (Wer Klartext redet, riskiert verstanden zu werden.)
Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit;
aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht. (Abraham Lincoln)
Benutzeravatar
13DL04
Santiago 8
 
Beiträge: 932
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 18:57
Wohnort: Kailua Kona

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon roter-baron » Sa 12. Aug 2017, 08:00

Jetzt macht Euch mal nicht ins Hemd ,
was man darf und was nicht, das sagt Euch dann das gelbe Licht :tup: :dlol:
.....wenn man immer nur das tun würde was man darf und soll ,müsste jeder arbeiten bis er umfällt und Steuern zahlen bis zum :kotz: en

:wave: vom roten
Auf DAUER hilft nur DOMINATOR POWER 1350W und RG 214

El Loco Rojo (Der verrückte Rote)
Benutzeravatar
roter-baron
Santiago 8
 
Beiträge: 864
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 10:11

Re: QRV vom Segelflieger aus 3500m

Beitragvon trucky46 » Sa 12. Aug 2017, 10:51

Genau so ist das!!!!! :tup:

Gruß Norbert :wave:
Charly-Bravo7 / 13 TH 2376 Kann denn Höhe Sünde sein?
trucky46
Santiago 7
 
Beiträge: 538
Registriert: So 3. Jan 2010, 19:23

VorherigeNächste

Zurück zu CB - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste