Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon Golf92 » So 5. Apr 2015, 16:12

Hallo zusammen,
ich möchte einen kleinen Erfahrungsaustausch über folgende analoge Datenübertragungsverfahren im CB-Funk starten:

- Funkfernschreiben / RTTY
- Wetterfax / Wefax für hochauflösende, monochrome Bilder
- Slow-Scan-Television / SSTV für niedrig auflösende Farbbilder

Als SWL habe ich Aussendungen in den beiden erstgenannten Betriebsarten schon oft empfangen und erfolgreich dekodiert. Es handelte sich um Seewetterberichte bzw. Wetterkarten für die Seefahrt, die auf KW in SSB mit Leistungen im zweistelligen KW-Bereich vom Sender DDH47 in Pinneberg der Deutschen Welle ausgestrahlt werden. Die drei genannten Betreibsarten sind ja im Afu gang und gäbe; es existieren ja eigene Anruffrequenzen dafür und diverse Software ist für diese Betriebsarten kostenlos verfügbar.

Ich würde gerne nach vorheriger Absprache über das Forum gerne auch Betrieb auf CB in diesen Betriebsarten machen und habe daher folgende Fragen an euch:
1. Habt ihr das schon einmal versucht? Erfahrungen, Fehlerquellen, nützliche Hardware, beste Software
2. Ideal wäre sicher zwei Kabel, mit denen ich
a) den 3,5mm Mikrofon-In meines Notebooks mit dem 3,5mm-Lautsprecher-out meiner Albrecht AE 5890 (für RX) und
b) den 3,5mm Kopfhörer-out meines Notebooks mit der Mikrofonbuchse meiner Albrecht (für TX) verbinden könnte.
Kabel a) ist handelsüblich und habe ich da. Gibt es für b) ein Kabel, dass die Funke auch auf TX schaltet, wenn ich mit dem Laptop ein Audiosignal einspeise?
3. Wie sind eure Erfahrungen ohne das unter 2.b) beschriebenen Kabel einfach mit hinhalten des CB-Mikros an den Laptop-Lautsprecher?
4. Welche Betriebsart ist am besten? Da schmalbandig, dürfte es ja prinzipiell mit allen dreien gehen? SSB am besten?
5. Darf ich legal alle 80 Kanäle nutzen oder bin ich auf die freigegebenen Digitalkanäle beschränkt? Es handelt sich ja strenggenommen um eine analoge Form der Datenübertragung!
6. Gehe ich Recht in der Annahme, dass man für halbwegs zu erkennende Bilder bzw. verständlichen Text eine stabile Verbindung über Bodenwelle mit hohem Santiagowert braucht?
7. Ein Wetterfax ist recht hochauflösend und braucht für eine vollständige Übertragung etliche Minuten, ein SSTV Bild je nach Standard etwa zwei Minuten. Ist das schon eine illegale Daueraussendung? Gefahr des Überhitzens der Funke (postalischer Originalzustand, kein Brenner)?

Vielen Dank im Voraus für eure Erfahrungen und Tipps!
Golf92
Santiago 2
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 00:02
Wohnort: 87746 Erkheim

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon doeskopp » Mo 6. Apr 2015, 11:55

Golf92 hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich möchte einen kleinen Erfahrungsaustausch über folgende analoge Datenübertragungsverfahren im CB-Funk starten:

- Funkfernschreiben / RTTY
- Wetterfax / Wefax für hochauflösende, monochrome Bilder
- Slow-Scan-Television / SSTV für niedrig auflösende Farbbilder

Als SWL habe ich Aussendungen in den beiden erstgenannten Betriebsarten schon oft empfangen und erfolgreich dekodiert. Es handelte sich um Seewetterberichte bzw. Wetterkarten für die Seefahrt, die auf KW in SSB mit Leistungen im zweistelligen KW-Bereich vom Sender DDH47 in Pinneberg der Deutschen Welle ausgestrahlt werden. Die drei genannten Betreibsarten sind ja im Afu gang und gäbe; es existieren ja eigene Anruffrequenzen dafür und diverse Software ist für diese Betriebsarten kostenlos verfügbar.

Ich würde gerne nach vorheriger Absprache über das Forum gerne auch Betrieb auf CB in diesen Betriebsarten machen und habe daher folgende Fragen an euch:
1. Habt ihr das schon einmal versucht? Erfahrungen, Fehlerquellen, nützliche Hardware, beste Software

Ja.
2. Ideal wäre sicher zwei Kabel, mit denen ich
a) den 3,5mm Mikrofon-In meines Notebooks mit dem 3,5mm-Lautsprecher-out meiner Albrecht AE 5890 (für RX) und
b) den 3,5mm Kopfhörer-out meines Notebooks mit der Mikrofonbuchse meiner Albrecht (für TX) verbinden könnte.

Ja. Manchmal funktioniert zwar auch die "Luftschnittstelle" aber vernünftige Ergebnisse sind nur auf die o.g. Art zu erzielen.
Kabel a) ist handelsüblich und habe ich da. Gibt es für b) ein Kabel, dass die Funke auch auf TX schaltet, wenn ich mit dem Laptop ein Audiosignal einspeise?

Du brauchst ein Interface für die PTT. Bei einigen Betriebsarten reicht auch eine VOX, falls das Gerät eine besitzt. Es gibt fertige Interfaces zu kaufen. Es geht aber auch billiger.

Die Billiglösung für PTT:
http://www.stardado.de/Bilder/ptt-steuerung1.jpg

PTT mit Optokoppler plus Sound:
Als Schalter kann auch ein Transistor (s. oben) dienen. Die Entkopplung und der Pegelsteller beim Sound sind zu empfehlen.

http://www.darc.de/distrikte/g/38/selbstbau-und-technik/soundkarten-interface/

Mit diesen Lösungen bist Du für alles gerüstet was über die Soundkarte läuft. Auch Packet Radio ist möglich.

3. Wie sind eure Erfahrungen ohne das unter 2.b) beschriebenen Kabel einfach mit hinhalten des CB-Mikros an den Laptop-Lautsprecher?

Bei manchen Betriebsarten klappts. Es ist nur ein Behelf weil Störgeräusche sich negativ auf das Ergebnis auswirken. Auch sehr leise Signale(vor allem RX) lassen sich nur noch schlecht bis garnicht übertragen. Eine direkte Verbindung ist die Erste Wahl.
4. Welche Betriebsart ist am besten? Da schmalbandig, dürfte es ja prinzipiell mit allen dreien gehen? SSB am besten?

Das meiste funktioniert zwar auch mit FM oder AM. Benutzt wird aber SSB. Auf 11m in aller Regel USB.
Vorteile: Erhöhte Reichweite gegenüber FM/AM und aufgrund der geringeren Bandbreite auch weniger Störungen die das Ergebnis negativ beeinflussen.
5. Darf ich legal alle 80 Kanäle nutzen oder bin ich auf die freigegebenen Digitalkanäle beschränkt? Es handelt sich ja strenggenommen um eine analoge Form der Datenübertragung!

Du hast zwar Recht aber leider gilt das trotzdem als Digitalfunk. Es sind nur bestimmte Frequenzen zugelassen. In den "freien" Bereichen gibts zusätzlich noch ein paar mehr. Im Inland (DL) hat sich der Kanal 25 (27.245) für Experimente etabliert. Eine Auflistung aller Kanäle findest Du hier.

http://www.gateway-deutschland.eu/Bandpl%E4ne/bandplan11m.htm
6. Gehe ich Recht in der Annahme, dass man für halbwegs zu erkennende Bilder bzw. verständlichen Text eine stabile Verbindung über Bodenwelle mit hohem Santiagowert braucht?

Für SSTV gilt das mit der Signalstärke(rauscharmes Signal) fast uneingeschränkt. Natürlich ist das nicht nur auf die Bodenwelle beschränkt, die meisten Verbindungen kommen schliesslich per Raumwelle zustande. Bei anderen Digimodes(zb. ROS, PSK31) reichen oft auch Signale aus die deutlich unterm Rauschen liegen. Bei ROS beispielsweise bis zu -20db!
7. Ein Wetterfax ist recht hochauflösend und braucht für eine vollständige Übertragung etliche Minuten, ein SSTV Bild je nach Standard etwa zwei Minuten. Ist das schon eine illegale Daueraussendung? Gefahr des Überhitzens der Funke (postalischer Originalzustand, kein Brenner)?

Es ist keine illegale Daueraussendung. Allerdings ist die Belastung für das Gerät aufgrund der Länge der Aussendung höher als bei reinem Sprechfunk. Wenn Du die Funke innerhalb ihrer Standard-Parameter betreibst sollte es keine Probleme geben. Da SSB benutzt wird relativiert sich das Problem mit der Überhitzung noch zusätzlich.

Grüße from Doeskopp
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4700
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon Golf92 » Mo 6. Apr 2015, 12:44

@Doeskopp: Vielen Dank für die differenzierte Beantwortung aller meiner Fragen. Nun weiß ich schon mal mehr!

Das das schmalbandige SSB mit legalen 12W natürlich am besten für die Datenübertragung geeignet ist, war mir schon klar. Mein Funkkumpel D1 aus Pfaffenhausen kann aber im Moment noch nicht in SSB senden, daher kann ich mir auch erste Kurzstreckenversuche in FM/AM vorstellen.

Als Software nehme ich wahrscheinlich das bekannte JVComm32. Das kann ich leider nicht unter Linux nutzen, aber ich habe auf meinem Notebook mit Multibootsystem schließlich auch noch Windows 7 laufen, wo JVComm32 bereits installiert ist.

Ob ich das nötige Kabel selber löte oder kaufe, muss ich mir noch überlegen und auch etwas recherchieren. Die Digitalkanäle kenne ich schon vom Bandplan her und auch vom Funkbetrieb, wo mir die gut hörbaren Digimode-Übertragungen schon oft aufgefallen sind.

Es hat mich auf alle Fälle gefreut, dass es außer mir doch noch jemand anderen gibt, der sich für diese Übertragungsarten interessiert. Im Afu sind solche anspruchsvollen "Spielereien" ja noch viel üblicher als in CB-Funk, wo der Sprechfunk klar im Vordergrund steht.

Ich habe an verschiedenen Stellen schon gelesen, dass die 1990er-Jahre die Hochzeit des PacketRadio waren und dass dieser digitale Datenübertragungsstandard mittlerweile schon wieder auf dem absteigenen Ast ist. Benötigt man eigentlich angesichts zeitgemäßer Hardware / Software überhaupt noch so ein teures PacketRadio-Modem oder genügen die genannten Kabel, Laptop mit Soundkarte und die entsprechende Software?

73 de Golf92
Golf92
Santiago 2
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 00:02
Wohnort: 87746 Erkheim

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon doeskopp » Mo 6. Apr 2015, 13:19

Golf92 hat geschrieben:Ich habe an verschiedenen Stellen schon gelesen, dass die 1990er-Jahre die Hochzeit des PacketRadio waren und dass dieser digitale Datenübertragungsstandard mittlerweile schon wieder auf dem absteigenen Ast ist. Benötigt man eigentlich angesichts zeitgemäßer Hardware / Software überhaupt noch so ein teures PacketRadio-Modem oder genügen die genannten Kabel, Laptop mit Soundkarte und die entsprechende Software?

73 de Golf92

Mit Deiner Digimode Verkabelung kannst Du auch Packet Radio per Soundkarte machen und brauchst nicht unbedingt einen TNC anschaffen.

Für Packet Radio gibts hier ne spezielle Abteilung. Da gibt es auch eine Software Rubrik. Falls Du mal etwas spielen willst. "AGWPE" als Modem und Paxon als Clientsoft sind schnell eingerichtet.

http://www.funkbasis.de/viewforum.php?f=72

Eigentlich ist das Netz heute mehr tot als lebendig. Vor ein paar Jahren wurde hier im Forum die Idee eines CB eigenen APRS geboren.
Das hat die Sache wieder etwas belebt. Da es auch mit Smartphones nutzbar ist, hat es sich inzwischen zu einer festen Grösse entwickelt und wird nicht nur von Funkern genutzt.

http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=13&t=29313#p306760

http://www.cbaprs.de/

Grüße from Doeskopp
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4700
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon Golf92 » Mo 6. Apr 2015, 19:05

Kann mir jemand noch einen Link schicken, wo ich so ein Interface kaufen kann?
Golf92
Santiago 2
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 00:02
Wohnort: 87746 Erkheim


Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon Golf92 » Mo 6. Apr 2015, 19:21

Das Interface soll an ein Albrecht AE 5890 EU CB-Mobilfunkgerät. Das Gerät ist neu, unverbastelt und noch original versiegelt. Es hat, glaube ich, eine 6-Polige Mikrofonbuchse. Warum haben die angebotenen Interfaces eigentlich einen USB- oder RS323-Anschluss? Mir würde ein Adapterkabel schon reichen, das an dem einen Ende einen 3,5mm-Klinkenstecker für den Kopfhörer-Out meines Notebooks und an dem anderen Ende eben einen 6-Poligen Mikrofonstecker hat. An dem Kabel müsste hat dann noch ein (idealer- aber verbotenerweise) feststellbarer Schalter sein, um das Funkgerät auf TX und wieder zurück auf RX zu schalten.
Golf92
Santiago 2
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 00:02
Wohnort: 87746 Erkheim

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon DO6WAB » Mo 6. Apr 2015, 19:27

Das Interface soll an ein Albrecht AE 5890 EU CB-Mobilfunkgerät. Das Gerät ist neu, unverbastelt und noch original versiegelt. Es hat, glaube ich, eine 6-Polige Mikrofonbuchse.

So weit so gut!

Warum haben die angebotenen Interfaces eigentlich einen USB- oder RS323-Anschluss? Mir würde ein Adapterkabel schon reichen, das an dem einen Ende einen 3,5mm-Klinkenstecker für den Kopfhörer-Out meines Notebooks und an dem anderen Ende eben einen 6-Poligen Mikrofonstecker hat.

Weil du das Signal für die PTT noch brauchst. Das wird in der Regel durch das Schaltsignal auf DTR/RTS realisiert!

An dem Kabel müsste hat dann noch ein (idealer- aber verbotenerweise) feststellbarer Schalter sein, um das Funkgerät auf TX und wieder zurück auf RX zu schalten.

Ja, macht das Signal von DTR/RTS der RS232 Schnittstelle oder dem USB Port (virtueller RS232 Port). Siehe auch da.

http://www.amateurfunkpraxis.de/cat.html
DO6WAB
 

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon Golf92 » Mo 6. Apr 2015, 19:37



Das Interface, das als letztes auf der verlinkten Seite angezeigt wird, entspricht ganz meinen Vorstellungen. Es hat am einen Ende den 6-Poligen Stecker, am anderen Ende zweimal die 3,5mm-Kline für Mikrofon-In und Lautsprecher-out und eine USB-Schnittstelle für die Steuersignale (zB. Umschaltung TX / RX). So etwas werde ich mir wahrscheinlich bald zulegen. Ich muss nur noch einmal genau nachsehen, welche Mikrofon-Schnittstelle meine Albrecht AE 5890 EU nun genau hat. Aber schon einmal vielen Dank für die Informationen!
Golf92
Santiago 2
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 00:02
Wohnort: 87746 Erkheim

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon doeskopp » Mo 6. Apr 2015, 22:41

Golf92 hat geschrieben:


Das Interface, das als letztes auf der verlinkten Seite angezeigt wird, entspricht ganz meinen Vorstellungen. Es hat am einen Ende den 6-Poligen Stecker, am anderen Ende zweimal die 3,5mm-Kline für Mikrofon-In und Lautsprecher-out und eine USB-Schnittstelle für die Steuersignale (zB. Umschaltung TX / RX).


Das ist ein 6-Pol Mini Din Stecker und das Ganze scheint für Kenwood-Transceiver konfiguriert zu sein. Der 6-Pol Stecker passt nicht und muss gewechselt werden. Die Pinbelegung ist zudem komplett anders als sie von Dir benötigt wird. Sofern Deine Funke einen Audio Ausgang an der Mikebuchse hat sollte das Teil mit nur einem Stecker funktionieren.
Der USB Stecker ist nicht nur ein Stecker sondern ein USB/ComPort- Adapter. Der wird im Gerätemanager auch als Comport angezeigt.

Ansonsten sieht das Ding ja ganz schick aus...... :D

Grüße from Doeskopp
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4700
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon DO6WAB » Di 7. Apr 2015, 06:05

Das ist ein 6-Pol Mini Din Stecker und das Ganze scheint für Kenwood-Transceiver konfiguriert zu sein.

So ist es! Kenwood hat diese 6 Pol Mini Din Data-Buchse. Für die Albrecht AE 5890 EU nicht passend. Zum basteln wird eben das hier empfohlen.
https://radioarena.co.uk/index.php?_a=product&product_id=2781
Das Manual dazu gibt es hier. http://www.radioarena.co.uk/pdf/UD03UN.pdf Ich habe so ein Kabel am Kenwood TM-G707 im Einsatz, läuft absolut problemlos.
DO6WAB
 

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon Username: » Mi 16. Aug 2017, 10:16

Die frage wie muss man den stecker vom AE5890 EU beschalten?
Pin 2 auf Pin 5 für PTT?
Pin 2 auf Pin 3 ?
Oder direkt Soundmodem PTT auf Pin 2?
Oder Pin 3 ?! :think:

Also verständlich ist das nicht. :clue:
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 241
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon doeskopp » So 20. Aug 2017, 08:41

Username: hat geschrieben:Die frage wie muss man den stecker vom AE5890 EU beschalten?
Pin 2 auf Pin 5 für PTT?
Pin 2 auf Pin 3 ?
Oder direkt Soundmodem PTT auf Pin 2?
Oder Pin 3 ?! :think:

Also verständlich ist das nicht. :clue:

Falls Du dieses meinst.

http://www.radioarena.co.uk/pdf/UD03UN.pdf

Am Interface Funkseite:
4 Audio Output (Speaker)---- (Pin 2 an Albrecht)
5 PTT----- (Pin 3 an Albrecht)
6 Audio in (MIC)----(Pin 1 an Albrecht)
Masse der Albrecht (Pin5) mit den Abschirmungen ) der Interfacekabel verbinden. Ebenfalls die Masse der PTT Steuerung.

Grüße from Doeskopp
Dateianhänge
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4700
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon Username: » So 20. Aug 2017, 09:05

Nein?
Wie schaltet man das PTT?
Pin 2 -> Pin 5?
Pin 3 -> Pin 5?
Pin 2 -> Pin 3?
Neuge hat geschrieben:Die meisten verwehren sich nur weil die Geräte teuer sind und sie die Technik nicht verstehen ( wollen ). Es ist aber nur eine Frage der Zeit bis der Amateurfunk entweder komplett ausstirbt oder mehr und mehr digital gearbeitet wird.
Username:
Santiago 4
 
Beiträge: 241
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:19

Re: Wetterfax, SSTV und RTTY im CB-Funk

Beitragvon doeskopp » So 20. Aug 2017, 09:13

Username: hat geschrieben:Nein?
Wie schaltet man das PTT?
Pin 2 -> Pin 5?
Pin 3 -> Pin 5?
Pin 2 -> Pin 3?


Seht doch oben. :think:
5 vom Interface auf 3 an Albrecht.

Grüße from Doeskopp
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4700
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Nächste

Zurück zu CB - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], comablack, Puma Mobil, TH442 und 5 Gäste